Trotz Corona: IGH-Mitglieder sind in Hanstedt wieder aktiv

mum. Hanstedt. Dem Coronavirus zum Trotz engagieren sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft Hanstedt (IGH) nach wie vor für ihr Dorf. Gerade haben die fleißigen Senioren ein Insektenhotel zusammengebaut und es mit einem Dach und Standpfeilern versehen.
Typisch für die IGH-Mitglieder: Das Insektenhotel ist recht groß geworden. Es steht nun auf einer Feuchtwiese an der Winsener Straße zwischen dem Autohaus Menke und der Schlachterei Dierksen. "Diese Grünfläche wurde voriges Jahr als erste Hanstedter Blumenwiese angelegt", sagt IGH-Sprecher Klaus Schwanecke. Stifterin ist Apothekerin Astrid Ellerbrock. Sie stellte auch das Material für das Insektenhotel zur Verfügung. "Nun hoffen wir gemeinsam, dass die Blumen die ideale Heimat für unsere Insekten sind, die dann das Nisthaus nutzen."
Auf dem Foto: Astrid Ellerbrock unterstützte die IGH-Mitglieder Horst Jendryssek (v. li.), Günther Bargmann und Jochen Meyer bei der Insektenhotel-Aktion.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen