Ein Traum geht in Erfüllung

Freut sich auf die Herausforderung: Jessica Streich
2Bilder
  • Freut sich auf die Herausforderung: Jessica Streich
  • Foto: Verena Brockshus-Sprung
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Hanstedt. Für Jessica Streich ist es beinahe so, als ob sich ein Kreis schließt. Von 2003 bis 2007 baute sie im „Happy Body“-Fitness-Studio in Hanstedt den Reha-Bereich auf. Jetzt kehrt sie zurück. Allerdings nicht als Mitarbeiterin, sondern als Inhaberin. Gemeinsam mit Matthias Trimborn, der für die technische Leitung verantwortlich ist, übernimmt Streich das Studio von Marlen Strozyk. Ab dem morgigen Donnerstag, 1. Dezember, gehört das Studio ihnen. Gemeinsam wollen sie dem Fitness-Tempel zu neuem Glanz verhelfen. Dazu gehört auch ein neuer Name: Aktiv & Vital Sportstudio.
Aber die Veränderung geht nicht von heute auf morgen. „Vielleicht läuft am Anfang noch nicht alles rund“, sagt Jessica Streich. „Das liegt daran, dass wir beide noch bis Ende Dezember in unseren alten Berufen tätig sein werden. Wir wollten das Studio aber auf keinen Fall vorübergehend schließen.“ So wird es die offizielle Eröffnung auch erst am 7. Januar geben. Dennoch sind schon jetzt viele Veränderungen geplant. Vor allem im Bereich Service soll der Kunde wieder mehr im Mittelpunkt stehen. Ab Januar will das Duo dann richtig durchstarten. Unter anderem soll es vierteljährlich spezielle Kurse gebe, die für zehn Wochen angeboten werden - zum Beispiel Yoga und Qigong. „Wenn sich genug Interessenten finden, können aus diesen Specials dauerhafte Kurse werden“, sagt Streich. Ohnehin soll das Kursangebot deutlich ausgebaut werden. Ziel sind bis zu 30 Kurse. „Da sollte dann für jeden Geschmack etwas dabei sein - von Alt bis Jung, für
Männer und Frauen“; sagt Jessica Streich.
Mit Streich übernimmt eine sehr erfahrene Fitness-Trainerin die sportliche Leitung. Sie ist gelernte Diplom-Sportmangerin, Fitness-, Aeorobic-, Becken-
boden-, Pilates- sowie Rehatrainerin und seit 30 Jahren im Gruppentraining tätig. Seit zwölf Jahren ist Streich selbstständig. Zuletzt betreute sie Kurse bei Blau-Weiss Buchholz, beim MTV Tostedt und Marxen sowie bei der Kreisvolkshochschule in Buchholz und Hanstedt. „Ich freue mich darauf, meine langjährige Erfahrung jetzt in meinem eigenen Studio einbringen zu können“, sagt die Trainerin. Ihr Ziel sei es, Vitalität, Fitness und Wellness unter einem Dach mit der Professionalität eines Studios und der familiären Atmosphäre eines Vereins zu vermitteln. Die beiden Inhaber bieten Reha-Sport auf ärztliche Verordnung für Orthopädie, Neurologie (Schlaganfall, Parkinson und MS) und Onkologie (Krebs) sowie Fitness an Geräten und in Gruppen an. Außerdem gibt es ein Solarium. Darüberhinaus ist Jessica Streich stolz, dass sie im Landkreis Harburg die einzige Anbieterin der Kosmetiklinie „Styx“ aus Österreich ist. Dabei handelt es sich um besonders bio-reine Produkte.

Alle Daten auf einen Blick:
Aktiv & Vital Sportstudio
Harburger Straße 57-67
21271 Hanstedt
Telefon: 04184 - 9133
Internet: www.aktivundvital-sportstudio.de
E-Mail: info@aktivundvital-sportstudio.de
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
von 9 bis 21 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 15 Uhr.

Freut sich auf die Herausforderung: Jessica Streich
Aus dem „Happy Body“-Fitness-Studio in Hanstedt wird 
das Aktiv & Vital Sportstudio
Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Service

Welche Auswirkungen werden die Corona-Lockerungen haben?
Inzidenz im Landkreis Stade schon jetzt fast 50: Wie hoch wird der Wert wieder steigen?

jd. Stade. Ganz knapp unterhalb der 50er-Marke: Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt aktuell bei 49,9 (Stand 7. März). Mehrere Wochen betrug die Inzidenz im Landkreis Stade zum Teil deutlich weniger als 50. Seit Ende Februar ist dieser Wert wieder angestiegen. Es stellt sich jetzt die Frage, ob sich dieser Wert in Folge der Corona-Lockerungen weiter erhöhen wird. Allerdings hat der Inzidenzwert 50 als Grenzwert derzeit keine praktischen Auswirkungen - zumindest auf...

Panorama

Corona-Zahlen vom 7. März im Landkreis Harburg
Eine weitere Corona-Tote in Jesteburg

(os). Traurige Nachrichten aus der Samtgemeinde Jesteburg: Eine Frau ist mit oder am Coronavirus verstorben. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Corona-Toten im Landkreis Harburg auf 87.  Am heutigen Sonntag, 7. März, meldete der Landkreis Harburg insgesamt 198 aktive Corona-Fälle, zwölf weniger als am Samstag. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis Harburg insgesamt 4.506 Corona-Infektionen gemeldet - sechs mehr als am Vortag. 4.221 Menschen - und damit 17 mehr als gestern - sind...

Politik
Dr. Dunja Sabra
2 Bilder

Rassismus bekämpfen: WOCHENBLATT-Serie begleitet Online-Veranstaltungen
"Man hat mir den Tod durch Vergasung gewünscht"

tk. Stade. Ein breites Bündnis von verschiedenen Akteuren lädt im Landkreis Stade dazu ein, sich in digitalen Formaten mit dem gesellschaftlichen Problem des Rassismus auseinanderzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). "Solidarität-Grenzenlos" ist der Leitsatz. In den kommenden Wochen schreiben Menschen aus dem Landkreis Stade, wie sie selbst Rassismus erleben und wie sie mit den Herausforderungen einer Gesellschaft umgehen, die sich von Vorurteilen befreien will. Wir drucken die Texte...

Panorama
Dreh in der Scheune: Truck Stop
Video 9 Bilder

Ein heimlicher Besuch
Videodreh mit Truck Stop in der Drochterser Kulturscheune

ig. Drochtersen. Nebelschwaden, Country-Musik vom Band, viele Kameras, grelles Licht, immer wieder Anweisungen - und bittere Kälte. Den Cowboys und den Linedancern machen die frostigen Temperaturen in der Drochterser Kulturscheune aber nichts aus. "Wir sind hart im Nehmen", schmunzelt Andreas Cisek. Der Frontman ist mit seiner Band Truck Stop nach Drochtersen gereist, um in dem Musiktempel einen besonderen Film aufzunehmen. Die norddeutsche Kultband veröffentlicht in Kürze ihre neue CD "Liebe,...

Service
Gegenüber dem Vorjahr zeigt sich zwar ein deutlicher Zuwachs, jedoch ist die Anzahl an Luchsweibchen mit Nachwuchs in Deutschland immer noch zu gering, um von einem stabilen Bestand zu sprechen
Video

Luchse immer noch selten in Deutschland

(nw/tw). Insgesamt 32 Luchsweibchen mit Jungtieren konnten am Ende des Monitoringjahres 2019/2020 in Deutschland gezählt und bestätigt werden. Das geht aus neuen Erhebungen der Bundesländer hervor, wie das Bundesamt für Naturschutz (BfN) jetzt meldet. Die 32 Luchsweibchen mit 59 Jungtieren im ersten Lebensjahr konnten in Bayern (13), Hessen (1), Niedersachsen (10), Rheinland-Pfalz (2), Sachsen-Anhalt (5) und Thüringen (1) nachgewiesen werden. Zum Ende des Monitoringjahres gab es insgesamt 125...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen