Stader Kliniken beteiligten sich am Aktionstag gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs
Die Farbe Lila als Symbol

Die Stader Gruppe
  • Die Stader Gruppe
  • Foto: Elbe Kliniken
  • hochgeladen von Jörg Dammann

jd. Stade. Eine Farbe als Symbol: In der vergangenen Woche wurden wieder viele Krankenhäuser lila angestrahlt. Anlass war der Weltpankreaskrebstag. Mit dem auffälligen Farbton soll auf den tückischen Bauchspeicheldrüsenkrebs aufmerksam gemacht werden. An dem weltweiten Aktionstag leuchteten in Stade der Pavillon der Klinik Dr. Hancken an der Harsefelder Straße sowie der Eingangsbereich des Elbe Klinikums Stade lila: Beide Kliniken arbeiten im Pankreaskrebs-Zentrum Elbe-Weser zusammen, um Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs die bestmögliche Behandlung zu bieten.

Der Aktionstag ist mit einem Appell an die Politik verbunden, bei dieser Krebsart mehr Geld für Forschung und Therapie einzusetzen. „Die Herausforderungen in der Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs nehmen massiv zu", sagt Prof. Dr. Benno Stinner, Leiter des Pankreaskarzinom-Zentrums Elbe-Weser. Das Ziel müsse eine bessere Heilungsquote sein. Doch dafür bedürfe es dringend weitreichender Entscheidungen bei der Bereitstellung finanzieller Mittel.

Krebserkrankungen in der Bauchspeicheldrüse sind zwar selten – sie machen etwa 3,8 Prozent aller Krebsneuerkrankungen aus –, aber immer noch sehr gefürchtet, weil sie laut Statistik kurze Überlebenszeiten aufweisen. "Bauchspeicheldrüsenkrebs ist aber nicht zwangsläufig tödlich, allerdings nimmt die Zahl der Erkrankten zu", so Stinner. Der Krankheitsverlauf sei bei den Patienten vorherzusagen. "Viele Einzelschicksale zeigen aber, dass es sich lohnt zu kämpfen.“

Am Aktionstag im Elbe Klinikum Stade fand auch das Treffen der regionalen Selbsthilfe-Gruppe für Menschen mit Bauchspeicheldrüsenerkrankungen statt. Hilfe erhalten Betroffene vom Verein "Tumore und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse" (TEB). Der Verein berät und unterstützt Patienten, um ihnen das Leben zu erleichtern. Dabei hilft auch der Erfahrungsaustausch mit Leidensgenossen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.