Tradition trifft auf Spaß: Jesteburg feiert Schützenjubiläum und Dorffest

Sie lenken heute die Geschicke des Jesteburger Schützenvereins (v. li.): Schriftführer Norbert Viedt, Präsident Torsten Lange und Vizepräsident Sven Hatesuer
7Bilder
  • Sie lenken heute die Geschicke des Jesteburger Schützenvereins (v. li.): Schriftführer Norbert Viedt, Präsident Torsten Lange und Vizepräsident Sven Hatesuer
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Der Gemeinde Jesteburg steht ein besonderes Jubiläum in diesem Jahr bevor: Der Jesteburger Schützenverein feiert sein 150-jähriges Bestehen. „Damit sind wir nicht nur der älteste Verein in Jesteburg, sondern zählen auch zu den fünf ältesten Schützenvereinen im Landkreis Harburg“, freut sich Norbert Viedt. Er hat die Ehre, dieses Jahr als König mitzugestalten.
Anlässlich dieses Jubiläums findet das Dorffest im Zuge Schützenfestes statt. Außerdem steht es unter dem Motto: „Jesteburg feiert das 150-jährige Jubiläum unserer Schützen“.

mum. Jesteburg. Die Jesteburger fiebern ihrem Jubiläums-Schützenfest entgegen. Hier alle wichtigen Termine auf einem Blick:

Mittwoch, 28. Mai:
18.30 Uhr: Festzeltöffnung
19 Uhr: Begrüßung der Gäste, gemeinsames Essen, besondere Ehrungen
Freitag, 30. Mai
17 Uhr: Reveille - Aufruf zum Sammeln
18.30 Uhr: Sammeln vor der Heimatscheune in der Brückenstraße (Bewirtung durch das Lokal „Destinos“)
19.15 Uhr: Antreten der Schützen vor der Heimatscheune, Marsch zum Festplatz, Verpflichtung neuer Mitglieder, Beförderungen und Ehrungen
21 Uhr: Fackelumzug ab dem Sportplatz durch den Ort
21.30 Uhr: Feierstunde am Ehrenmal mit Spielmannszug und Blasorchester
22.30 Uhr: Kommers bei S.M. Norbert Viedt im großen Festzelt

Samstag, 31. Mai:
13 Uhr: Sammeln in der Straße „Am Gänsekamp“ (gegenüber der Eisdiele bei Familie Viedt)
13.45 Uhr: Marsch zum Festplatz
14.15 Uhr: Abholung der Kinder und Eltern vom Stubbenhof
14.30 Uhr: Kinderschützenfest, Bürgerpokalschießen für alle „Nichtschützen“
18 Uhr: Proklamation Kinderschützenkönig und Bürgerkönig
20 Uhr: Live-Musik auf der Naturbühne
22.15 Uhr: Feuerwerk

Sonntag, 1. Juni:
7 Uhr: Wecken der Schützen durch die Artillerie
10.45 Uhr: Sammeln am Ortseingang (Bendestorf)
12 Uhr: Jubiläumsmarsch durch den Ort
13 Uhr: Eintreffen auf dem Sportplatz
13.30 Uhr: Einzug ins Festzelt
14 Uhr: Musik, Spiele und Festplatzbesuch
16 Uhr: Siegerehrung für den Schützen-Vierkampf, Ausgabe der Tombola-Preise

Montag, 2. Juni:
7 Uhr: Wecken der Schützen durch die Artillerie
8.45 Uhr: Sammeln der Schützen und Gastvereine vor der Heimatscheune (Brückenstraße)
8.30 Uhr Uhr: Marsch durch Jesteburg
9.15 Uhr: Empfang der Schützen und Gäste im Festzelt bei S.M. Norbert Viedt. Gemeinsames Frühstück für alle Interessenten (fünf Euro)
12 Uhr: Schießen auf die Ehrenscheibe, Aufrichten des Vogels
13 Uhr: Gemeinsames Mittagessen im Festzelt (14 Euro)
15 Uhr: Vogelschießen; Schießen um die Königswürde
19.15 Uhr: Antreten zur Proklamation
19.30 Uhr: Proklamation
20 Uhr: Festball im Festzelt

Dienstag, 3. Juni:
19 Uhr: Schützenfestnachlese mit Partnern im Hotel „Zum Grünen Jäger“ in Itzenbüttel (Zivilanzug)

Lesen Sie auch:
Das Jesteburger Dorffest: Hier spielt die Musik!
150 Jahre Schützenverein Jesteburg: Ein Blick in die Geschichte

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Service

Welche Auswirkungen werden die Corona-Lockerungen haben?
Inzidenz im Landkreis Stade schon jetzt fast 50: Wie hoch wird der Wert wieder steigen?

jd. Stade. Ganz knapp unterhalb der 50er-Marke: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt aktuell bei 49,9 (Stand 7. März). Mehrere Wochen betrug die Inzidenz im Landkreis Stade zum Teil deutlich weniger als 50. Seit Ende Februar ist dieser Wert wieder angestiegen. Es stellt sich jetzt die Frage, ob sich dieser Wert in Folge der Corona-Lockerungen weiter erhöhen wird. Allerdings hat der Inzidenzwert 50 als Grenzwert derzeit keine praktischen Auswirkungen - zumindest auf...

Panorama

Die aktuellen Corona Zahlen vom 8. März
Zwei Corona-Tote im Landkreis Harburg

(sv). Schon wieder musste der Landkreis Harburg schlechte Neuigkeiten verkünden: Zwei weitere Menschen sind in der Samtgemeinde Tostedt und der Stadt Winsen am oder mit dem Coronavirus gestorben. Damit steigt die Zahl der Corona-Toten seit Ausbruch der Pandemie im Landkreis Harburg am heutigen Montag, 8. März, auf 89. Der Inzidenzwert steigt nach wie vor an, von 59,7 am Sonntag auf 60,1 am heutigen Montag. Dafür geht die Zahl der aktiven Fälle weiter zurück. Aktuell meldet der Landkreis 171...

Service
Wann kommt die Müllabfuhr? Das und viel mehr verrät die Abfall-App des Landkreises Stade

Update
Mängelmelder bald in der Müll-App des Landkreises Stade verfügbar

jab. Landkreis. Schon 5.700 Nutzer haben sich die kostenlose Abfall-App, die alle Informationen für die Abfallentsorgung im Landkreis Stade liefert, heruntergeladen. Die App erinnert an die Abfuhrtermine, weist den Weg zur nächsten Abfallannahmestelle oder zum nächsten Glascontainer und zeigt, wie welcher Abfall entsorgt werden kann. In den kommenden Wochen wird es zudem ein Update geben, das einen sogenannten Mängelmelder beinhaltet, mit dem Nutzer beispielsweise Wildmüllablagerungen melden...

Sport
In dieser Szene behauptet Sarah Lamp (li.) von den "Luchsen" kämpferisch gegen die Abwehrspielerin der Gäste, Anouk Nieuwenweg, den Ball
12 Bilder

Knappe 22:24-Heimniederlage gegen Neckarsulm
"Luchse" verpassen die Überraschung

(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten haben eine weitere Überraschung in der 1. Bundesliga der Frauen knapp verpasst. Das Team von Trainer Dubravko Prelcec, das noch um den Klassenerhalt kämpft, verlor am Samstagabend in der Nordheidehalle gegen den aktuellen Tabellenvierten Neckarsulmer Sport-Union mit 22:24 (Halbzeit 13:14). Beste Werferinnen für die "Luchse" waren Alexia Hauf und Fatos Kücükyildiz mit jeweils sieben Toren. Bei den Gästen kam Lynn Knippenberg auf sieben...

Blaulicht
Das Feuer griff von einer Wohnung auf den Dachstuhl über
3 Bilder

Feuer auf Hof in Drochtersenermoor
Wohnung und Dachstuhl brannten

tk. Drochtersen. Aus bislang ungeklärten Gründen ist es am Montagnachmittag zu einem Feuer in einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in Drochtersenermoor gekommen. Das Gebäude steht auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Die Bewohnerin (58) der Wohnung hatte den Brand bemerkt und sofort ihre im Nachbarhaus lebenden Eltern alarmiert. Die riefen die Feuerwehr. Der Brand hatte sich mittlerweile von der Wohnung auf den Dachstuhl des Gebäudes ausgebreitet. Mehrere Ortswehren eilten zum...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen