Hinterm Teich
Bezahlbarer Wohnraum soll auf Stader Industriebrache entstehen

jab. Stade. Unterschiedliche Mehrfamilienhäuser mit günstigem Wohnraum soll auf der Industriebrache "Hinterm Teich" in Stade gebaut werden. Bis zu 200 Wohnungen sollen hier entstehen. Kritik gab es viel bei diesem Vorhaben. Denn die Gebäude werden auf dem ehemaligen Grundstück des Mineralölwerkes stehen.
Etliche Gutachten waren der Sitzungsvorlage beigefügt, als der Auslegungsbeschluss im Ausschuss für Stadtentwicklung behandelt wurde. Vor allem die Altlasten im Boden führten zu Diskussionen. Letztendlich stimmten CDU, SPD und die Gruppe von FDP/UBLS/Piraten für den Beschluss. Die Grünen und die WG waren dagegen.

Mehr zu dem Thema gibt es in einer kommenden WOCHENBLATT-Ausgabe.

200 neue Wohnungen auf dem Gelände des ehemaligen Mineralölwerks Stade geplant
Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.