Drei Jahrzehnte Kulturarbeit

Für das Freilichtmuseum am Kiekeberg im Einsatz:
die Vorstandsmitglieder des Fördervereins
  • Für das Freilichtmuseum am Kiekeberg im Einsatz:
    die Vorstandsmitglieder des Fördervereins
  • Foto: FLMK
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

13.500 Mitglieder und 350 Ehrenamtliche engagieren sich für das Freilichtmuseum am Kiekeberg. 

mum. Ehestorf. Drei Jahrzehnte erfolgreiche Kulturarbeit feiert der Förderverein des Freilichtmuseums am Kiekeberg dieses Jahr. Aus neun Gründern im Jahr 1989 wurden bis heute 13.500 Mitglieder und 350 Ehrenamtliche. Sie bereichern das Museumsangebot durch ihre Mitgliedsbeiträge und ihr persönliches Engagement. Zum Jubelfest kamen 900 Vereinsmitglieder und feierten mit exklusiven Führungen, Schnupperkursen, Volkstänzen und Swing-Musik auf dem Kiekeberg.
Fördervereins-Vorsitzender Heiner Schönecke dankte den anwesenden Gründern und den vielen Mitgliedern und Ehrenamtlichen: "Sie sind die wichtigste Stütze für unseren Verein. Denn Sie krempeln die Ärmel hoch und helfen mit Herzblut bei zahlreichen Veranstaltungen im Museum mit." Der Förderverein ist einer der größten Kulturvereine in Deutschland. Er hat sich seit der Gründung zu einem kleinen Unternehmen entwickelt, dessen Gewinne und Beiträge direkt in die regionale Kulturarbeit fließen. Er unterstützt das Museum nicht nur bei Forschungsprojekten und dem Wiederaufbau von Gebäuden, wie aktuell in der "Königsberger Straße". "Unser Förderverein betreibt die Museumsbäckerei, die nostalgischen Museumsläden, die Museumsstellmacherei in Langenrehm und den Museumsbauernhof in Wennerstorf. Hier hat der Verein einen Arbeitsplatz und Wohnort für Menschen mit Behinderung geschaffen. Wir sind stolz auf unsere Entscheidungen, auf die gute Zusammenarbeit und hoffen bald auf 14.000 Mitglieder - denn viele können viel helfen", so Heiner Schönecke.
"Wenn mir Besucher erzählen, warum sie Mitglied im Förderverein geworden sind, ist die Verbundenheit mit 'ihrem Museum' ein häufiger Beweggrund", so Stefan Zimmermann, Direktor des Freilichtmuseums. "Viele Mitglieder halten 'ihrem Museum' die Treue, selbst wenn sie aus der Region wegziehen. Es ist ein Kulturstandort mit breitem Themenspektrum für jedermann und zu jeder Jahreszeit. Was unser Förderverein für das Museumsangebot leistet, ist einzigartig in Deutschland."
Die Mitglieder des Fördervereins haben das ganze Jahr freien Eintritt in das Freilichtmuseum und seine Außenstellen, den Museumsbauernhof Wennerstorf, das Feuerwehrmuseum Marxen, die Museumsstellmacherei Langenrehm und das Mühlenmuseum Moisburg. Sie werden zu Ausstellungseröffnungen, Vorträgen und Sonderführungen eingeladen und erhalten exklusive Informationen über Veranstaltungen und neue Projekte. Einmal im Jahr feiern sie ihr Fördervereinsfest. Die Jahresbeiträge liegen aktuell bei 50 Euro pro Person beziehungsweise 80 pro Paar.
• www.kiekeberg-museum.de/das-sind-wir/foerderverein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen