Gegen die Mitbewerber durchgesetzt

Das Königshaus bei der Proklamation (v. li.): Rustam Sadykow, Mareike Owsianski, Norman Tolzin, Annika Wedemann, Sven Marwitz und Yvonne Schröder
7Bilder
  • Das Königshaus bei der Proklamation (v. li.): Rustam Sadykow, Mareike Owsianski, Norman Tolzin, Annika Wedemann, Sven Marwitz und Yvonne Schröder
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

König Norman Tolzin freut sich nach einem erlebnisreichen Jahr auf das Schützenfest.

mum. Hanstedt. An seine Proklamation wird sich Norman Tolzin aus Nindorf noch lange gern zurückerinnern. Mit gerade einmal 25 Jahren wurde Tolzin zum jüngsten König in der Geschichte des Schützenvereins Hanstedt proklamiert.
Tolzin ist bereits seit 2011 Mitglied des Vereins. Da man dort aber erst mit 25 Jahren König werden darf, hatte Tolzin, der bereits Jungschützenkönig und zweimal Adjutant war, voriges Jahr die Gelegenheit beim Schopf ergriffen. Auf den begehrten Titel gab es drei weitere Anwärter, von denen einer Tolzins Vater Volker war. "Die drei Konkurrenten haben mir nichts geschenkt, das war ein aufreibender Wettbewerb", so der König unmittelbar nach seinem Schuss, der den Vogelrumpf zu Fall brachte.
Bei der Proklamation wurde Norman Tolzin der Beiname "Der fidele Heidjer" verliehen - eine Anspielung auf Tolzins amüsante Auftritte in der gleichnamigen Hanstedter Theatergruppe. Über die Königswürde freute sich auch seine Freundin Annika Wedemann mit ihm. Als Adjutanten wählte Tolzin Yvonne Schröder, Sven Marwitz und Rustam Sadykow sowie dessen Freudin Mareike Owsianski.
Hauptberuflich arbeitet Norman Tolzin als Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. In seiner Freizeit sind neben den Schützen Fußball, die Feuerwehr Nindorf und der Faslamsverein seine liebsten Hobbys.
Das Königsjahr wird für den jungen König aus vielerlei Gründen unvergesslich bleiben. Vor allem wohl auch deswegen, weil sich Tolzin und seine Freundin Annika Wedemann im Bus auf dem Weg zum Weseler Königsball verlobt haben. Außerdem hat der König beim Feiern festgestellt, dass sich die Königskette nicht zum Tanzen eignet. Sie riss mehrfach und musste repariert werden. Vielleicht lag das auch an der "Belastung". Nach dem Landeskönigsball im CCH in Hamburg ging es für den König ohne Zwischenstopp zum Faslam nach Hanstedt. Besonders kreativ war auch die Dekoration des eigenen Königsballs. Zum Einsatz kamen selbst geschweißte Kerzenständer aus Kupferrohr. Eine Anspielung auf seinen Beruf.
"Irgendwann möchte ich wieder König werden", sagt Tolzin. "Ich weiß aber noch nicht, wann." Bevor das Jahr zu Ende geht, möchte sich Tolzin bei allen bedanken, die ihn unterstützt haben.

Alle Termine auf einen Blick
Die Mitglieder des Hanstedter Schützenvereins haben sich erneut große Mühe gegeben, ein Fest zu organisieren, das Schützen und Gäste begeistern wird. Wer keinen Termin verpassen möchte, schaut auf diese Übersicht.
Wichtig: Der "Große Zapfenstreich" mit anschließendem Kommers am Freitag und die Proklamation und der Festball am Montag finden wieder auf dem "Geidenhof" im Herzen des Dorfes statt. "Die Verlegung weg vom Schützenplatz an der Winsener Straße zu den Bürgern in den Ort kam gerade bei den Nicht-Schützen sehr gut an", sagt Präsident Peter Ehrhorn. "Wir wünschen uns sehr, dass dieses Interesse so bleibt."

Freitag 19. Juli
18 Uhr: Sammeln der Schützen am Hotel Sellhorn
19 Uhr: Antreten zur Kranzniederlegung am Ehrenmal
im Anschluss: Ummarsch mit kurzem Versorgungsstopp (Damenkönigin und Vizekönig)
21 Uhr: Großer Zapfenstreich auf dem Geidenhof - mit dem Blasorchester Hoisdorf und dem Spielmannszug Wittorf
im Anschluss: Kommers auf dem Geidenhof mit Blasmusik, Speisen und Getränken

Samstag, 20. Juli:
9 Uhr: Sammeln der Schützen am "Heidepeter" (Harburger Straße)
im Anschluss: Ummarsch zum Festplatz
11 Uhr: Königsfrühstück in der Schützenhalle (Ehrengäste und Gastvereine)
13 bis 18 Uhr: Schießen für Schützen um Preise, Pokale und Orden
13 bis 18 Uhr: Schießen für Gäste um Preise auf dem Festplatz
Zeitgleich: interner Wettkampf der Bogengruppe und Ermittlung der Gästekönige, Kaffee und Kuchen in der Schützenhalle

Sonntag, 21. Juli:
9.30 Uhr: Antreten in Nindorf (Königsburg)
im Anschluss: Abholung von König Norman "Der fidele Heidjer" Tolzin
13 bis 18 Uhr: Schießen für Schützen um Preise, Pokale und Orden und Schießen für Gäste um Preise auf dem Festplatz, Kaffee und Kuchen in der Schützenhalle
14 Uhr: Kinderfest, Ermittlung der Kinderschützenkönige, viele Attraktionen, tolle Preise
17 Uhr: Proklamation der Kinderschützenkönige 2019 mit Preisverteilung des Kinderschützenfests (Schützenhalle)
17.30 Uhr: Schützenkönig wird ermittelt (Videoübertragung) mit musikalischem Ausklang

Montag, 22. Juli
17.30 Uhr: Ausgabe der Bedingungen ("Geidenhof")
19 Uhr: Proklamation der Schützenkönige 2019 (Schützen-, Kinder-, Gästekönig und Bogenbester)
20.30 Uhr: Festball für alle mit der Band "Starlight" ("Geidenhof")

Mittwoch, 31. Juli
19.30 Uhr: Preisverteilung in der Schützenhalle

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.