Bienenvölker

Beiträge zum Thema Bienenvölker

Panorama
Im Alten Land sichern Insekten die künftige Ernte

Insekten sichern Ernte
Bestäuber sind wieder im Alten Land unterwegs

nw/jab. Jork. Mit Beginn der Obstbaumblüte startet auch die arbeitsintensive Zeit der Honigbienen, Hummeln und Wildbienen. Sie tragen zu einer erfolgreichen Obsternte bei. Denn viele heimische Kulturpflanzen seien auf den Transport des Blütenstaubs von Blüte zu Blüte durch Insekten angewiesen, so die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Die Arbeit der Insekten sei dabei nicht nur für die Erntemenge, sondern auch für ihre Qualität verantwortlich. So fördere zum Beispiel eine gute Befruchtung...

  • Jork
  • 21.04.20
Panorama
Ein generationsübergreifendes Projekt: Thorsten Neumann (53, hinten v. li.), Jason Neumann (6), Herta Neumann (80), (vorne v. li.) Leo Piper (33), Max Neumann (28) und Jana Neumann (40) Foto: Yvonne Neumann

Die Bienen-Tafel wird reich gedeckt
Blumenwiese auf dem Hof Neumann in Drochtersen soll Artensterben entgegenwirken

jab. Drochtersen. "Bienenschutz ist Tierschutz", sagt Yvonne Neumann vom Tierschutzhof Neumann in Drochtersen. Aus diesem Grund setzt sich der Hof nun auch für die Bienen ein und kämpft gleichzeitig gegen das Artensterben. Dazu legen die Neumanns eine riesengroße Bienen-Blumenwiese an. Im vergangenen Sommer, der extrem trocken war, haben die Neumanns bemerkt, wie wenig Bienen und Insekten auf ihrem Hof zu finden waren. Als Bienenschutzbeauftragter im Landkreis Kehdingen schrillten bei...

  • Drochtersen
  • 03.05.19
Panorama

Weitere Sperrbezirke wegen Faulbrut

(os). Das Veterinäramt des Landkreises Harburg hat wegen der Bienenkrankheit „Amerikanische Faulbrut“ zwei neue Sperrbezirke verhängt. Betroffen sind Bienenstände in Hanstedt-Schierhorn und in Welle. Die Sperrbezirke „Welle“ und „Schierhorn“, die an den bestehenden Sperrbezirk „Wörme“ angrenzen, treten am heutigen Samstag, 27. Mai, in Kraft. In den Sperrbezirken dürfen bewegliche Bienenstände nur mit Genehmigung des Veterinäramts von ihren Standorten entfernt werden. Außerdem dürfen...

  • Buchholz
  • 27.05.17
Panorama
Jan-Hinrich Nebendahl bei der Kontrolle seiner „Heidebienen“
3 Bilder

Reißt es die Heidehonig-Ernte raus? Imker klagen über schlechtes Honigjahr

mi. Buchholz. Das ist der Lohn für viel Arbeit: Jan Hinrich Nebendahl (42) vom Imkerverein Buchholz ist einer der wenigen Hobbyimker, der Bienenvölker in der Heide hat. Dieses Jahr wird er im Gegensatz zu seinen Kollegen außerhalb der Heide mit einer guten Ernte belohnt. In der Nähe von Wesel steht der Bienenzaun von Jan-Hinrich Nebendahl. In dem traditionell reetgedeckten Unterstand hat der Hobbyimker neben modernen Bienenmagazinen auch auch vier für die Region typische Bienenkörbe...

  • Buchholz
  • 16.09.16
Service
Nachhaltig produzierte Zierpflanzen helfen Bienen: Wenn der Garten im Frühjahr erwacht, bieten Traubenhyazinthen (Muscari) eine frühe Nahrungsquelle

Obstbäume ohne Früchte

(ah). Vielen Berufsgärtnern liegen Bienen am Herzen. Sie produzieren nicht nur Stauden, sondern haben zudem Tipps parat, wie ein jeder etwas Gutes für die nützlichen Insekten tun kann. Denn ohne die Bestäubung von Bienen hätten beispielsweise Obstbäume keine Früchte und Pflanzen keine Samen zur Vermehrung. Tipp 1: Pflanzen sorgfältig auswählen Wer Blumen und Pflanzen liebt, kann seinen Teil zum Bienenschutz beitragen, indem er nicht zur billigsten Ware greift. Denn verantwortungsvoller...

  • 06.05.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.