alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Carolina Wolf ist die neue Blütenkönigin

Carolina Wolf ist die neue Altländer Blütenkönigin. Mehr Bilder vom Blütenkorso in der Galerie
19Bilder
  • Carolina Wolf ist die neue Altländer Blütenkönigin. Mehr Bilder vom Blütenkorso in der Galerie
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt/bc. Jork. Carolina Sofia Wolf ist die neue Altländer Blütenkönigin. Für die 18-Jährige aus Jork geht damit ein Kindheitstraum in Erfüllung. Wie eine richtige Majestät fühlt sie sich. "Das ist alles so aufregend. Als ich die Bühne betrat, war ich sprachlos", sagt Carolina im WOCHENBLATT-Gespräch.

Unter dem Jubel der weit mehr als 1.000 Zuschauer und bei strahlendem Sonnenschein wurde ihr die kostbare silberne Filigran-Kette angelegt. Nach der Krönung fuhr die neue Majestät mit ihrer Vorgängerin Theresa Dicks in einer offenen Kutsche an tausenden Menschen vorbei. Der Blütenkorso ist gute Tradition des Blütenfestes.

Ihre Vorgängerin kennt die neue Königin gut. Seit der vierten Klasse sind die beiden Freundinnen. Wie Theresa liebt auch Carolina das Stepptanzen beim TuS Jork. Im nächsten Jahr will die Schülerin der Gestaltung an der BBS Stade die Fachhochschulreife ablegen. Ihr kreatives Hobby Nähen passt dazu.

Eltern und Großeltern von Carolina verfolgten die Krönungszeremonie auf der großen Bühne am Rathaus. "Ich lasse alles mich zukommen, will viel über das Alte Land lernen", sagt Caroline. Ihre ersten Autogramme musste die "Monarchin" bereits schreiben. "Ein ungewohntes Gefühl."

Die neue Altländer Blütenkönigin hat spanische Wurzeln. Ihre Mutter kommt von der iberischen Halbinsel. Carolina hat sowohl einen deutschen als auch einen spanischen Pass. Die Nachricht, dass die Familie um eine Königin reicher ist, erreichte die spanische Verwandtschaft noch am Samstagabend. "Zum Kirschenmarkt wollen mich meine Cousine und mein Cousin besuchen", erzählt die neue Botschafterin des Alten Landes.

Zwei Tage lang wurde im Alten Land kräftig gefeiert. Eine riesige bunte Meile, ein Kunsthandwerker-Markt im Rathaus und viele Showacts auf zwei Bühnen lockten die Menschen aus Nah und Fern nach Jork.

Michel Rausch, Vorsitzender der veranstaltenden Jorker Werbegemeinschaft, zog ein positives Fazit. Weit mehr als 10.000 Besucher strömten nach Jork. Bis auf wenige Ausnahmen blieb es friedlich. Die Polizei musste lediglich drei alkoholbedingte Platzverweise aussprechen. Rausch: "Die Stimmung war prima. Jung und Alt hat zusammengefeiert. Einschließlich Polonäse vor der Bühne."

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen