Vermeintlicher Schülerjob war strafbar
Ganoven nutzen "ADAC" als Tarnung für Betrug

Das Konto des Schülers wurde eingefroren
  • Das Konto des Schülers wurde eingefroren
  • Foto: Polizeiliche Beratung
  • hochgeladen von Tom Kreib

Das könnte Sie auch interessieren:

nw/tk. Stade. In einem Verfahren beim Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Stade ist eine aktuelle Masche zur Anwerbung von sogenannten "Finanzagenten" aufgetaucht.
Über eine "gefakte" Anzeige im Internet bei ebay-Kleinanzeigen hatte eine Frau, angeblich  vom ADAC e. V., Schülerinnen und Schülern einen Ferienjob angeboten. Die Interessierten bräuchten nur ihre Konten zur Verfügung stellen und eingehende Gelder auf ein anderes Konto weiterleiten. Dafür bekämen sie jeweils eine Provision.

In diesem Fall waren Goldmünzensammlungen mehrfach verkauft und bezahlt worden und die Erlöse über das Konto des 16-jährigen Schülers aus Stade geflossen. Nachdem sich die Betrogenen bei der Polizei gemeldet hatten, war sein Konto dann eingefroren und ein entsprechendes Betrugsverfahren eingeleitet worden.

Die Anwerbung erfolgte in diesem Fall mit hochprofessionell gemachten Emails, die durchaus den Anschein zuließen, es handele sich tatsächlich um echte Mails des ADAC.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich dann aber schnell heraus, dass der Schüler auf Internetbetrüger hereingefallen war und der ADAC mit der Sache nicht zu tun hatte.

Die Ermittler warnen daher nochmals davor auf derartige Jobversprechen im Internet einzugehen. Schnell verdientes Geld wird hier ebenso schnell zur Betrugsfalle und dann stehen die Betroffenen einem entsprechenden Strafverfahren gegenüber.

Ob die Hinterfrauen und -männer ermittelt werden können, ist derzeit noch unklar.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen