Wechsel bei der Polizei in Jork
Constanze Becker übernimmt die Leitung in Jork

Polizeioberkommissarin Constanze Becker bekommt von Polizeihauptkommissar Thomas Schröder symbolisch einen Schlüssel als neue Stationsleiterin überreicht
  • Polizeioberkommissarin Constanze Becker bekommt von Polizeihauptkommissar Thomas Schröder symbolisch einen Schlüssel als neue Stationsleiterin überreicht
  • Foto: Bohmbach/Polizei
  • hochgeladen von Susanne Laudien

nw/sla. Jork. An der Spitze der Polizeistation Jork gab es jetzt einen Wechsel: Der langjährige Stationsleiter, Polizeihauptkommissar Thomas Schröder, wurde mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Polizeioberkommissarin Constanze Becker an, die seit 2003 bei der Polizei Niedersachsen ist. Nach ihrer Ausbildung und der Zeit in der Bereitschaftspolizei war sie zehn Jahre im Streifendienst in Stade und Buxtehude eingesetzt, bis sie schließlich vor vier Jahren nach Jork versetzt wurde. Die in Jork aufgewachsene und wohnende 40-Jährige kennt hier Land und Leute und freut sich auf die neue Aufgabe in dem vierköpfigen Team der Polizeistation. Thomas Schröder bedankte sich zum Abschied für die jahrelange hervorragende Zusammenarbeit mit der Gemeinde, der Feuerwehr und den anderen Organisationen sowie der Justizvollzugsanstalt Hahnöfersand und freut sich jetzt auf seinen neuen Lebensabschnitt im Kreise seiner Familie mit Freizeitaktivitäten und Pflege von Haus, Hof und Garten. Schröder hat von seinen fast 45 Dienstjahren über die Hälfte seiner Dienstzeit in Jork gearbeitet. 1976 wurde er bei der Polizei eingestellt und nach der Ausbildung 1978 in den damaligen Regierungsbezirk Stade versetzt. Nach dienstlichen Stationen im Streifendienst in Osterholz und Buxtehude sowie auf der Polizeistation in Steinkirchen kam er 1996 zur Polizeistation Jork und übernahm 2017 die Leitung der Station.

Autor:

Susanne Laudien aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen