nw/tk. Himmelpforten. In einem gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr Hagenah und Straßenmeisterei Bremervörde wurde am Dienstagnachmittag ein größerer Ast beseitigt, der zwischen Hagenah und Elmerheide bedrohlich über den Fahrbahnen der B74 hing. 
Der Baum, von dem die Gefahr ausging, hatte nahe am Stamm an einem Ast, der auf die Straße ragte, einen langen Riss, der zur Instabilität führte.Die Feuerwehr und die ebenfalls alarmierte Polizei Oldendorf sicherten die Gefahrenstelle und konnten anfangs noch Autos vorsichtig passieren lassen.  Für Lastkraftwagen bestand die Gefahr einer Kollision mit dem niedrig hängenden Ast.

Ein  Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bremervörde konnte vom Boden aus mit einem Hochentaster die niedrigsten Zweige kappen, musste aber auf Verstärkung durch einen Kollegen mit einer Hubarbeitsbühne warten.  Mit Hilfe des Steigers und weiteren Sägen konnte der zweite Mitarbeiter der Straßenmeisterei die höheren stärkeren Teile des Astes nach und nach kappen.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten für die Dauer der Sägearbeiten die Bundesstraße komplett gesperrt.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen