Wettkampf in Horneburg war trotz erschwerter Bedingungen, dafür mit hervorragenden Ergebnissen ein voller Erfolg
Schnell, schneller, Sprinter

Selina Langhoff beim Zieleinlauf Foto: Heiko Jenke
2Bilder
  • Selina Langhoff beim Zieleinlauf Foto: Heiko Jenke
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Horneburg. Die Sportveranstaltung, die kürzlich auf dem Sportplatz in Blumenthal in Horneburg stattfand, stand ganz im Zeichen der schnellen Läufe. Zum neunten Mal veranstaltete der VfL Horneburg den Sprintertag, an dem zahlreiche Horneburger Grundschüler und Sportler aus ganz Niedersachsen und Schleswig-Holstein teilnahmen.

Insgesamt 84 Sportler - davon allein 63 Kinder unter 14 Jahren - machten sich auf den Weg, um sich in den Sprintdisziplinen von 50 Metern bis 400 Metern zu messen. Auch die ersten und zweiten Klassen der Grundschule Horneburg waren am Start, um die Schulmeisterin und den Schulmeister 2019 über 50 Meter zu ermitteln. Meisterin und gleichzeitig auch Titelverteidigerin ist Ecem Gezer. Als Meister konnte sich Kyle Knöri durchsetzen. Beide Schüler trainieren schon seit einigen Jahren in der Leichtathletik-Sparte des VfL Horneburg und liefen vielleicht auch dadurch ihren Schulkameraden davon. In den Altersklassen unter 12 Jahren fanden aufgrund der hohen Teilnehmerzahl 14 Laufdurchgänge statt. "Ein Rekordergebnis", so Cord Meyer, Spartenleiter beim VfL.

Der einzige Wermutstropfen der Veranstaltungen war allerdings der zwischenzeitliche technisch begründete Ausfall der elektronischen Zeitmessanlage. So musste die gute alte Stoppuhr aus der Kiste geholt werden. Aber auch mit händischer Messweise konnten laut Meyer hervorragende Ergebnisse vermeldet werden.

Über 50 Meter erreichten Louis Cottone (M11) mit 8,24 Sekunden, Lukas Behre (M9) in 8,88 Sekunden und Mia Detje (W9) in 8,46 Sekunden (alle TuS Harsefeld) sowie Hanna Mothes (W8) mit 8,98 Sekunden und Kyle Knöri (M8) mit 8,91 Sekunden (beide VfL Horneburg) die schnellsten Zeiten. Selina Langhoff (U18) vom Buxtehuder SV lief über 100 Meter mit 13,2 Sekunden und 200 Meter mit 27,3 Sekunden die schnellsten Tageszeiten. Die Harsefelderin Anna Ropers (W14) zeigte ihr Talent bei den Hürden. Sie startete über 80 Meter Hürden in 13,0 Sekunden und über die schwierige 300-Meter-Hürden-Distanz in 54,3 Sekunden. Da sie die einzige war, die sich an diese Strecke heranwagte, nominierte der VfL Horneburg Neuling Adrian Solibieda (M15) für die 300 Meter nach, um Anna zu unterstützen. Adrian wurde für sein sportliches Verhalten mit einer guten Zeit von 48,8 Sekunden belohnt.

Auch Clemens Bluschke (U18) von der LG Kreis Stade-Nord hatte sich für die 110 Meter Hürden und 400 Meter Hürden einiges vorgenommen. Mit seinen erbrachten Leistungen von 16,0 Sekunden bzw. 61,75 Sekunden war auch sein Trainer Gerd Prinzler sehr zufrieden. Der älteste Teilnehmer war mit 86 Jahren Gert-Heinz Pieper (RW Cuxhaven). Er startete über 100 Meter und lief dabei stolze 19,1 Sekunden.

Selina Langhoff beim Zieleinlauf Foto: Heiko Jenke
Clemens Bluschke gab alles bei den 110 Meter Hürden Foto: Heiko Jenke

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen