Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ehestorf/Alvesen
2019 war ein ruhiges Jahr

Über die Beförderungen und die Wiederwahl freuen sich (v. li.): Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi, Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler, Mike Dickann, Philipp Harpenau, Mirko Maaß, Jonas Buschbeck und Ortsbrandmeister Carsten Heitmann
  • Über die Beförderungen und die Wiederwahl freuen sich (v. li.): Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi, Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler, Mike Dickann, Philipp Harpenau, Mirko Maaß, Jonas Buschbeck und Ortsbrandmeister Carsten Heitmann
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Anke Settekorn

Das könnte Sie auch interessieren:

as. Ehestorf. Mirko Maaß soll der stellvertretende Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Ehestorf/Alvesen bleiben. Dieses entschieden die Aktiven der Wehr bei ihrer Jahreshauptversammlung. Maaß ist seit sechs Jahren der stellvertretende Ortsbrandmeister. Jetzt muss er noch vom Rat der Gemeinde Rosengarten in seinem Amt bestätigt werden.
Neuer Gruppenführer wurde weiterhin Volker Lorenzen, der auch als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart gewählt wurde. Neuer stellvertretender Gruppenführer wurde Corvin Prigge. Jugendfeuerwehrwart bleibt Marc Janz. Neuer Atemschutzgerätewart ist Jonas Buschbeck, sein Stellvertreter ist Uwe Heitmann. Ingo Rather wurde erneut zum Schriftführer gewählt.
In seinem Jahresbericht konnte Ortsbrandmeister Carsten Heitmann von einem ruhigen Jahr der Feuerwehr Ehestorf/Alvesen berichten. Die Stützpunktfeuerwehr wurde im vergangenen Jahr zu insgesamt 24 Einsätzen alarmiert, diese teilen sich in 14 Brand- und zehn Hilfeleistungseinsätze auf. Aktiv waren die Feuerwehrleute dennoch: Mit allen Übungen und Einsätzen zusammen wurden im vergangenen Jahr mehr als 1.900 Dienststunden registriert. Die Aktiven der Feuerwehr bildeten sich bei insgesamt 23 weiterführenden Lehrgängen fort, zudem kamen viele Übungen auf Orts-, Gemeinde- und auch Kreisebene hinzu. Kultureller Höhepunkt des vergangenen Jahres waren mit Sicherheit die Feierlichkeiten zum 725-jährigen Bestehen der Ortschaft Ehestorf, hierzu hatte auch die Feuerwehr in hohem Maße beigetragen.
Anschließend standen Beförderungen an: Neue Oberfeuerwehrmänner wurden Jonas Buschbeck und Mike Dickmann, zum Feuerwehrmann wurde Philipp Harpenau ernannt.
Die Feuerwehr Ehestorf/Alvesen besteht derzeit aus 38 Mitgliedern, die Jugendfeuerwehr zählt 14 Jugendliche und 17 Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung vervollständigen den Personalbestand. Ihren Dank für die vielfältige Arbeit sprachen Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler und Gemeindebrandmeister Stephan Wilhelmi aus.

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen