bezahlbarer Wohnraum

Beiträge zum Thema bezahlbarer Wohnraum

Politik
Landrat Rainer Rempe blickt auf das Jahr 2020

Jahresrückblick von Landrat Rainer Rempe
Trotz Corona zahlreiche Weichen gestellt

bim. Winsen. Kontaktbeschränkungen, Abstandsgebote, Maskenpflicht, Lockdown, Einreiseverbote - auch der Jahresrückblick von Landrat Rainer Rempe ist geprägt von den Begriffen, die das Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie geprägt haben. Seinen Rückblick veröffentlicht das WOCHENBLATT in Auszügen. "Wir alle mussten uns in diesem Jahr immer wieder auf neue Gegebenheiten einstellen und Flexibilität beweisen. Es galt, Risiken abzuwägen, Rücksicht zu nehmen und mit Einschränkungen zu leben. Auch in...

  • Winsen
  • 31.12.20
  • 260× gelesen
Wirtschaft
Gemeinsam nahmen (v. li.) Malte Uferkamp, Jochen Thurmann, Jan Gülzow, Anja Rienow, André Wiese und Peter Möller den ersten Spatenstich vor   Foto: Landkreis Harburg

54 Wohnungen in drei Bauabschnitten

Spatenstich für erstes Projekt der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) in Winsen thl. Winsen. Bis 2022 wollte die Kommunale Wohnungsbaugesellschaft (KWG) des Landkreises Harburg bis zu 1.000 Wohnungen bauen. Das verkündete Geschäftsführer Joachim Thurmann bei der Gründung der Gesellschaft im Jahr 2017 vollmundig. Heute weiß man, dass die Gesellschaft noch weit von diesem Ziel entfernt ist und die Chancen, es zu erreichen, schwindend gering sind. Da hilft es auch nicht viel, wenn die KWG...

  • Winsen
  • 24.01.20
  • 616× gelesen
Politik
Joachim Thurmann ist Geschäftsführer der Kommunalen 
Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg
2 Bilder

„200 Wohnungen pro Jahr sind ambitioniert“

Mit der Gründung der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG) hat der Landkreis Harburg einen großen Schritt unternommen, um dringend benötigten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre sollen 1.000 Wohnungen entstehen. „Das ist eine ambitionierte Aufgabe“, sagt KWG-Geschäftsführer Joachim Thurmann. Seit September ist der 59-Jährige dabei, dieses Ziel anzupacken. Im WOCHENBLATT-Interview erzählt Thurmann, dass er sich bereits mit fünf Kommunen in fortgeschrittenen...

  • Jesteburg
  • 02.03.18
  • 570× gelesen
Panorama
as. Klecken. „Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen.“ So lautet der Appell, den Pastorin Dorothea Blaffert (v. li.), Kirchengemeinde Rosengarten, Flüchtlingshelferin Scholeh Razani, Rosengartens Bürgermeister Dirk Seidler, Tötensens Ortsbürgermeisterin und Flüchtlingskoordinatorin Regina Lutz sowie Eckels Ortsbürgermeister Marco Stöver an Vermieter im Landkreis richten. Konkret geht es um neun anerkannte Flüchtlinge, die in Kürze ihre Unterkunft in Klecken verlassen müssen
3 Bilder

Gebt Flüchtlingen eine Chance - mit bezahlbaren Wohnungen

as. Klecken. „Gebt den Flüchtlingen eine Chance!“ Die Gemeinde Rosengarten, die Kirchengemeinde Rosengarten, die Ortsbürgermeister Regina Lutz (Tötensen) und Marco Stöver (Eckel) sowie Flüchtlingshelfer rufen jetzt dazu auf, Wohnungen an anerkannte Flüchtlinge zu vermieten. Die Zeit drängt: Nach den Flüchtlingsunterkünften in Jesteburg schließt der Landkreis jetzt die nächste Unterkunft, bereits zwischen dem 12. und dem 28. Februar müssen die 15 im „Souma-Haus“ in Klecken untergebrachten...

  • Rosengarten
  • 26.01.18
  • 996× gelesen
Politik
Optimistischer Kreisrat: Kai Uffelmann

Kreisrat Kai Uffelmann: Ich bin Optimist
Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg

(bim). Der Stichtag für die Beteiligung an der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Harburg rückt näher. Bis zum 15. April sollen möglichst viele Kommunen darüber entschieden haben, wolle der Kreistag ein klares politisches Signal. "Jede Kommune ist wichtig, und eigentlich wird die Beteiligung aller gebraucht bzw. brauchen die Menschen vor Ort bezahlbaren Wohnraum", sagt Kreisrat Kai Uffelmann. Aber: "Auch für die Kommunen, die sich bisher nicht beteiligt haben, ist die Tür nicht...

  • Tostedt
  • 10.03.17
  • 231× gelesen
Politik
SPD-Chef Benjamin Qualmann

"CDU muss Farbe bekennen"

thl. Winsen. "Bezahlbarer Wohnraum ist in Winsen Mangelware. Der Landkreis signalisierte die Handlungsbereitschaft, endlich Maßnahmen zu ergreifen, um dem Mangel zu begegnen. Eine Position, von der die CDU und ihr Bürgermeister noch weit entfernt sind", sagt Benjamin Qualmann, Ortsvereins- und Fraktionsvorsitzender der Winsener SPD. Der Landrat habe es nach Ansicht der Sozialdemokraten bei einer Infoveranstaltung auf den Punkt gebracht: Der Wohnungsmangel sei in der Mitte der Gesellschaft...

  • Winsen
  • 27.01.16
  • 154× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.