Überschüsse aus Stader Hansemahl fließen an die DLRG-Jugend
Spende für Jugendarbeit

jd. Stade. Das Stader Hansemahl ist immer ein besonderes Ereignis für die Bewohner und Besucher der Hansestadt. Das traditionelle Labskaus-Essen vor der Kulisse des Schwedenspeichers gehört zu den beliebtesten Veranstaltungen in der Stadt. Beim diesjährigen Hansemahl erzielten die Stader Brüderschaften - sie richten das schmackhafte Event aus - einen Überschuss von insgesamt 4.500 Euro. Dieser Betrag wurde von den Brüderschaften noch um 600 Euro aufgestockt. So konnte jetzt die stolze Summer von 5.100 Euro an den Spendenempfänger des Jahres 2019, die Jugendgruppe der DLRG Stade, überreicht werden. Zur Scheckübergabe fanden sich im historischen Rathaus kürzlich Vertreter der Brüderschaften, der Hansestadt Stade, der Stade Marketing und Tourismus GmbH als offizieller Veranstalter sowie der Wasserretter-Nachwuchs der DLRG ein.

Begleitet von ihren Gruppenleitern und Ausbildern erschienen 22 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 15 Jahren in voller Montur im Rathaus-Foyer, um dort den Scheck entgegenzunehmen.
Janko Dölitsch und Nico Ahrens vom DLRG-Jugendvorstand berichteten von ihren Plänen, wofür die Summe genutzt werden soll. In erster Linie soll das Geld dafür verwendet werden, die Jugendarbeit weiter auszubauen. Derzeit umfasst die DLRG-Jugendgruppe knapp 30 Mitglieder, die sich einmal wöchentlich treffen. Geplant ist laut Dölitsch und Ahrens, neue Ausrüstungen für das Jugend-Einsatzteam anzuschaffen und einen neuen Bus für die Jugendgruppe zu kaufen. Außerdem erhält die Jugendgruppe ein neues Domizil. Auch dessen Einrichtung kostet Geld.

Nach der Scheckübergabe referierte der Präsidierende Ältermann der Pankratii-Brüderschaft, Jürgen Baacke, kurz über das Thema Brüderschaften. Er erläuterte den Kindern und Jugendlichen, worum es sich eigentlich bei diesen „Brüdern“ handelt und was sie sich zur Aufgabe gemacht haben. Dank an die DLRG ging außerdem für die interessanten Einblicke, die die Gruppe am Tag des Hansemahls bei ihren praxisnahen Lebensrettungs-Einsatzübungen im Hafenbecken gewährte. Ein Dankeschön richtete sich auch an die Qualifizierungsküche Stade, die durch den Küchenchef Andre Seckinger vertreten war. Die Küche hatte das Mahl zubereitet. Foto: DLRG

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.