"Ihr stützt unseren Verein!"

Peter Ehrhorn (re.) ehrte Manfred Menke (v. li.) für seine 25-jährige, Klaus Schwanecke für seine 50-jährige und Axel Wiesner für seine 25-jährige Mitgliedschaft
  • Peter Ehrhorn (re.) ehrte Manfred Menke (v. li.) für seine 25-jährige, Klaus Schwanecke für seine 50-jährige und Axel Wiesner für seine 25-jährige Mitgliedschaft
  • Foto: Ines Westphalen
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Schützen-Präsident Ehrhorn lobt Engagement der Mitglieder / Aber: Mehrere Posten sind nicht besetzt.

mum. Hanstedt. Nur 68 von insgesamt 320 Mitgliedern haben in diesem Jahr an der Jahreshauptversammlung des Hanstedter Schützenvereins teilgenommen. "Das sind immerhin schon mehr als im Vorjahr", bemerkte Präsident Peter Ehrhorn. Auch alle anderen Vereinsveranstaltungen hätten generell mehr Resonanz verdient. "Hinter unseren Aktionen steht immer ein großer Aufwand und viel persönlicher Einsatz", gab er zu bedenken. Gleichzeitig bedankte sich der Präsident für das Engagement der Mitglieder. Insbesondere den Einsatz des Tresenteams und der Schießkommission hob Ehrhorn hervor. An die Anwesenden richtete er konkret seine Dankesworte: "Ihr stützt den Verein, helft und seid für ihn da!"
Veränderungen gibt es innerhalb der Damenabteilung. Weil sich niemand bereiterklärt hatte, die Leitung zu übernehmen, wird es keine separaten Übungsabende mehr geben. Anstehende Aktivitäten, wie beispielsweise das Vogelschießen der Damen, sollen künftig nach vorheriger Absprache gleichberechtigt von allen Schützenschwestern geplant werden. Ansprechpartnerin für alle Anliegen innerhalb der Damengruppe ist Birgit Schröder.
Auch die Jugendabteilung steht ohne Führung da. Nach 33 Jahren stellte sich Angelika Lemke aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder zur Wahl. Allerdings führte sie auch aus, dass die Gruppe der Jugendlichen zurzeit ohnehin sehr klein sei. Personelle Veränderungen gibt es auch bei der Schießkommission. Der erste Schießwart Andreas Kleemann kandidierte nicht wieder für dieses Amt, auch hier gibt es vorerst keinen Nachfolger. Für die nächsten zwei Jahre wird die Schießkommission daher kommissarisch von Bernd Schröder und Daniel Schiebler geführt.
Von einer Rekordbeteiligung beim Samtgemeinde-Bogenturnier berichtete die Bogenabteilung. Da die Vorbereitungen für diese Veranstaltungen aufgrund der guten Resonanz kaum noch zu bewältigen seien, will sich die Gruppe künftig mit den Egestorfer Bogenschützen zusammentun.
Turnusmäßige Neuwahlen ergaben folgende Ergebnisse: Präsident Peter Ehrhorn wurde einstimmig wiedergewählt, Martin Bahls löst Michael Dirksen nach acht Jahren als Bogenwart ab, Birgit Hetzel wurde erneut zur Schriftführerin gewählt, auch Thomas Lohff (1. Kommandeur), Gerd Rohr (Kassenwart) und Jörn Bargmann (3. Vorsitzender) wurden wiedergewählt.
Besonderer Dank wurde dem Präsidenten für die sehr intensive Vorarbeit zur Satzungsänderung ausgesprochen. Die neue Satzung war deshalb erforderlich, weil es in der alten Satzung Formfehler gab, erläuterte Peter Ehrhorn.
Bevor die Versammlung über die Beitragserhöhung abstimmte, führte der Präsident aus, dass der Verein ohne zusätzliche Veranstaltungen wie das Oktoberfest und das Kuchenbüfett auf dem Weihnachtsmarkt sehr schlecht dastände. "Wir könnten unsere Rechnungen nicht mehr begleichen", betonte er. Darüber hinaus ständen weiterhin Sanierungsarbeiten in der Halle an. Die Versammlung stimmte der Erhöhung der Beiträge daher zu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.