Gesundheitsamt gibt Entwarnung
Trinkwasser muss in Teilen der Samtgemeinden Fredenbeck und Harsefeld nicht mehr abgekocht werden

Die Bürger in den Samtgemeinden Harsefeld und Fredenbeck können Trinkwasser aus der Leitung wieder ohne Abkochen nutzen
  • Die Bürger in den Samtgemeinden Harsefeld und Fredenbeck können Trinkwasser aus der Leitung wieder ohne Abkochen nutzen
  • Foto: tp
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Harsefeld/Fredenbeck. Das Gesundheitsamt des Landkreises Stade hebt die Empfehlung, das Trinkwasser in Teilen der Gemeinden Fredenbeck und Harsefeld vor dem Genuss abzukochen, auf. Die neusten Laborergebnisse haben die Enterokokken nicht bestätigt. Verbraucher in den Bereichen Groß Fredenbeck, Deinste, Helmste, Lusthoop, Ohrensen, Harsefeld, Hollenbeck und Ahlerstedt können auf das Abkochen verzichten.

Gesundheitsamtsleiterin Dr. Ilka Hedicke: „Ein erster Hinweis auf Enterokokken hat sich in den weiteren Untersuchungen bis heute nicht bestätigt, sodass wir das Abkochgebot zurücknehmen können.“ Aber: In einigen Proben wurden dennoch Verunreinigungen gefunden. Hierbei handelt es sich um coliforme Bakterien. Dies spricht in der Regel für ein technisches Problem und nicht für ein hygienisches, so dass die Abkochempfehlung jetzt zurückgenommen werden konnte. Dr. Ilka Hedicke: „Nach Einschätzungen des Gesundheitsamtes sind keine Maßnahmen seitens der Verbraucher erforderlich.“

Aller Voraussicht nach, ist die Verunreinigung auf die Erneuerung einer großen Trinkwasserleitung im Zuge der Sanierung der Kreisstraße 1 in Fredenbeck zurückzuführen. Die Untersuchungen dazu dauern an. Auch in den kommenden Tagen werden weiter Proben genommen und Spülstellen vom Trinkwasserverband Stader Land betrieben.

Trinkwasser auf der Stader Geest mit Keimen belastet
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen