Die Ferien sind vorbei: Jetzt wird wieder Politik gemacht

Kai Seefried  Fotos: CDU/privat
3Bilder
Service

Familienunternehmen: Viel Tradition, wenig Frauen

Traditionsunternehmen in Familienhand sind eine der großen Stützen des deutschen Mittelstands. Was allerdings die Besetzung von Führungspositionen betrifft, scheint ein Großteil der Firmen noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen zu sein. Eine Drohende Folgen für die Zukunft Familienunternehmen hätten einen “Blind Spot”, wenn es um das Thema Frauen in Führungspositionen ginge, nennen diesen Umstand Wiebke Ankersen und Christian Berg, die Geschäftsführer von Allbright. Zwar seien Firmen in...

Was haben unsere Landtagsabgeordneten "auf dem Zettel"? Fragen an Kai Seefried, Heiner Schönecke und Helmut Dammann-Tamke

(jd). Mit dem Schulbeginn endet auch die parlamentarische Sommerpause im Landtag in Hannover. Damit hat auch unsere Abgeordneten aus der Region der politische Alltag wieder. Bereits in der übernächsten Woche findet die erste Plenarsitzung des zweiten Halbjahres statt. Das WOCHENBLATT hat die CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried, Helmut Dammann-Tamke und Heiner Schönecke gefragt, wie sie die parlamentarische Pause verbracht haben und mit welchen Themen sie in die neue Sitzungsperiode starten.

Kai Seefried

WOCHENBLATT: Was haben Sie in den Ferien gemacht?
Seefried: Ich war eine Woche mit meiner Familie im Urlaub und wir haben Auszeiten am Krautsander Elbstrand genutzt. Ansonsten war ich viel in meinem Wahlkreis unterwegs. Zur Zeit befinde ich mich auf der Sommertour als Generalsekretär der CDU in Niedersachsen. Sommerpause bedeutet lediglich, dass der Parlamentsbetrieb ruht.
WOCHENBLATT: Welche politischen Themen stehen für Sie persönlich als nächstes auf der Agenda?
Seefried: Als Generalsekretär steht für mich der Landesparteitag Anfang September im Vordergrund. Für meine Landtagsarbeit als Stader Abgeordneter stehen für mich die Themen A20 und das LNG-Terminal Stade ganz oben. Ich bin zuversichtlich, dass wir bei beiden Themen gut unterwegs sind.
WOCHENBLATT: Wann dürfen wir Ihren nächsten Redebeitrag im Plenum erwarten?
Seefried: Wir haben noch keine Tagesordnung für die kommende Landtagssitzung. In jedem Fall wird aber das Thema A20 auf dem Programm stehen, da die Grünen einen Planungsstopp fordern. Das lehne ich ab. Mit der CDU ist die Regierung endlich wieder handlungsfähig und wir können wichtige Infrastrukturprojekte starten.
WOCHENBLATT: Was wird aus Ihrer Sicht das wichtigste Thema für die Landespolitik bis Jahresende sein?
Seefried: Endlich die Themen Unterrichtsversorgung, Schulausfall und Lehrerabordnungen in den Griff bekommen! Eltern, Schüler und Lehrkräfte erwarten zu Recht mehr Verlässlichkeit. Vom Kultusminister erwarte ich mehr. Die CDU hat den Weg für 1000 neue Lehrerstellen frei gemacht und gute Grundlagen geschaffen, um die Probleme im Schulsystem anzugehen. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen - die Initiativen müssen vom Minister ausgehen. Ich werde das Thema weiter vorantreiben, mir liegt die Bildung unserer Kinder, auch selbst als Vater, am Herzen.

Helmut Dammann-Tamke

WOCHENBLATT: Was haben Sie in den Ferien gemacht?
Dammann-Tamke: Ich habe die ersten drei Wochen auf meinem Hof gearbeitet und die Tiere versorgt - als Urlaubsvertretung für unseren Mitarbeiter. Das war ein Vollzeitjob, aber auch mal ein guter Ausgleich zu meiner sonstigen Tätigkeit. Die restliche Zeit habe ich damit verbracht, die Papiere für den Hof auf Vordermann zu bringen sowie Behördengänge zu erledigen. Zum ersten Mal im meiner 15-jährigen Abgeordnetenzeit bin ich nicht auf Sommertour gegangen. Ich war aber auch schon überall.
WOCHENBLATT: Welche politischen Themen stehen für Sie persönlich als nächstes auf der Agenda?
Dammann-Tamke: Das Thema Trockenheit steht für mich ganz oben. Die Frage, wie mit Dürreperioden umzugehen ist, wird eine große gesellschaftspolitische Diskussion entfachen. Als agrarpolitischer Sprecher meiner Fraktion habe ich die Aufgabe, einen Beitrag zu dieser Debatte zu leisten. Die jetzigen Wetterextreme sind Folgen des Klimawandels. Auch die Landwirtschaft ist hier gefordert: Gerade bei der Viehhaltung entsteht klimaschädliches Methangas. Das Gas könnte herausgefiltert werden, doch das geht nur in geschlossenen Stallungen. Das würde mit dem Tierwohl kollidieren: Wie soll dann Weidegang möglich sein?
WOCHENBLATT: Wann dürfen wir Ihren nächsten Redebeitrag im Plenum erwarten?
Dammann-Tamke: Ich denke, zur Dürrekatastrophe in der Landwirtschaft wird es eine aktuelle Stunde im Landtag geben. Dann habe ich bestimmt etwas zu diesem Thema zu sagen.
WOCHENBLATT: Was wird aus Ihrer Sicht das wichtigste Thema für die Landespolitik bis Jahresende sein?
Dammann-Tamke: Der erste gemeinsam von der rot-schwarzen Koalition ausgearbeitete Haushalt wird uns bis zum Jahresende stark beschäftigen. Hier geht es vor allem um Ausgabendisziplin: Am Ende muss eine schwarze Null stehen. Aber auch die Flüchtlingspolitik - Stichwort Ankerzentren - ist ein Thema von großer Bedeutung. Hier dürfen wir die Debatte nicht dem rechten Rand überlassen.

Heiner Schönecke

WOCHENBLATT: Was haben Sie in den Ferien gemacht?
Schönecke: Ich habe viele Termine in meinem Wahlkreis wahrgenommen und mich dort vor allem mit den Straßenbaumaßnahmen beschäftigt. Meinen Urlaub habe ich wie jedes Jahr auf Helgoland verbracht.
WOCHENBLATT: Welche politischen Themen stehen für Sie persönlich als nächstes auf der Agenda?
Schönecke: Mit Sicherheit werde ich mich intensiv mit der schwierigen Verkehrssituation für die Pendler nach Hamburg beschäftigen. Die vielen Baustellen sind derzeit ein großes Problem. Auch die Fahrstuhlmisere an den Bahnhöfen habe ich auf dem Zettel. Der neue Fahrstuhl in Tostedt ist schon wieder ausgefallen.
WOCHENBLATT: Wann dürfen wir Ihren nächsten Redebeitrag im Plenum erwarten?
Schönecke: Im September-Plenum wird sich der Landtag mit der HVV-Erweiterung um einen zusätzlichen Ring beschäftigen. Dann ist auch eine Rede von mir vorgesehen, in der ich die Verhandlungen mit dem HVV, die zusätzlichen Kosten für das Land und die Auswirkungen auf die Pendler thematisiere.
WOCHENBLATT: Was wird aus Ihrer Sicht das wichtigste Thema für die Landespolitik bis Jahresende sein?
Schönecke: Neben dem Haushalt sind nach meiner Meinung die Bildung, die Sicherheit und der Verkehr ganz wichtige Handlungsfelder für die Landespolitik.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Panorama
Hier wird aus Grundwasser Trinkwasser gemacht: Hans-Werner Hinck, Peter Sommer und Fred Carl in der offenen Filteranlage in Dollern
  4 Bilder

Ein Appell an alle Bürger im Landkreis Stade
Trinkwasserverband Stade: Wasser ist ein Lebensmittel

Mit dem kostbaren Gut Wasser sorgsam umgehen, dazu raten Fred Carl, Geschäftsführer des Trinkwasserverbandes Stade, der Verbandsvorsitzende Hans-Werner Hinck und dessen Vorgänger Peter Sommer. Dieser Appell richtet sich an die Bewohner des gesamten Landkreises und nicht nur an die Bewohner auf der Geest, die jetzt aufgrund ihrer hohen Ortslage mehrfach erleben mussten, dass der Wasserdruck an warmen Tagen abfiel und das Wasser nur noch tröpfchenweise aus dem Hahn kam (das WOCHENBLATT...

Politik
Üppig zeigt sich das Jakobskreuzkraut auf der Ökokontofläche bei Ramelsloh und Ohlendorf

Giftige Pflanze in Seevetal
Das Jakobskreuzkraut sorgt für Aufregung in Ramelsloh

ts. Ramelsloh. Das Jakobskreuzkraut breitet sich auf der sogenannten Ökokontofläche am Rübenberg und Hinter den Höllen in der Ortschaft Ramelsloh aus. Die giftige, hier heimische Pflanze kann die Gesundheit von Pferden und anderen Weidetieren bedrohen. Nach dem Verzehr können bereits geringe Mengen bei den Tieren zu Leberschäden führen. Bürger haben deshalb die Seevetaler Gemeindeverwaltung in einer E-Mail aufgefordert, das Jakobskreuzkraut auf der nachhaltig bewirtschafteten Fläche...

Sport
Gegen Bayer Leverkusen gewannen die BSV-Handballerinnen 28:22 - hier Zugang Johanna Heldmann am Ball
  2 Bilder

Drei Testspiele gewonnen
BSV-Handballtrainer Dirk Leun: Es ist noch Luft nach oben

Das war ein erfolgreiches Testwochenende für die Handballerinnen des Buxtehuder SV, sowohl für die Organisatoren, die zum ersten Mal seit dem Beginn der Corona-Krise wieder Zuschauer in die Halle Nord ließen, als auch in sportlicher Hinsicht. Die Mannschaft von Trainer Dirk Leun gewann alle drei Partien: 28:26 gegen die HSG Blomberg-Lippe, 28:22 gegen Bayer Leverkusen und 32:22 gegen den Kooperationspartner Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten. Gegen die drei Ligakonkurrenten zeigte das...

Panorama
Mitglieder des RSG Nordheide und Jäger nach ihrem Einsatz im Höllental im Lohberger Naturschutzgebiet
  2 Bilder

Gemeinsamer Einsatz von Jägern und Radsportlern
Illegale Rennpiste in Buchholz beseitigt

bim. Buchholz. Mitglieder der Jägerschaft des Landkreises Harburg und der Radsportgemeinschaft (RSG) Nordheide haben die Downhill-Strecke, die illegale Mountainbike-Piste im Höllental im Lohberger Naturschutzgebiet, abgebaut und die Überreste sowie die tiefen Löcher beseitigt. Wie berichtet, hatten sich Spaziergänger über Downhill-Biker beschwert, die mit ihren speziell gefertigten Zweirädern aus dem Wald geschossen und gefährlich nah an ihnen vorbeigerast waren. Dadurch standen auch die...

Panorama
Blauer Himmel, Heide und Heidschnucken - dieses Jahr dürfen sich die Wanderer und Spaziergänger auf eine besonders schöne Blüte freuen
  2 Bilder

Heideblüte startet bald
Lila Schimmer, so weit das Auge reicht

VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide erwartet eine hervorragende Heideblüte.  mum. Hanstedt/Undeloh. Das sind ja mal gute Nachrichten - trotz Corona: Im Hinblick auf ihre Hochblüte wird sich die Heide auch in diesem Jahr wieder perfekt an das Drehbuch halten. Obwohl bereits seit einigen Wochen erste blühende Exemplare der Besenheide beobachtet wurden, ist erst an diesem Wochenende in einigen Bereichen ein flächenhafter lila Schimmer zu beobachten und die Hochblüte wird somit wieder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen