Alles zum Thema Streuobstwiese

Beiträge zum Thema Streuobstwiese

Panorama
Drei angehende Streuobst-Pädagogen leiteten die Erstklässler beim "Büschelbinden" an. Es wird Reisig gesammelt und zu Bündeln zusammengebunden. Dieses soll als Brennmaterial für einen Lehmbackofen dienen

Streuobst macht Schule

Pädagogik-Seminar im Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide. (mum). In diesen Tagen war unter den mächtigen Eichen der jahrhundertealten Ehrhorner Hofstelle mächtig was los. Mehr als 60 Schüler trafen sich mit 25 angehenden Streuobst-Pädagogen. Es war eine echte "Win-Win-Situation": Die Schüler haben viel über Tierspuren, Vögel und praktische Arbeiten rund um Streuobstwiesen gelernt und die angehenden Streuobst-Pädagogen konnten sich im Umgang und in der praktischen pädagogischen Arbeit mit...

  • Jesteburg
  • 27.03.18
Panorama
Hatten Spaß bei der Apfelernte: Peter Schleßelmann und sein Sohn Josua
3 Bilder

Bäumchen schüttel dich - Apfelernte auf der Streuobstwiese

lt. Horneburg. "Bäumchen rüttel dich und schüttel dich, wirf Äpfel über mich" hätte das Motto am vergangenen Wochenende auf der Streuobstwiese in Grundoldendorf lauten können. Dort trafen sich Mitglieder der Horneburger Familieninitiative "Kunterbunt" zur jährlichen Apfelernte. Und die läuft bei den hochstämmigen, alten Bäumen etwas anders als in den wirtschaftlich genutzten Plantagen in der Region. So brauchten die Pflücker um den "Obstbeauftragten" Peter Schleßelmann (51) hohe Leitern, um...

  • Stade
  • 10.10.17
Service
„Rund um den Apfel“ lautet eine Seminar-Veranstaltung, zu der die VNP-Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide einlädt

Theorie und Praxis auf der Streuobstwiese - VNP-Stiftung organisiert Seminare

(mum). Im Zuge des Programms „Rund um den Apfel“ veranstaltet die VNP-Stiftung Naturschutzpark Lüneburger Heide an vier Terminen jahreszeitentypische Aktionen auf den Streuobstwiesen im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Am Samstag, 8. April, steht der Frühjahrstermin bevor. Mit spannenden Vorträgen und praktischen Arbeiten können die Teilnehmer dann viel über die Vögel auf der Streuobstwiese, wichtige Pflegearbeiten und Obstbaumkrankheiten lernen. Offizieller Start des Programms ist um 8.30...

  • Hanstedt
  • 31.03.17
Panorama
Vor dem Tor: der Geschäftsführer der Bingo-Umweltstiftung, Karsten Behr (5. v. li.), Bürgermeister Heinz Mügge (re.) und Helfer
2 Bilder

Neues Tor am "Totenweg" in Düdenbüttel

15.000 Euro für „Alten Friedhof“: Umweltstiftung fördert Projekt tp. Düdenbüttel. Der „Alte Friedhof“ in Düdenbüttel wird ökologisch aufgewertet. Die Geest-Gemeinde um Bürgermeister Heinz Mügge erhielt dafür einen Zuschuss von 15.000 Euro von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Mit dem Geld wurden Waldstauden, Hecken und Gehölze angepflanzt. Außderdem erhielt die parkähnliche Anlage ein neues, markantes Tor. „Vor allem die Stauden führen zu einem Blütenreichtum und fördern somit...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 25.10.16
Politik
Die Pflanzung der Obstbäume ist die Ausgleichsmaßnahme für das erweiterte Gewerbegebiet Vaenser Heide II im Hintergrund

"Soldatenfriedhof": Grüne Ausgleichsmaßnahme auf 4,3 Hektar

os. Buchholz. Nachdem jetzt alle 140 Obstbäume entlang der Kreisstraße 13 zwischen Dibbersen und Vaensen gepflanzt sind, wird deutlich, wie gewaltig die Ausgleichsmaßnahme für die Erweiterung des Gewerbegebietes "Vaenser Heide II" ist. Wegen der strengen Anordnung des Grüns macht sich in Buchholz der erste "Spitzname" für die Baumansiedlung breit: "Soldatenfriedhof". Wie berichtet, hatte die Stadt das Gewerbegebiet Vaenser Heide II um rund 5,6 Hektar erweitert. Eine größere Ausdehnung in...

  • Buchholz
  • 12.01.16
Panorama
Die Schüler füllen den Hänger mit Äpfeln

So wird aus Äpfeln Saft: Ahlerstedter Kinder halfen mit beim Mosten

jd. Ahlerstedt. Apfelsaft kommt aus der Flasche oder dem Tetra-Pack: Das wissen alle Kinder. Doch wo kommt der Apfelsaft her? Wie aus frisch gepflückten Äpfeln leckerer Saft wird, bekamen jetzt 200 Grundschüler und Kita-Kinder aus Ahlerstedt gezeigt: Sie waren vom Dorferneuerungsverein zum Apfelpresstag eingeladen worden. Bevor die Obstpresse einer mobilen Mosterei loslegte, waren die Schulkinder fleißig: Sie sammelten auf den Streuobstwiesen die von den Bäumen geschüttelten Äpfel ein. Mit...

  • Harsefeld
  • 21.10.15
Panorama
Bürgermeister André Wiese (CDU; Zweiter v. re.) machte sich selbst ein Bild vor Ort und war beeindruckt von der Aktion
2 Bilder

Obstwiese in Eigenregie

thl. Winsen. Gemeinsam ein Stück Stadt gestalten - das haben sich Anwohner einer öffentlichen Rasenfläche am Borsteler Weg vorgenommen und legten kürzlich in Eigenarbeit eine kleine Streuobstwiese an. Die jungen Apfelbäume, die jetzt ihre Wurzeln im Winsener Boden schlagen, haben klangvolle Sortennamen; sie heißen „Altländer Pfannkuchen“, „Holsteiner Zitronenapfel“ oder „Prinz Albrecht von Preußen“. Auch eine Hauszwetsche und die Birne „Köstliche von Charneux“ sind dabei. Die Idee für die...

  • Winsen
  • 31.12.14
Panorama
Die Kindergartenkinder pressen Saft an der neuen Saftpresse
2 Bilder

20 Apfelbäume auf dem Vietshof gepflanzt: Gemeinde Sauensiek hat eine Streuobstwiese angelegt

Buntes Pflanzfest auf dem Vietshof: Die Gemeinde Sauensiek hat mit ihren Kindergärten Löwenzahn in Sauensiek und Susewind in Revenahe eine Streuobstwiese auf dem Vietshof angelegt. Gefördert wurde das Projekt von der Bingoumweltstiftung Hannover im Rahmen des Jubiläumsprojekts „Streuobstwiesen blühen auf“. Für 20 Hochstamm-Apfelbäume (alte Sorten), eine Saftpresse und ein XXL-Insektenhotel hat die Gemeinde 2.400 Euro erhalten. Am vergangenen Wochenende fand bei bestem spätherbstlichen Wetter...

  • Buxtehude
  • 25.11.14
Panorama
6 Bilder

Wenn der Apfel nicht weit vom Stamm plumpst

jd. Beckdorf. Bald fließt der leckere Saft in Strömen: Rund um Beckdorf ernteten die "Kranzbinder" ihre Streuobstwiesen ab."Bäumchen rüttel dich und schüttel dich", heißt es im Märchen. Wenn es Herbst wird, rütteln und schütteln auch Dieter Prigge und Kai Minkus an den Bäumen. Aber nicht an allen, sondern nur an denjenigen, die Äpfel tragen. Die beiden haben es auf das runde Obst abgesehen. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern vom Beckdorfer Heimatverein "Die Kranzbinder" zogen sie kürzlich über...

  • Apensen
  • 23.09.14
Panorama
Vertreter des NABU Buchholz und Grünamtschef Thomas Söller (Mi.) auf der Streuobstweise am Krützbarg

NABU kümmert sich um Streuobstwiese

os. Buchholz. Der NABU Buchholz hat die Patenschaft für eine fast 10.000 Quadratmeter große Streuobstwiese am Krützbarg in Buchholz übernommen. Dort stehen 51 Apfel-, Kirschen-, Birnen- und Pflaumenbäume. Als erste Maßnahme packten die ehrenamtlichen Naturschützer kräftig an, renovierten einen großen Teil des Zaunes, bauten ein neues Tor ein und beschnitten Bäume und Sträucher. "Die Reparatur des Zaunes war unser dringlichstes Projekt", sagt der NABU-Ortsvereinsvorsitzende Werner Wiesmaier....

  • Buchholz
  • 11.06.14
Panorama
Colin, Malte und Bosse strahlen um die Wette. Die Jungs hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder viele Äpfel für sie gesammelt werden
2 Bilder

Äpfelsammeln für die Kleinen: Mathias Ahrens sucht Unterstützer für Kindergarten-Saftaktion

mum. Brackel/Asendorf. Dieses Engagement ist erwähnenswert: Bereits seit fünf Jahren sammelt Mathias Ahrens im Herbst heruntergefallene Äpfel - im vorigen Jahr waren es sogar mehr als 1,8 Tonnen. Der Asendorfer bringt sie zum Mosten. Das macht er nicht etwa für sich selbst: Den köstlichen Saft überlässt er den Kindergärten in Brackel und Marxen, ohne daran einen Cent zu verdienen. Bislang hat Ahrens das Sammeln der Äpfel stets ganz allein übernommen. Doch in diesem Jahr wünscht sich der...

  • Hanstedt
  • 27.09.13
Panorama

Naturfreunde Nordheide: Gemeinsames Grillen statt IGA-Besuch

os. Buchholz. Anstelle des Besuchs bei der Internationalen Gartenausstellung treffen sich Mitglieder und Gäste der Naturfreunde Nordheide Am Samstag, 6. Juli, ab 12 Uhr zum Grillen auf ihrer Streuobstwiese in Moisburg. Interessierte Naturliebhaber können sich als Gäste unter Tel. 04181-33769. Mit der Umplanung reagiert der Vorstand der Naturfreunde auf die Kritik einiger Mitglieder am IGA-Besuch in Hamburg-Wilhelmsburg. Man wolle nicht eine Ausstellung besuchen, für die zuvor viele hundert...

  • Buchholz
  • 02.07.13