Eiche

Beiträge zum Thema Eiche

Politik
Das Einfamilienhaus auf dem Baugrundstück ist bereits abgerissen worden
2 Bilder

Mitstreiter wollen mit Janne Visser eine alte Eiche vor der Fällung retten
Unterstützung für die junge Baumretterin

os. Buchholz. Bei ihrem Kampf um eine rund 120 Jahre alte Eiche bekommt die Realschülerin Janne Visser (12) Unterstützung aus der Bevölkerung. Unbekannte haben an dem Baum weitere Zettel angebracht, mit dem sie für den Erhalt des stattlichen Baums werben. Auf einem steht: "Ich spende Schatten, in meiner Krone nisten Vögel, ich reinige die Luft, ich biete Lebensraum für Eichhörnchen, ich bin zu schade für Brennholz." Wie berichtet, steht die Eiche an der Königsberger Straße/Ecke Auguststraße am...

  • Buchholz
  • 19.06.19
Panorama
Janne Visser will erreichen, dass die rund 120 Jahre alte Eiche erhalten bleibt

120 Jahre alte Eiche steht auf einem potenziellen Baugrundstück
Janne (11) kämpft für ihren Lieblingsbaum

os. Buchholz. "Ich habe große Angst, dass er für ein Haus sterben soll. Das wäre schrecklich, denn dann würden 10.000 Insekten obdachlos werden." Diese Worte schrieb Janne Visser (11) in einem Brief an das WOCHENBLATT. Mit "er" meint die Realschülerin eine 120 Jahre alte Eiche, die in der Nähe des Hauses ihrer Großeltern an der Auguststraße/Ecke Königsberger Straße in Buchholz steht. Janne ist fest entschlossen, sich für den Erhalt des "riesigen, alten, wunderschönen Baums" einzusetzen und will...

  • Buchholz
  • 30.04.19
Service
Beeindruckende Ausmaße: Im Zuge des"MondHolzTags" kommt bei der Zimmerei Sven Balck ein mobiles Sägewerk zum Einsatz
3 Bilder

Auf den Mond kommt es an

Zimmerei Sven Balck lädt am 14. April zum ersten Mal zu einem "MondHolzTag" ein. mum. Marxen. Die bis zu zwölf Meter langen Baumstämme ruhen bereits auf dem Werkhof der Zimmerei Balck in Marxen (Schünbusch Feld 26-28) und warten auf ihre weitere Verarbeitung. Das geschieht anlässlich des ersten "MondHolzTags". Am Samstag, 14. April, können Besucher von 10 bis 16 Uhr erleben, wie 30 Festmeter Holz verarbeitet werden. Darunter Kiefernmondholz und traditionelle Eiche mit einem stattlichen...

  • Jesteburg
  • 10.04.18
Panorama
Siegfried Roelcke ist entsetzt: 
„So kann man Eichen nicht zurückschneiden!“
6 Bilder

„Die Eichen werden sterben“

Forst-Experte Siegfried Roelcke kritisiert Baum-Schnitt auf Salehmanesh-Grundstück. mum. Jesteburg. Die Menschen in Jesteburg sind geschockt! Mindestens sechs Eichen - jeweils älter als 100 Jahre - auf einem Grundstück des Unternehmers Hossein Salehmanesh mitten im Ort wurden radikal zurückgeschnitten. „Das ist eine Katastrophe“, sagt Siegfried Roelcke. Der ehemalige Förster wird von der Gemeinde regelmäßig beauftragt, um Bäume in Jesteburg auf ihre Standsicherheit oder für...

  • Jesteburg
  • 21.10.16
Blaulicht

Baum-Vandalismus in Stade

Illegale Fällung: Stadt stellt Strafantrag tp. Stade. Die Stadt Stade hat bei der Polizei gegen Unbekannt einen Strafantrag wegen Vandalismus an Bäumen gestellt. Insgesamt wurden fünf städtische grüne Riesen mit einem Stammdurchmesser von 10 bis 15 Zentimetern in ca. einem Meter Höhe - vermutlich mit einer Bügelsäge - gekappt und liegen gelassen. Sie wurden inzwischen von den Kommunalen Betrieben entsorgt. In Haddorf wurden eine Eiche und eine Wildkirsche abgesägt, in Wiepenkathen fielen...

  • Stade
  • 04.08.16
Panorama
Eigentümer haben das Recht, auch bei dicken Eichen die Motorsäge anzusetzen

Nicht jedem ist die Eiche heilig

jd. Wangersen. Häufig Anlass für Zwist im Dorf: Wenn jemand zur Säge greift, sind nicht alle Nachbarn begeistert. Die Eiche galt bereits bei den Germanen als heiliger Baum. Später hielt das knorrige Gewächs als Sinnbild urdeutscher Wesensart Einzug in Poesie und Prosa. Nicht ohne Grund ziert Eichenlaub die deutschen Ein-, Zwei- und Fünf-Cent-Münzen. Viele Menschen betrachten es daher als besonders schändlichen Naturfrevel, wenn jemand alte Eichen fällt - wie jüngst in Wangersen geschehen:...

  • Harsefeld
  • 24.09.14
Wirtschaft
Kinderstuhl mit Binsen-Sitz

Landhausmöbel für die Kleinen bei "Möbel Bube" in Kutenholz

Kinderstuhl mit Gravur tp. Kutenholz. Etwas Besonderes bietet „Möbel Bube“ an der Fredenbecker Straße 5 in Kutenholz für die Kleinen: einen Kinderstuhl im Landhausstil. Das rustikale Möbelstück besteht aus massivem Eichenholz und hat eine rustikale Binsen-Sitzfläche. Auf Kundenwunsch wird der Stuhl individuell graviert.

  • Fredenbeck
  • 19.08.14
Panorama
Eichenholz ist sehr beliebt, weil es einen hohen Brennwert hat

Die Holzarten auf einen Blick : Birke, Buche oder Eiche? - Welche Hölzer sich gut zum Heizen eignen

(cbh/nw). Je nach Holzart, sind die Brennwerte und Preise sehr unterschiedlich.Diese Holzarten eignen sich zum Heizen: Birke Birkenholz fällt von den Brennwerten her etwas ab, mit 1900 Kilowattstunden je Raummeter ersetzt es etwa 190 Liter Heizöl oder Kubikmeter Erdgas. In trockenem Zustand brennt das Holz schnell ab, es wir daher primär als Anzündholz verwendet. Käufer sind mit 95 bis 170 Euro je Raummeter dabei. Eiche Eichenholz ist sehr beliebt. Das Holz hat eine lange Brenndauer und...

  • Buchholz
  • 08.05.14
Politik
Mit Bildern, Gedichten und Sprüchen forderten Bürger den Erhalt einer ortbildprägenden Eiche
3 Bilder

SPD: Protestbekundungen der Bürger sichern

Bilder, Gedichte und Sprüche zum Erhalt der Eiche an der Neuen Straße sollen in einer Ausstellung präsentiert werden os. Buchholz. Der Erhalt einer ortsbildprägenden Eiche bewegte in den vergangenen Wochen die Menschen in Buchholz: Mit Bildern, Gedichten und Sprüchen kämpften Bürger um den grünen Riesen an der Neuen Straße. Erfolgreich: Der Baum bleibt, ein Geschäfts- und Wohnhaus, dem die Eiche fast zum Opfer gefallen wäre, wird um zwei Meter versetzt gebaut. In dieser Woche wurde an der...

  • Buchholz
  • 24.03.14
Panorama
"Am Schäferstieg": Einen Tag vor Heiligabend wurde die 80 Jahre alte Eiche gekappt
8 Bilder

Drei grüne Riesen verschwunden

Baumfällungen zu Weihnachten in Stade tp. Stade. Drei grüne Riesen sind über Weihnachten aus dem Stadtbild von Stade verschwunden. An der Straße "Am Schäferstieg" wurden planmäßig eine mächtige Eiche und eine Esche gefällt. An der Bremervörder Straße drohte eine alte Linde aufgrund von Sturmschäden umzustürzen und wurde von der Feuerwehr zu Fall gebracht. Wie berichtet, hegte Anwohner Hartmut Schröder (69) Zweifel an der Notwendigkeit der Fällung der aus seiner Sicht vital wirkenden...

  • Stade
  • 27.12.13
Panorama
Auch die Eiche im Garten von WOCHENBLATT-Redakteurin Stephanie Bargmann ist vom Mehltau befallen
5 Bilder

Eichenmehltau: Pilz bedroht grüne Riesen

(lt). Aufmerksamen Beobachtern ist es längst aufgefallen: Die Blätter unzähliger Eichen in der Region sind mit einer silbrig-weißen Schicht überzogen, rollen sich ein und werden braunfleckig. Schuld daran ist der sogenannte Eichenmehltau (Microsphaera alphitoides). Der Pilz, der schon im vergangenen Jahr sehr stark aufgetreten ist, vermehrt sich in diesem Jahr besonders rasch, so Reiner Baumgart, Pressesprecher der Niedersächsischen Landesforsten. Es sei zwar nicht belegbar, wie viele Bäume...

  • Stade
  • 23.07.13
Politik
Das alte Madness-Haus ist mit einer Sichtplane geschützt. Links die Eiche, deren Erhalt Naturschützer fordern
4 Bilder

Altes Madness-Haus wird abgerissen: Neues Wohn- und Geschäftsgebäude an der Neuen Straße bis Herbst 2014

os. Buchholz. Der Abriss des "Madness-Hauses" an der Neuen Straße 8 ist seit vergangenem Donnerstag in vollem Gang. Doch was soll anstelle des alten Wohn- und Geschäftshauses aus dem Jahr 1905 entstehen? Das WOCHENBLATT fragte bei Andreas Bendt, Geschäftsführer des neuen Grundstückseigentümers Feldtmann, nach. In dem Neubau sind im Erdgeschoss Ladengeschäfte vorgesehen, in den oberen Etagen zwei Arztpraxen sowie seniorengerechte, barrierefreie Zwei- und Dreizimmer-Wohnungen zwischen 65 und 85...

  • Buchholz
  • 16.07.13
Panorama
Innerhalb von zwei Tagen war die Eiche weg: der Baum in voller Pracht...
3 Bilder

Eiche vor der Polizei gefällt / Gutachter: Baum war nicht mehr standsicher

os. Buchholz. Das ging ratzfatz: Innerhalb von nicht einmal zwei Tagen ist die riesige Eiche vor der Polizeistation in Buchholz gefällt worden. "Der Baum war nicht mehr standsicher", begründet Polizeisprecher Jan Krüger die Aktion. Ein Gutachter habe das im Frühjahr festgestellt. Die Stadt genehmigte die Fällung, obwohl Eichen eigentlich durch die Baumschutzsatzung geschützt sind. Ob eine Neupflanzung erfolgt, steht laut Krüger noch nicht fest. Eine andere ortsbildprägende Eiche soll dagegen...

  • Buchholz
  • 12.07.13
Politik
Die Eiche (li.) und die Kastanie sollen gerettet werden, wenn das Grundstück an der Neuen Straße 8 mit einem Geschäfts- und Wohnhaus neu bebaut wird
2 Bilder

Appell auf Zetteln: Kampf um zwei ortsbildprägende Bäume in der Neuen Straße

os. Buchholz. "Wir brauchen Bäume zum Leben, aber wir zerstören das Leben der Bäume" - dieser und viele andere Zettel hängen an einer großen Eiche an der Neuen Straße 8 in Buchholz. Engagierte Bürger fordern den Erhalt des alten Baumes, der auf städtischem Grund steht, dessen Überleben wegen des geplanten Neubaus auf dem benachbarten Areal des ehemaligen Madness-Geschäfts aber nicht gesichert ist. Schlechter sieht es für eine riesige Kastanie aus. Sie steht mitten im geplanten Baufenster und...

  • Buchholz
  • 25.06.13
Panorama
Thorsten Pass neben einer der neuen Eichen. Vergangene Woche stand dort noch eine junge Birke.
2 Bilder

Bäumchen, wechsel Dich

Wedeler Anwohner erstaunt über Baumtausch sb. Wedel. Sehr verwundert sind seit einigen Wochen die Anwohner des Mulsumer Wegs in Fredenbeck Wedel. Anfang Februar waren dort rund ein Dutzend Birken gefällt worden. Ende April wurden zwar von der Gemeinde Fredenbeck neue Birken gepflanzt. Diese wurden jedoch Anfang Mai wieder entfernt und durch Eichen ersetzt. "Was soll das?", wundern sich die Wedeler Bürger. Anwohner Thorsten Pass machte das WOCHENBLATT auf dieses "Bäumchen, wechsel Dich"-Spiel...

  • Fredenbeck
  • 15.05.13
Panorama
Vatertags-Chaoten haben am Donnerstag ein großes Stück aus der 1.000-jährigen Eiche getreten

Vatertags-Chaoten treten Stück aus 1.000-jähriger Eiche

mum. Bötersheim. Was für ein Schock: Am Vatertag haben Chaoten offensichtlich ihren Übermut an der 1.000-jährigen Eiche in Bötersheim (Samtgemeinde Tostedt) ausgelassen. Unbekannte haben ein etwa 2,50 Meter langes und mindestens 60 Zentimeter breites Holzstück aus dem Stamm des Wahrzeichens herausgetreten. „Wir sind entsetzt“, sagt eine Anwohnerin, die den Baumfrevel spät am Abend entdeckt hat. Zeugen des feigen Anschlags gibt es offensichtlich nicht

  • Tostedt
  • 14.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.