ADAC

Beiträge zum Thema ADAC

Service

Niedersachsen im Mittelfeld
In Hamburg und Bremen tankt man am günstigsten

Im März war Benzin so teuer wie noch nie: Durchschnittlich 2,20 Euro kostete der Liter Super E10 in Niedersachsen. Das geht aus einer Statistik hervor, die der ADAC nun veröffentlicht hat. Aktuell liegt der Preis bei durchschnittlich 1,94 Euro. Damit liegt Niedersachsen im Mittelfeld, Schlusslicht ist Nordrhein-Westfalen mit 1,96 Euro. Gute Nachrichten gibt es für Pendler: Die umliegenden Bundesländer Bremen und Hamburg liegen mit aktuell 1,92 Euro auf den Rängen zwei und drei. Beim Diesel...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 13.04.22
  • 21× gelesen
  • 1
Panorama
Ein im wahrsten Wortsinn ausgezeichneter Erholungsort: der Campingplatz Stover Strand International in Stove

Ausgezeichnetes Online-Buchungssystem
Oscar der Campingbranche geht an Campingplatz Stover Strand

ce. Elbmarsch. Mit der europaweit wichtigsten Auszeichnung der Branche, dem begehrten ADAC Camping Award 2022, wurde jetzt bei einer Gala in Stuttgart der beliebte Campingplatz Stover Strand International der Familie Kloodt gekürt. Sie erhielt die Trophäe in der neu geschaffenen Kategorie ADAC Camping Booking. Die Elbmarscher setzten sich dabei gegen hochkarätige Konkurrenz aus Kroatien und Dänemark durch. Uwe Frers, Campingexperte und Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH, übergab den "Oscar...

  • Elbmarsch
  • 25.01.22
  • 284× gelesen
Panorama
Wer zwischen diesen beiden Wagen ein- oder aussteigt, muss vorsichtig und schlank sein - sonst riskiert er einen Lack- und Blechschaden

Ist die Zeit reif für breitere Parkplätze?

Neuwagen sind für Stellplätze oft zu groß / Einzelhändler bauen bereits breitere Parkmöglichkeiten (ts). Neuwagen sind so breit wie nie - das Maß der öffentlichen Pkw-Plätze hat sich dagegen kaum verändert. Aktuell schreibt die Verordnung über den Bau und Betrieb von Garagen und Stellplätzen in Niedersachsen eine Stellplatzbreite von 2,30 Meter vor. Wer eine Parklücke zwischen zwei wuchtigen Fahrzeugen nehmen muss, riskiert einen Lack- und Blechschaden. Laut einer Auswertung des CAR-Instituts...

  • Seevetal
  • 25.01.19
  • 517× gelesen
Wirtschaft
Die Azubis freuten sich über den Tag im ADAC-Fahrsicherheitszentrum

Die Auszubildenden vom Autohaus "Kuhn+Witte" absolvierten ein ADAC-Fahrsicherheitstraining

ah. Landkreis. Das Jesteburger Autohaus „Kuhn +Witte“ veranstaltet jedes Jahr für seine Auszubildenden ein besonderes Event. Nun lud die Geschäftsführung ihre über 70 Auszubildenden aus allen Lehrjahren und Berufsgruppen zu einem ADAC-Fahr- und Sicherheitstraining nach Lüneburg ein. Die Azubis lernten dort mit ihren eigenen Fahrzeugen unverhofft auftretende gefährliche Fahrsituationen - wie z. B. Wildwechsel - zu meistern. Allen machte das Training unter Aufsicht der Instruktoren Vergnügen....

  • Buchholz
  • 27.11.17
  • 319× gelesen
Panorama
Fernlicht verschlechtert die Sicht bei Nebel, 
besser ist Abblendlicht

Bei schlechter Sicht runter vom Gas - Was Autofahrer im Herbst beachten sollten

(as). Es ist Herbst: Die Bäume verlieren ihre bunten Blätter und es wird grau. Gerade in den frühen Morgenstunden tritt jetzt vermehrt Nebel auf. Gerade für Autofahrer kann es gefährlich werden, wenn der Nebel auf den Straßen die Sicht einschränkt. Wie man sich dann am besten hinter dem Steuer verhält, wissen die Experten vom ADAC: • Am wichtigsten: Runter vom Gas und die Geschwindigkeit reduzieren. Bei Sichtweiten von unter 50 Metern, das entspricht dem Abstand zwischen den Leitpfosten am...

  • Rosengarten
  • 11.11.17
  • 74× gelesen
Service

Grundschüler machen den Verkehrsfuchs-Führerschein

(bim). Der Juli steht beim Energieunternehmen EWE und beim ADAC im Zeichen der Verkehrssicherheit. In allen EWE Service-Punkten und in den Geschäftsstellen des ADAC Weser-Ems können sich Grundschüler vom 3. bis 29. Juli über das Thema informieren und den Verkehrsfuchs-Führerschein machen. Alle Kinder, die den Test bestehen und sich damit als fit in Sachen Straßenverkehr erweisen, bekommen einen persönlichen Verkehrsfuchs-Ausweis auf ihren Namen ausgestellt. Dazu gibt es ein Starter-Kit mit...

  • Tostedt
  • 10.07.17
  • 96× gelesen
Wirtschaft
Der Toyota Prius ist ein Vorbild an "sauberer" Leistung

ADAC-Test: Der Toyota Prius ist ein echter Saubermann

ah. Der Toyota Prius Plug-in Hybrid glänzt im aktuellen Vergleich des "ADAC EcoTests": Als einziges von fünf an der Steckdose aufladbaren Fahrzeugmodellen erhält der alternativ angetriebene Japaner die Bestwertung von fünf Sternen. Sowohl bei der Schadstoffbewertung als auch beim CO2-Ausstoß landet der Prius Plug-in (kombiniert gewichtet 1,0 l/100 km + 7,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen 22 g/km – bei entleerter Traktionsbatterie: 3,4 l/100 km; CO2-Emissionen 79 g/km) auf Platz 1. Das Ergebnis des...

  • Buchholz
  • 29.06.17
  • 202× gelesen
Panorama
Nicht geht mehr: So wie hier könnte es am Wochenende auf den Autobahnen in und um den Landkreis aussehen

Erhebliche Staugefahr

(thl). Autofahrern steht im wahrsten Wortsinn ein heißes Wochenende bevor. Bei erwarteten Temperaturen von 38 Grad werden viele den Weg zur Nord- und Ostsee antreten. Der Weg dorthin kann voll werden. Denn aus Nordrhein-Westfalen wird die zweite Ferienreisewelle erwartet. Hinzu kommt, dass auch im Norden der Niederlande sowie in Nord-Belgien die Sommerferien begonnen haben. Und: Wie im Sommer üblich, wird an zahlreichen Stellen gebuddelt. So ist z.B. die A261 zwischen dem Buchholzer Dreieck und...

  • Winsen
  • 03.07.15
  • 444× gelesen
Blaulicht

Niedersachsen schneidet bei Verkehrstoten schlecht ab

(thl). In Niedersachsen gibt es mit die meisten Verkehrstoten. Mit 61 Opfern pro eine Million Einwohner liegt das Bundesland weit über dem Gesamtschnitt von 44 Verkehrstoten je eine Million Einwohner. Das teilt der ADAC-Regionalclub Niedersachsen/Sachsen-Anhalt mit und fordert die Bundesregierung auf, ihr im November 2011 vorgestelltes Verkehrssicherheitsprogramm nun endlich umzusetzen. Ziel des Programms ist es, die Zahl der Verkehrstoten bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent zu reduzieren.

  • Winsen
  • 27.06.13
  • 191× gelesen
Politik
Verschicken die Post (v. li.): die Kreis-Mitarbeiterinnen Franziska Wille, Bettina Bergmann-Noeres und Kim-Kristin Sievers

Nächste Runde für das Schutzengelprojekt

os. Winsen. Das Schutzengelprojekt im Landkreis Harburg geht in die nächste Runde: In den kommenden Tagen erhalten alle 16-jährigen Mädchen Post von Landrat Joachim Bordt. Als Schirmherr der Initiative "Ich bin dein Schutzengel" appelliert er an die jungen Frauen, ihren positiven Einfluss auf ihre männlichen Altersgenossen geltend zu machen und sie von gefährlichen Fahrten mit dem Auto abzuhalten, vor allem nach Alkoholkonsum. Alle 18-jährigen jungen Männer erhalten ebenfalls einen Brief von...

  • Buchholz
  • 10.05.13
  • 921× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.