"Danke für euren Einsatz"
Helden des Alltags: Fotograf und Radiomoderator Stephan Hensel porträtiert Alltagshelden

Fotograf und Radiomoderator Stephan Hensel hat "Helden2020" initiiert
3Bilder
  • Fotograf und Radiomoderator Stephan Hensel hat "Helden2020" initiiert
  • Foto: as
  • hochgeladen von Tamara Westphal

as. Langenrehm. Mit ausdrucksstarken und einfühlsamen Porträts anonyme Alltagshelden sichtbar machen: NDR-Moderator und Fotograf Stephan Hensel hat mit "Helden2020" ein besonderes Fotoprojekt gestartet.
Die Idee dazu kam Stephan Hensel während des Lockdowns. In den von ihm moderierten Radiosendungen hatte er sich bereits bei den Alltagshelden für ihren Einsatz bedankt. Mit seinem Projekt geht er jetzt noch einen Schritt weiter. "Ich will damit erreichen, dass wir diejenigen, die auch während der härtesten Zeit der Krise unseren 'Laden am laufen' gehalten haben, kennenlernen und nicht vergessen", sagt der Fotograf.
Den Umfang seines Projektes, an dem er im Wesentlichen alleine arbeitet, hatte er anfangs allerdings etwas unterschätzt: Erlaubnisse einholen, Layout erstellen, Termine machen, Fotos machen– selbstverständlich unter Einhaltung der Sicherheitsauflagen, Bilder bearbeiten, Texte schreiben, die Einsätze planen und sie dann in den sozialen Medien sowie im Web veröffentlichen. Das sei eine ganze Menge Arbeit, so Hensel. "Aber die Resonanz und Unterstützung, die ich dafür erhalte, ist überwältigend!" Schnell hatte er die Polizei, Feuerwehr, Busbetriebe, Pfleger, Einzelhändler, Ärzte mit an Bord. Aus Hamburg, aus seiner Heimat Rosengarten und aus Buchholz. Auch WOCHENBLATT-Mitarbeiter wurden von Stephan Hensel porträtiert.
Seit mehr als einem Monat veröffentlicht er auf der Internetseite www.Helden2020.com jeden Tag einen weiteren seiner Helden. Inzwischen hat er mehr als 60 zusammen. Wie lange er damit noch weitermachen will? "Ursprünglich dachte ich, bis Corona überstanden ist. Das wird ja aber wohl noch eine Weile dauern. Aber 100 wär schon eine tolle Zahl!"
Außer auf der Homepage sind Hensels eindrucksvolle Schwarz-Weiß-Porträts auch bei Facebook und Instagram zu finden.

Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen