Alles zum Thema Abbiegespur

Beiträge zum Thema Abbiegespur

Panorama
Von dem Kreisel  können Verkehrsteilnehmer wegen Bauarbeiten vorübergehend nicht in die Freiburger Straße (hi. re.) abbiegen

Freiburger Straße zwischen Kreisel und L111 in Stade gesperrt

Bauarbeiten an Zufahrt zum künftigen Fachmarktzentrum tp. Stade. Im Sommer haben die Baufirmen Konjunktur, gebuddelt und asphaltiert wird an allen Ecken und Enden - auch in Stade: Um die Asphaltschichten der Abbiegespur für das neue Fachmarkzentrum auf dem Gelände des Ex-Technik- und Verkehrsmuseums zu errichten, wird die viel befahrene Freiburger Straße von Montag, 9. Juli, 6 Uhr, bis einschließlich Donnerstag, 12. Juli, gesperrt. In dem Abschnitt vom Kreisverkehr Glückstädter...

  • Stade
  • 06.07.18
Politik
Die Politiker sprachen sich für eine Kreisel-Lösung aus

Jetzt wird verhandelt!

Jesteburger Politiker plädieren für Kreisel-Variante / Eigentümer Meyer hofft auf Abbiegespur mit Ampel. mum. Jesteburg. Das ist ein gutes Ergebnis! Der Ausschuss für Straßen, Wege und Umwelt (SWU) der Gemeinde Jesteburg empfahl am Mittwochabend einstimmig, dass der Vorsitzende Hansjörg Siede (UWG Jes!) mit Bauausschuss-Vorsitzender Britta Witte (CDU) gemeinsam mit der Verwaltung „vertrauensvolle und ergebnisoffene Gespräche“ mit Jürgen Meyer führen sollen. Meyer gehört das Grundstück an...

  • Jesteburg
  • 02.03.18
Politik
Im WOCHENBLATT kündigten sie ihren Wunsch nach Tempo 70 vor dem Wildpark Lüneburger Heide an (v. li.): Alexander Tietz, Katrin Patscheck, Norbert Tietz (alle Wildpark), Svenja Stadler, Andrea Schröder-Ehlers und Elisabeth Brinkmann (alle SPD)

Wildpark: Das Tempolimit kommt!

SPD-Antrag hat Erfolg / Auch ein Überholverbot wird auf der L 216 eingerichtet. mum. Hanstedt-Nindorf. „Manchmal lohnt sich es sich eben doch, dicke Bretter zu bohren - und ganz besonders, wenn es um die Sicherheit der Bürger geht“, freut sich SPD-Kreistagsmitglied Elisabeth Brinkmann (Quarrendorf). Der SPD-Antrag, vor dem Wildpark Lüneburger Heide (L 216) Tempo 70 einzuführen, hatte Erfolg. Ende Januar hatten die Wildpark-Eigentümer Norbert und Alexander Tietz die Bundestagsabgeordnete...

  • Jesteburg
  • 11.04.17
Panorama
Noch gibt es am Gierenberg zwei Abbiegespuren

Nur eine Abbiegespur - Harsefeld: Straßenbau-Behörde bleibt beim Gierenberg hart

jd. Harsefeld. Die Harsefelder Politiker können nicht verhindern, dass die Linksabbieger-Spur in der Straße "Gierenberg" bald verschwindet. Der Gierenberg mündet in die Herrenstraße, die im kommenden Jahr saniert werden soll. Dafür zuständig ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, da es sich um eine Landesstraße handelt. Die Behörde hat bereits klargestellt, dass die Abbiegespur nach den geltenden Richtlinien nicht mehr zulässig ist. Seit Jahrzehnten können sich die Autofahrer,...

  • Harsefeld
  • 02.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.