Aman Alizada

Beiträge zum Thema Aman Alizada

Blaulicht
Der Tod des 19-jährigen Aman Alizada hatte schon 2019 zu Demos und Protesten geführt

Kritik am Ende des Ermittlungsverfahrens
Tod eines Flüchtlings (19) weiter aufklären

tk. Stade. Die BI Menschenwürde und der Flüchtlingsrat Niedersachsen fordern gemeinsam, dass der Tod des Flüchtlings Aman Alizada, der bei einem Polizeieinsatz im August 2019 durch eine Kugel eines Beamten in seiner Unterkunft in Stade starb, erneut untersucht wird. Die Staatsanwaltschaft Stade hatte das Verfahren Ende des vergangenen Jahres zum zweiten Mal eingestellt (das WOCHENBLATT berichtete). Die Ermittlungsbehörde geht, wie schon beim ersten Mal, von einer klaren Notwehrlage aus. Laut...

  • Stade
  • 15.01.21
Blaulicht
Aman Alizada wurde im August 2019 bei einem Polizeieinsatz in Stade-Bützfleth erschossen

Flüchtling stirbt bei Polizeieinsatz
Der Fall Aman Alizada: Tödlicher Schuss war Notwehr

tk. Stade-Bützfleth. Das, was am 17. August 2019 in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Bützfleth geschehen ist, war Notwehr. Zu dieser Einschätzung kommt die Staatsanwaltschaft Stade, die auf Veranlassung  der Generalstaatsanwaltschaft Celle noch einmal ermittelt hat. In dieser Sommernacht war ein Polizeieinsatz aus dem Ruder gelaufen. Ein Polizist hatte den 19-jährigen Aman Alizada mit Schüssen aus seiner Dienstwaffe getötet. "Das Verfahren gegen den Polizeibeamten wird eingestellt", sagt...

  • Stade
  • 18.12.20
Panorama
Rund 100 Demonstranten zogen am ersten Todestag Aman Alizadas durch Stade
4 Bilder

Wut und Trauer
160 Menschen gedachten in Stade des erschossenen Flüchtlings Aman Alizada

jab. Stade. Ein Jahr, nachdem der afghanische Flüchtling Aman Alizada (†19) in Stade-Bützfleth bei einem Polizeieinsatz durch Schüsse aus einer Dienstwaffe ums Leben kam, gedachten bei gleich zwei Veranstaltungen insgesamt ca. 160 Menschen seines Todes. Freitag organisierte die Bürgerinitiative Menschenwürde aus Buxtehude auf dem Pferdemarkt in Stade eine Gedenkfeier, am Samstag ging es während einer Demonstration der "Initiative Aman Alizada" aus Hamburg durch die Hansestadt. Dabei zeigten die...

  • Stade
  • 25.08.20
Blaulicht
Der Tod von Aman Alizada ist nach Ansicht der Generalstaatsanwaltschaft Celle noch nicht ausreichend ermittelt worden

Generalstaatsanwaltschaft Celle fordert "maximale Aufklärung"
Todesschuss auf Flüchtling: Es wird weiter ermittelt

tk. Stade. Die juristische Aufarbeitung des Todes von Aman Alizada ist noch nicht beendet. Der 19-jährige Flüchtling wurde am 17. August 2019 durch Schüsse aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten getötet. Die Generalstaatsanwaltschaft Celle hat jetzt verfügt, dass die Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Stade fortgesetzt werden. Im Juristendeutsch heißt das: "dem Verfahren Fortgang zu geben". Für die Staatsanwaltschaft Stade war der Todesschuss laut ihrem Sprecher Oberstaatsanwalt Kai...

  • Buxtehude
  • 21.08.20
Politik
Unbekannte erinnern in Stade mit einem Graffito an Aman Alizada
2 Bilder

Staatsanwaltschaft muss Ermittlungen wieder aufnehmen
Von der Polizei erschossener Flüchtling: Gleich drei Demos in Stade

jd. Stade. Stade steht ein "Demo-Wochenende" bevor. An zwei Tagen hintereinander wird in der Hansestadt am Freitag und am Samstag gleich dreimal demonstriert. Alle Demos haben denselben Anlass: Vor einem Jahr, am 17. August 2019, trafen den afghanischen Flüchtling Aman Alizada (†19) bei einem Polizeieinsatz im Ortsteil Bützfleth tödliche Schüsse aus der Waffe eines Einsatzbeamten. Das Verfahren gegen den Polizisten wurde von der Staatsanwaltschaft Stade im Juni eingestellt. Mit den Kundgebungen...

  • Stade
  • 18.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.