Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Leversen-Sieversen
Weniger Einsätze, aber mehr Mitglieder

Gäste und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Leversen-Sieversen freuen sich über zahlreiche Beförderungen Foto: Köhlbrandt
  • Gäste und Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Leversen-Sieversen freuen sich über zahlreiche Beförderungen Foto: Köhlbrandt
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Leversen. Weniger Einsätze, aber mehr Mitglieder, so kurz und knapp lautete das Fazit von Ortsbrandmeister Niklas Schubert für das vergangene Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr Leversen-Sieversen.
48 Einsätze wurden 2019 von der Feuerwehr geleistet, das sind 40 weniger als im Vorjahr. Dabei wurden acht Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet. Die hohe Differenz im Vergleich zum Vorjahr begründet sich vor allem im Rückgang von wetterbedingten Einsätzen, allein hier war eine Differenz um 33 Einsätze im Vergleich zum Vorjahr auszumachen. Hoch ist auch die Anzahl der Einsätze, bei denen die Feuerwehr zu Fehlalarmen ausrücken musste (acht Einsätze). Neun Einsätze wurden wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen registriert.
53 Feuerwehrleute bildeten sich bei verschiedenen Lehrgängen aus und weiter. Zudem waren die Kräfte bei vielen Übungen auf Orts-, Gemeinde- und Kreisebene aktiv.
Sehr zufrieden ist Schubert mit dem Personalstand der Feuerwehr. 52 aktive Mitglieder versehen ihren Einsatzdienst, das sind vier mehr als im Vorjahr. Allein im vergangenen Jahr traten neun Feuerwehrleute in die Einsatzabteilung ein und konnten so Abgänge durch Umzüge oder Übertritte in die Alters- und Ehrenabteilung kompensieren. Der Nachwuchs kommt aus der elfköpfigen Jugendfeuerwehr, hier wünschten sich die Verantwortlichen einen Zuwachs. 23 Mitglieder der Feuerwehr sind der Alters- und Ehrenabteilung zugeordnet.
Bei den anschließenden Wahlen wurden Thomas Bürger, Benjamin Eisenschmidt und Sven Gerhards zu Gruppenführern gewählt. Kassenwart bleibt Andreas Bothe, Atemschutzgerätewart wurde Julian Eisenschmidt, seine Vertreter sind Julia Krzyszkowski und Finn Pätzmann. Philipp Instinske ist Funkwart, sein Vertreter ist Fabian Händler. Sicherheitsbeauftragter wurde Lukas Eberhard, Gerätewart ist Tony Fritsche und Paul Langhammer wurde zu dessen Vertreter gewählt.
Ehrungen und Beförderungen rundeten die Versammlung ab. Für 40-jährigen aktiven Dienst wurde Jens-Peter Hennings ausgezeichnet, Fabian Wilkens erhielt das Ehrenzeichen für 25-jährigen aktiven Dienst. Die Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Dieter Gerhard und Ulf Ribbach, Bernhard Reimann erhielt das Ehrenzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft. Befördert wurden der stellvertretende Ortsbrandmeister Christofer Böttcher zum Brandmeister, Niklas Schubert zum Hauptlöschmeister und Benjamin Eisenschmidt sowie Tim Peters zu Oberlöschmeistern. Löschmeister wurde Julian Eisenschmidt, Fabian Wilkens und Jürgen Wrusch wurden zu Ersten Hauptfeuerwehrmännern befördert. Hauptfeuerwehrfrau wurde Julia Krzyszkowski, neue Hauptfeuerwehrmänner sind Thomas Bürger, Finn Ebelt und Aaron Oltmanns. Maximilian Albers, Claas Braband, Nils Ebelt, Fabian Händler, Phil Harloff und Tim Nielsson wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Lennard Gizzi, Lucas Goerke, Jannik Gröning, Bennett Hannes und Rick Kolkmann wurden zu Feuerwehrmännern ernannt.

Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen