Amtsgericht Buxtehude

Beiträge zum Thema Amtsgericht Buxtehude

Blaulicht
Abrissarbeiten, bei denen Asbest unsachgemäß behandelt wurde, wurden ein Fall für das Amtsgericht Buxtehude Foto: archiv

Abrissarbeiten laufen aus dem Ruder: Asbest lag zertrümmert herum

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude wegen illegalem Asbest-Abriss tk. Buxtehude. Dass Asbestfasern, wenn sie freigesetzt werden, gefährlich sind, weiß eigentlich jeder. Auch die Geschäftsführerin eines Abbruchunternehmens und ihr Ehemann, der auf Baustellen als Vorarbeiter tätig ist. Beim Abriss eines Gebäudes in Buxtehude im Januar 2018 ließen sie nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft Stade allerdings jedwede Sachkennntnis vermissen. Asbesthaltige Bauteile wurden herausgerissen und...

  • Buxtehude
  • 27.02.19
Blaulicht

Haftbefehl als Folge fürs Schwänzen

Angeklagter bleibt seinem Prozess fern tk. Buxtehude. Alle waren da: Der Staatsanwalt, das Schöffengericht, ein Richter und zwei Laienrichter sowie der Verteidiger. Einer fehlte: der Angeklagte H. Der Mann aus dem Kehdinger Land ist angeklagt, weil er im vergangenen März die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses in Horneburg angesteckt hatte. Außerdem besaß er  - illegal - eine scharfe Schusswaffe und war ohne Führerschein Auto gefahren. Weil H. noch unter laufender Bewährung steht, er hatte...

  • Buxtehude
  • 15.02.19
Blaulicht

Schuldunfähig wegen schwerer psychischer Krankheit

Angeklagter hatte Geld seiner Tochter veruntreut tk. Buxtehude. Der Angeklagte (55) hatte im Juni 2017 mit der EC-Karte samt PIN seiner Tochter munter eingekauft und Geld abgehoben. Der Schaden, der binnen eines Monats entstand, liegt bei rund 2.200 Euro. Die Tochter (26), die mit ihrem Vater keinen Kontakt mehr hat, hatte ihn angezeigt. Der Mann räumte die Taten vor dem Amtsgericht Buxtehude vollständig ein. Er kam mit einem Freispruch davon, denn Staatsanwaltschaft, Verteidigung und...

  • Buxtehude
  • 08.06.18
Panorama
Herbert Alexander Ramin
  2 Bilder

Aus Liebe unfreiwillig zum Schlepper geworden

Herbert Alexander Ramin nutzt Schlupflöcher im EU-Recht für die Einreise seiner Frau tk. Apensen/Buxtehude. Herbert Alexander Ramin (60) stand am Mittwoch vor dem Amtsgericht Buxtehude. Er hatte einen Strafbefehl über 750 Euro nicht akzeptiert. Ein Mitarbeiter der deutschen Botschaft auf den Philippinen hatte ihn wegen Beleidigung angezeigt. Ramin hatte die Arbeit der Diplomaten in Internet-Chats mit der Willkür im Dritten Reich verglichen und an anderer Stelle "Fuck You" geschrieben. Der...

  • Buxtehude
  • 21.07.17
Panorama
Für den Brand des Schuppens am 3. Juli vergangenen Jahres in Horneburg soll der Angeklagte verantwortlich sein

Buxtehude: Schöffengericht verurteilt Mann zu 18 Monaten Haft

Schuppenbrand: Täter muss ins Gefängnis / Angeklagter bestreitet Tat ab. Buxtehude. Ein erkennbares Motiv und Indizien, die gegen ihn sprechen: Mit dieser Faktenlage verurteilte das Schöffengericht am Buxtehuder Amtsgericht unter Vorsitz von Richter Erik Paarmann am Dienstagnachmittag einen 43-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten - ohne Bewährung. Der Angeklagte, damals wohnhaft in Horneburg, soll dort am 3. Juli vergangenen Jahres einen Schuppen am...

  • Buxtehude
  • 18.02.17
Blaulicht

Freispruch für Andreas B. nach Kiesgruben-Unglück in Buxtehude

tk. Buxtehude. Dieses Mal endete der Prozess für Andreas B. mit einem Freispruch. Er war vor dem Amtsgericht Buxtehude wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen angeklagt. Im April des vergangenen Jahres hatte er mit einem Jugendlichen Rettungsübungen in der Kiesgrube in Eilendorf gemacht. Dabei wurde der junge Buxtehuder verschüttet und musste schließlich von der Feuerwehr befreit werden. Das WOCHENBLATT hatte über dieses Unglück berichtet, weil Andreas B. schon mehrfach für...

  • Buxtehude
  • 27.01.17
Blaulicht
In diesem Wohnwagen an der Bundesstraße 73 kurz vor Dollern soll eine Prostituierte vergewaltigt worden sein

Vergewaltigung im "Love-Mobil": Freier zu Haftstrafe auf Bewährung verurteilt

lt. Buxtehude/Dollern. Im neuen Sexualstrafrecht reicht ein "Nein" zu einer sexuellen Handlung aus, um als Vergewaltigung oder Nötigung zu gelten. Und das gilt selbstverständlich auch, wenn das Opfer eine Prostituierte ist, die zu Beginn des Geschlechtsverkehrs noch damit einverstanden war. Vor dem Amtsgericht Buxtehude wurde jetzt ein Mann aus Stade (34) wegen Vergewaltigung zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zehn Monaten, ausgesetzt auf drei Jahre zur Bewährung, verurteilt. Der...

  • Stade
  • 19.08.16
Panorama
Tierfreundin Catharina Grimm nahm Kater "Monty" bei sich zu Hause auf
  3 Bilder

Amtsgericht Buxtehude: "Tierquälerei wird nicht geduldet"

Erfolg für Tierschutzverein Stade: Geldstrafe für Katzenahlter / WOCHENBLATT half tp. Stade. Nicht nur herrenlose Streuner, sondern immer mehr vernachlässigte Katzen aus Privathaushalten gelangen in die Obhut der Tierhilfe Stade: Nach einem besonders schweren Fall, bei dem der durch wochenlanges Leid entkräftete Perserkater "Albis" eingeschläfert werden musste und sein von Parasiten befallener Leidensgenosse "Monty" nur durch größte tierärztliche Bemühungen gerettet wurde, entschlossen sich...

  • Stade
  • 05.12.15
Panorama
Scheidung per Video-Konferenz - ist das ein Zukunftsmodell?

Scheidung per Video-Konferenz - ein Zukunftsmodell?

tk. Landkreis. Ehescheidung im Schnellverfahren per Videokonferenz: das wurde am Amtsgericht Erfurt erfolgreich ausprobiert. Schnell, einfach und vor allen kostengünstig ist diese "Video-Scheidung". Nachdem der MDR darüber berichtet hatte, griffen viele Medien in ganz Deutschland die "Video-Scheidung" auf. Ist das ein Zukunftsmodell? Das WOCHENBLATT hat mit Juristinnen und Juristen aus unserer Region gesprochen. Ein klares Nein zur Trennung via Mattscheibe kommt von Ute Claus, Fachanwältin...

  • Buxtehude
  • 28.11.14
Panorama
Ganz schön schick, die feminin geschnittenen Roben
  2 Bilder

Gerichtsflur als Catwalk: Müssen Richterinnenroben femininer sein?

tk. Landkreis. Die Frage, ob ein Angeklagter lieber von einer Richterin in einer feminin geschnittenen Robe oder einer Juristin im sackartigen Roben-Look verurteilt werden möchte, wird angesichts drohender Strafen eine untergeordnete Rolle spielen. Dennoch beginnt auf deutschen Gerichtsfluren eine Modedebatte: Sind die für Männer in grauer Vorzeit entworfenen Roben für Frauen heutzutage noch tragbar? Die Düsseldorfer Rechtsanwältin Dr. Laura Kubach hat mit einer Schneiderin Roben entworfen,...

  • Buxtehude
  • 22.07.14
Blaulicht

Nur Geldstrafe für den Besitz von 5000 Kinderpornos

tk. Buxtehude. Er hatte 5.000 Bilder mit Kinderpornographie auf zwei PCs, einer externen Festplatte und diversen CDs gespeichert. Dafür wurde ein Mann (47) aus Buxtehude vor dem Amtsgericht Buxtehude zu einer Geldstrafe von 180 Tagessätzen zu 30 Euro verurteilt. Wieso der Angeklagte, der insgesamt mehr als zwei Millionen Dateien aus dem Internet heruntergeladen hatte, auch so viele Kinderpornos besaß, blieb in der Verhandlung offen. Der Mann räumte den Tatvorwurf über seinen Anwalt ein....

  • Buxtehude
  • 13.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.