Massenprügelei verhindert

In dieser Flüchtlingsunterkunft an der Brackeler Straße kam es zu den zwei Großeinsätzen
  • In dieser Flüchtlingsunterkunft an der Brackeler Straße kam es zu den zwei Großeinsätzen
  • Foto: bs
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Zwei Großeinsätze in Flüchtlingsunterkunft halten Polizei auf Trab

thl. Ohlendorf. Gleich zweimal innerhalb weniger Tage rückte die Polizei jetzt mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften in der Flüchtlingsunterkunft an der Brackeler Straße an. Auslöser war ein Streit unter den Bewohnern.
Der erste Vorfall ereignete sich am Neujahrsmorgen gegen 2 Uhr. Ein 17-jähriger Flüchtling war nach einer Silvesterfeier im Ortskern auf dem Weg zur Unterkunft, als er von zwei anderen Flüchtllngen (44 und 24 Jahre alt) abgepasst und verprügelt wurde. Unterkunftsbewohner und Polizisten trennten sie Streithähne.
In der Nacht zum 3. Januar der nächste Einsatz: In der Unterkunft standen sich rund 50 Flüchtlinge gegenüber und wollten gerade zu einer Massenprügelei ansetzen, als etwa zehn Streifenwagen vorfuhren. Glücklicherweise konnte die Beamten den Mob beruhigen.
Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind derzeit noch völlig unklar. "Der Vorwurf eines zunächst ins Spiel gebrachten Sexualdelikts hat sich nicht bestätigt", so Polizeisprecher Lars Nickelsen. Es werde jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Und: Die beiden Haupttäter wurden in anderen Unterkünften untergebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.