Ambulanter Hospizdienst

Beiträge zum Thema Ambulanter Hospizdienst

Service

Angebot pausiert im Februar
Winsener Trauercafé findet am März wieder statt

ce. Winsen. Das Trauercafé des Ambulanten Hospizdienstes Winsen pausiert auch Corona-bedingt im Februar noch. Ab dem 13. März findet das Café wie gewohnt sonntags von 15 bis 17 Uhr im Haus der Vereine (Deichstraße 30) statt. Es gelten die dann aktuellen Corona-Verordnungen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, weitere Auskünfte erteilt unter Tel. 04171 - 6900602 der Hospizdienst. 

  • Winsen
  • 11.02.22
  • 18× gelesen
Service

Ambulanter Hospizdienst ist erreichbar
Auflagen erschweren auch die Trauerarbeit

bim. Tostedt. Kein Trauercafé, keine Trauergruppe und die ambulante Sterbebegleitung unter veränderten Bedingungen - die Corona-bedingten Einschränkungen erschweren auch diese wichtigen Aufgaben. Regulär sind Sterbebegleiter Gesprächspartner und Zuhörer, sie sitzen am Krankenbett, entlasten Angehörige, spenden Trost. Sie sorgen mit Gesten und auch mit Berührungen für Nähe und gehen auf die Bedürfnisse der sterbenden Menschen ein. Wegen der Pandemie endeten die Angebote des ambulanten...

  • Tostedt
  • 23.02.21
  • 85× gelesen
Panorama
In vielen Ehrenämtern tätig: Wilfried Bolte

Engagiert in der Flüchtlingshilfe sowie Hospiz- und Trauerarbeit
Wilfried Bolte: Ehrenamt als Bereicherung fürs Leben

os. Buchholz. Nachdem er mitbekommen hatte, wie erfüllend die ehrenamtliche Arbeit für seine Frau ist, stand für Wilfried Bolte (62) fest: "Wenn ich aufhöre zu arbeiten, suche ich mir auch ein Ehrenamt." Gesagt, getan: Seit der Banker im Jahr 2008 aus seinem hochrangigen Job bei der Hamburger Landesbank geschieden ist, setzt er sich in verschiedenen Projekten für die Allgemeinheit ein. Inspiriert habe ihn die Schrift "Sucht euch ein Nebenamt" von Albert Schweitzer (s. Kasten), berichtet Bolte....

  • Buchholz
  • 04.12.20
  • 221× gelesen
Panorama
Den ehrenamtlichen Helfern wurde in dem Festgottesdienst gedankt

Ambulante Hospizgruppe Tostedt feierte 15-jähriges Bestehen

bim. Tostedt. Mit einem Festgottesdienst in der Tostedter Johanneskirche wurde jüngst das 15-jährige Bestehen des ambulanten Hospizdienstes des Herbergsvereins, Altenheim und Diakoniestation zu Tostedt, sowie der evangelischen Kirchengemeinden Heidenau, Handeloh und Tostedt gefeiert. In diesem Rahmen wurde die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer gewürdigt. Anschließend trafen sich haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter in den Räumen der Diakoniestation zu einem Empfang. Die Aufgabe...

  • Tostedt
  • 17.10.17
  • 220× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.