„Jung, schwarz und sexy!“ - Neue CDU-Kreisvorsitzende Britta Witte will Mitgliederwerbung stärken

Die neue Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Britta Witte mit Schatzmeister Jürgen Böhme (2. v. li.) und den Stellvertretern Malte Kanebley (v. li.), André Bock und Christian Horend
7Bilder
  • Die neue Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Britta Witte mit Schatzmeister Jürgen Böhme (2. v. li.) und den Stellvertretern Malte Kanebley (v. li.), André Bock und Christian Horend
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

„Ich möchte meine eigenen kleinen Fußspuren neben die meines Vorgängers setzen“, sagte Britta Witte. Seit Samstag ist die 55-jährige Jesteburgerin neue Kreisvorsitzende der CDU im Landkreis Harburg. Witte löst niemand geringeren als Michael Grosse-Brömer ab. Der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hatte das Amt 22 Jahre inne. Witte lobte ihren Vorgänger als Institution, „die man nicht ersetzen kann“. Sie wolle sich verstärkt dafür einsetzen, dass die einzelnen CDU-nahen Institutionen besser kooperieren.
Grosse-Brömer nannte seinen fordernden Posten in Berlin als Grund für sein Ausscheiden. „Schon jetzt hat mich Britta Witte häufig auf Sitzungen vertreten“, so der Christdemokrat. „Ich freue mich, dass sie das Amt jetzt offiziell übernimmt.“

(mum). „Jung, schwarz und sexy!“ - so möchte Britta Witte die CDU sehen. Witte steht vor einer anspruchsvollen Aufgabe: Am Samstag wurde die 55 Jahre alte Jesteburgerin in „Böttchers Gasthaus“ (Nenndorf) zur neuen Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes im Landkreis Harburg gewählt. 157 der 184 stimmberechtigten Mitglieder sprachen Witte das Vertrauen aus (89 Prozent). „Ich bin sicher, dass das Amt bei Britta Witte in guten Händen ist“, sagt Michael Grosse-Brömer. 22 Jahre führte er den Kreisverband. „Ich sehe, dass mir immer weniger Zeit zur Verfügung steht“, so der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Schon jetzt habe ihn Witte häufig bei Sitzungen vertreten.
Die gelernte Reiseverkehrskauffrau ist in Hamburg geboren, nennt den Landkreis Harburg aber seit 28 Jahren ihr Zuhause. Sie ist verheiratet und hat drei Kinder. Witte ist seit 1996 CDU-Mitglied; zwischen 2001 und 2012 war sie Vorsitzende des Ortsverbandes Jesteburg. Seit 2001 ist die 55-Jährige ständiges Mitglied im Gemeinde- und Samtgemeinderat. Witte ist derzeit Fraktionsvorsitzende und leitet den Bauausschuss. Zudem ist sie Geschäftsführerin der Gruppe CDU/WG im Kreistag. Ihre neuen Aufgaben wird sie gut einschätzen können, zumal sie seit 14 Jahren Mitglied des Kreisvorstandes ist. In den vergangenen sechs Jahren stand sie Grosse-Brömer als Stellvertreterin zur Seite.
„Ich möchte den Fokus künftig stärker auf die CDU im Landkreis richten“, so Witte. Sie verstehe den Kreisvorstand in erster Linie als eine organisatorische Einheit, die in das Innenverhältnis der Partei wirkt. „Tagespolitik wird in den Ortsverbänden und im Kreistag gemacht“, so Witte. Witte will die Mitgliederwerbung verbessern, in dem sie das Interesse an der Politik weckt. „Zudem möchte ich den Frauen-Anteil in der CDU erhöhen.“
• Während des Kreisparteitags erhielten die Mitglieder Informationen aus Kreis-, Landes- und Bundespolitik aus erster Hand. Die Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und André Bock nahmen etwa die Arbeit von Ministerpräsident Stephan Weil aufs Korn („verfehlte Schulpolitik, aufgeblasener Regierungsapparat und sinnfreie Gesetze“).
• In seinem Redebeitrag macht Michael Grosse-Brömer den positiven Einfluss seiner Partei auf Bundesebene deutlich. „Wir haben eine Steuererhöhung verhindert.“ Grosse-Brömer sprach sich für Zuwanderung aus und betonte die Wichtigkeit von Europa für die deutsche Wirtschaft.
• Hans-Heinrich Aldag (Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion) zeigte sich begeistert vom Erfolg seiner Partei auf Kreisebene. „Uns ist es gelungen, alle wichtigen Positionen zu besetzen“, so Aldag. Außer Landrat Rainer Rempe, stelle man mit Anette Randt noch die stellvertretende Landrätin. Zudem sei der gerade gewählte Erste Kreisrat Kai Uffmann auch CDU-Mitglied.

Weitere Wahl-Ergebnisse:
Stellvertretende Vorsitzende sind - wie vorgeschlagen - André Bock aus Winsen (97,2 Prozent), Christian Horend aus Buchholz (92 Prozent) und Malte Kanebley aus Neu Wulmstorf (72,1 Prozent). Jürgen Böhme aus Hollenstedt wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt (98,4 Prozent). Neue Beisitzer sind Hans-Joachim Menke (Egestorf), Carolin Schütz (Rosengarten), Matthias Weigmann (Neu Wulmstorf), Robert Ehrenpfordt (Buchholz), Jörg Hartmann (Seevetal), Sybille Kahnenbley (Seevetal), Jörn Lüttjohann (Elbmarsch), Christiane Oertzen (Salzhausen), Anette Randt (Heidenau) und Andrea Röhrs (Winsen).

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama
Coronatests sind noch immer wichtig
  2 Bilder

Wurden Corona-Testzentren viel zu früh geschlossen?

Experten warnen vor neuer Corona-Gefahr durch Urlaubsrückkehrer / Kritik aus der Politik (jab/thl). Sind die Corona-Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), die z. B. an den Krankenhäusern Winsen und Buchholz sowie in Stade neben dem Gebäude der Kassenärztlichen Vereinigung standen, zu früh geschlossen worden? Zwar gab es bisher noch keinen großen Ansturm auf die Arztpraxen, in denen die Tests jetzt durchgeführt werden sollen. Doch das kann sich schnell ändern: Die...

Politik
Üppig zeigt sich das Jakobskreuzkraut auf der Ökokontofläche bei Ramelsloh und Ohlendorf

Giftige Pflanze in Seevetal
Das Jakobskreuzkraut sorgt für Aufregung in Ramelsloh

ts. Ramelsloh. Das Jakobskreuzkraut breitet sich auf der sogenannten Ökokontofläche am Rübenberg und Hinter den Höllen in der Ortschaft Ramelsloh aus. Die giftige, hier heimische Pflanze kann die Gesundheit von Pferden und anderen Weidetieren bedrohen. Nach dem Verzehr können bereits geringe Mengen bei den Tieren zu Leberschäden führen. Bürger haben deshalb die Seevetaler Gemeindeverwaltung in einer E-Mail aufgefordert, das Jakobskreuzkraut auf der nachhaltig bewirtschafteten Fläche...

Sport
Gegen Bayer Leverkusen gewannen die BSV-Handballerinnen 28:22 - hier Zugang Johanna Heldmann am Ball
  2 Bilder

Drei Testspiele gewonnen
BSV-Handballtrainer Dirk Leun: Es ist noch Luft nach oben

Das war ein erfolgreiches Testwochenende für die Handballerinnen des Buxtehuder SV, sowohl für die Organisatoren, die zum ersten Mal seit dem Beginn der Corona-Krise wieder Zuschauer in die Halle Nord ließen, als auch in sportlicher Hinsicht. Die Mannschaft von Trainer Dirk Leun gewann alle drei Partien: 28:26 gegen die HSG Blomberg-Lippe, 28:22 gegen Bayer Leverkusen und 32:22 gegen den Kooperationspartner Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten. Gegen die drei Ligakonkurrenten zeigte das...

Panorama
Mitglieder des RSG Nordheide und Jäger nach ihrem Einsatz im Höllental im Lohberger Naturschutzgebiet
  2 Bilder

Gemeinsamer Einsatz von Jägern und Radsportlern
Illegale Rennpiste in Buchholz beseitigt

bim. Buchholz. Mitglieder der Jägerschaft des Landkreises Harburg und der Radsportgemeinschaft (RSG) Nordheide haben die Downhill-Strecke, die illegale Mountainbike-Piste im Höllental im Lohberger Naturschutzgebiet, abgebaut und die Überreste sowie die tiefen Löcher beseitigt. Wie berichtet, hatten sich Spaziergänger über Downhill-Biker beschwert, die mit ihren speziell gefertigten Zweirädern aus dem Wald geschossen und gefährlich nah an ihnen vorbeigerast waren. Dadurch standen auch die...

Panorama
Blauer Himmel, Heide und Heidschnucken - dieses Jahr dürfen sich die Wanderer und Spaziergänger auf eine besonders schöne Blüte freuen
  2 Bilder

Heideblüte startet bald
Lila Schimmer, so weit das Auge reicht

VNP Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide erwartet eine hervorragende Heideblüte.  mum. Hanstedt/Undeloh. Das sind ja mal gute Nachrichten - trotz Corona: Im Hinblick auf ihre Hochblüte wird sich die Heide auch in diesem Jahr wieder perfekt an das Drehbuch halten. Obwohl bereits seit einigen Wochen erste blühende Exemplare der Besenheide beobachtet wurden, ist erst an diesem Wochenende in einigen Bereichen ein flächenhafter lila Schimmer zu beobachten und die Hochblüte wird somit wieder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen