Wieder ein Rekordjahr

Die Lüneburger Heide erfreut sich steigender Beliebtheit - daran konnte auch der heiße Sommer nichts ändern
  • Die Lüneburger Heide erfreut sich steigender Beliebtheit - daran konnte auch der heiße Sommer nichts ändern
  • Foto: Lüneburger Heide GmbH
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Tourismus wächst trotz ausgebliebener Heideblüte / 5,7 Millionen Übernachtungen.

(mum). Der Tourismus in der Lüneburger Heide entwickelt sich weiterhin positiv. Auch im zehnten Jubiläumsjahr der Lüneburger Heide GmbH gab es eine Steigerung der Übernachtungszahlen zu verzeichnen. Insgesamt wuchsen die Übernachtungen in der Heide um 2,77 Prozent auf 5,7 Millionen, berichtet das Landesamt für Statistik Niedersachsen. Damit konnte die Lüneburger Heide erneut ein Rekordjahr verzeichnen.
Dabei waren die Touristiker durchaus pessimistisch eingestellt in ihren Erwartungen, da die ausgebliebene Heideblüte und die Hitzeperiode für wenig Freude bei den Urlaubern gesorgt haben. "Wir haben kurzfristig im Sommer kaum Buchungen bekommen", so Lüneburger-Heide-Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch. "Die Temperaturen waren einfach zu heiß für Wanderer oder Radfahrer." So hatte man sich eher auf ein Halten des hohen Vorjahresergebnisses eingerichtet. Gute Buchungszahlen in der Nebensaison im Frühling und Herbst sorgten allerdings für ein deutliches Plus in der Übernachtungsstatistik.
"Aufgrund der ausgebliebenen Heideblüte mitten in der Saison mussten wir unser Marketing schnell umstellen und die Gelder verlagern", sagt von dem Bruch. So wurden geplante Fotoshootings umdisponiert und Filmdrehs verschoben. Für die Urlauber wurde über die Website der Lüneburger Heide ein Alternativprogramm angeboten, das sich auf die vielseitigen Attraktionen der Region stützte. Für das laufende Jahr ist man optimistisch und hofft, dass die Heide wieder, wie üblich, blüht. Der Start in das Jahr war auf jeden Fall gut, denn die Buchungen über die Website der Lüneburger Heide lagen bereits im Januar 25 Prozent über dem Vorjahr.

30 Millionen Tagesgäste
Zwischen Hannover und Hamburg liegen die Naturparke Lüneburger Heide und Südheide, die jährlich rund 30 Millionen Tagesgäste anziehen. Dazu kommen 7,6 Millionen Übernachtungen, verteilt auf rund 400 Hotels und Pensionen sowie 1.000 Ferienwohnungen. Seit zehn Jahren ist die Lüneburger Heide in ihrem Segment damit Deutschlands am stärksten wachsende Region. Rund um die urigen Dörfer Wilsede und Bispingen befindet sich mit 23.400 Hektar die größte zusammenhängende Heidefläche Mitteleuropas. Sie wurde bereits 1921 unter Naturschutz gestellt und ist damit das älteste Naturschutzgebiet Deutschlands. Das Gebiet der Lüneburger Heide erstreckt sich auf die Landkreise Lüneburg, Celle, Harburg, Uelzen und Heidekreis. 

Mehr Gäste aus dem Ausland
Die Lüneburger Heide verzeichnet einen Zuwachs von 3,11 Prozent an Übernachtungen ausländischer Gäste, der Anteil an der Gesamtzahl beträgt nun 8,8 Prozent. "Das ist immer noch viel zu wenig, aber eine Entwicklung in die richtige Richtung", sagt Ulrich von dem Bruch, der sich einen Anteil von 15 Prozent wünscht.
Kopf an Kopf liegen die beiden größten Märkte Dänemark und Niederlande bei den touristischen Übernachtungen. In den vergangenen Jahren behaupteten die Dänen immer den ersten Platz. Das hat sich 2018 geändert: Die Niederländer überholten die Dänen mit einem satten Plus von 8,1 Prozent. Fast 30 Prozent der Übernachtungen der Niederländer können dem Center Parcs Bispinger Heide zugeordnet werden, auch die Campingplätze sorgten 2018 aufgrund des Wetters für einen starken Zuwachs. In den Top 5 finden sich weiterhin Schweden, die Schweiz und Polen.
Um die Gastgeber stärker auf die ausländischen Gäste vorzubereiten, arbeitet die Lüneburger Heide GmbH mit der Metropolregion Hamburg in dem Projekt "Welcome to Metropolregion" zusammen. Heimische Dienstleister werden kostenlos fit für internationale Gäste gemacht. Auch die englische Website der Lüneburger Heide verzeichnet eine wachsende Zahl an Zugriffen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen