Imker

Beiträge zum Thema Imker

Service

Ökologische Bienenhaltung praktizieren

Insekten und speziell Bienen stehen momentan im Mittelpunkt des ökologischen Handels. Sie benötigen dringend ausreichende Nahrungsquellen, um die Bestände zu sichern. In Niedersachsen entdecken immer mehr Menschen die Imkerei als neues Hobby. Jährlich kommen rund 450 nebenberufliche Imker hinzu, erläuterte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast. Die Gesamtzahl sei im Jahr 2017 auf rund 11.600 Imker mit rund 90.000 Völkern angewachsen. Dies sei ein Rekordwert. Anregungen zu einer...

  • Buchholz
  • 03.07.18
Service

Museumsbauernhof Wennerstorf: Thementag Honig

mi. Wennerstorf. Es summt und brummt: Am Sonntag, 9. Juli, dreht sich auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf alles rund um Bienen, Honig und Co. Von 10 bis 17 Uhr schauen kleine und große Besucher beim Themensonntag Honig dem Museumsimker bei seiner Arbeit über die Schultern. Große und kleine Bienenfreunde erfahren, warum man Honig auch „das süße Gold der Heide“ nennt. Außerdem lernen sie, wie ein Imker arbeitet und wie Honig geschleudert wird. Die Museumsbesucher erhalten so einen tiefen...

  • Hollenstedt
  • 04.07.17
Politik
Bisher standen die Bienenstöcke von Hobbyimker Marco Warstat - dessen Bienen die Frau nicht attackierten - in seinem Garten. Jetzt musste er sie umstellen

Suche nach der Ursache

Große Leser-Resonanz nach Bienenattacke / Hobbyimker muss seine Bienen umsetzen (os). Überwaltigend war die Resonanz auf den WOCHENBLATT-Artikel „Mehr als 100 Bienenstiche“ über die überraschende Attacke eines Bienenschwarms auf die junge Mutter Julia K.* und ihre Tochter in Buchholz. Zahlreiche Leser und Imker meldeten sich, um ihre Meinung zu dem Vorfall kundzutun und sich an der Suche nach der Ursache zu beteiligen. Wie berichtet, war Julia K. aus heiterem Himmel von Dutzenden Bienen...

  • Buchholz
  • 02.06.17
Service
Diplom-Oecotrophologin (FH) Karin Maring

Ernährungstipp: Honig - entsteht er aus Bienenschiet?

(nw/tw). Karin Maring (60), Ernährungsexpertin im Freilichtmuseum am Kiekeberg (Ehestorf/ Landkreis Harburg), gibt in lockerer Reihenfolge für WOCHENBLATT-Leser einen Ernährungstipp und klärt so manche Irrtümer auf. Die Diplom-Oecotrophologin (FH) aus Hamburg berät ehrenamtlich im Freilichtmuseum die Besucher und Mitarbeiter rund um gesundes und leckeres Essen. Ihr Ernährungstipp - Honig: Entsteht die goldene Masse aus Bienenschiet? Natürlich nicht! Honig ist im Honigmagen der Bienen verdauter...

  • Rosengarten
  • 30.07.16
Service
Nachhaltig produzierte Zierpflanzen helfen Bienen: Wenn der Garten im Frühjahr erwacht, bieten Traubenhyazinthen (Muscari) eine frühe Nahrungsquelle

Obstbäume ohne Früchte

(ah). Vielen Berufsgärtnern liegen Bienen am Herzen. Sie produzieren nicht nur Stauden, sondern haben zudem Tipps parat, wie ein jeder etwas Gutes für die nützlichen Insekten tun kann. Denn ohne die Bestäubung von Bienen hätten beispielsweise Obstbäume keine Früchte und Pflanzen keine Samen zur Vermehrung. Tipp 1: Pflanzen sorgfältig auswählen Wer Blumen und Pflanzen liebt, kann seinen Teil zum Bienenschutz beitragen, indem er nicht zur billigsten Ware greift. Denn verantwortungsvoller...

  • 06.05.15
Panorama
Um die 60.000 Insekten zählt ein gesundes Bienenvolk

Faszinierende Fluginsekten: Ohne Bienen müssten wir hungern

((mi). Jetzt sind sie wieder im Dauereinsatz - die Honigbienen. Unermüdlich fliegen die Arbeiterinnen zwischen Blüten und Bienenstock hin und her, um den Nektar zu sammeln. Bis zu 120.000 tausend Kilometer legt ein Bienenvolk für die Produktion von 500 Gramm Honig zurück. Doch die Bienen sind nicht nur wichtig als Honigproduzenten, sondern auch die Landwirtschaft ist auf sie angewiesen. Die Zahl ist überwältigend: Rund 80 Prozent aller heimischen Pflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen...

  • 11.08.14
Panorama
Im Alten Land gibt es jedes Jahr viele Blüten zu bestäuben

Apfelblüte so früh wie lange nicht: Insekten müssen im Akkord bestäuben

lt/nw. Altes Land. So früh wie lange nicht hat die Blütensaison im Alten Land begonnen (das WOCHENBLATT berichtete). Bereits in diesen Tagen ist laut Landwirtschaftskammer Niedersachsen damit zu rechnen, dass nach den Pflaumen und Kirschen auch die frühen Apfelsorten wie Boskoop, Gravensteiner und Kanzi anfangen zu blühen. Damit stellt die Apfelblüte den bisher geltenden Rekord aus dem Jahr 1990 ein - damals begann die Blüte am 10. April, so Fachleute des Obstbauzentrums "Esteburg" in...

  • Lühe
  • 07.04.14
Panorama
Daniela don le Blanck betreut die Bienen der Waldorfschule Apensen und freut sich über die Honigernte

Bienen sind Leben: Kreisparkasse unterstützt Ausbildung von Jungimkerin an der Waldorfschule in Apensen

Über 18 Kilogramm selbst geernteten Honig freut sich Jungimkerin Daniela don le Blank. Die Mutter von zwei Schülern an der Freien Waldorfschule Apensen hatte sich als Vertreterin der Schule beim Projekt "Bienen sind Leben" beworben und wie auch Jannik Ratzke aus Burweg drei Bienenvölker, einen Imker-Grundkursus sowie das notwendige Material gewonnen. Bei allen Fragen standen den beiden Jungimkern ein erfahrener Bienenexperte zur Verfügung. "Mich haben Bienen schon immer interessiert", sagt...

  • Apensen
  • 13.07.13
Panorama
Hobby-Imkerin Tatjana Spät vor ihren Bienenkästen
3 Bilder

Imker contra Landwirt

Bauer soll tagsüber Gift versprüht haben / Bienenhalterin hat Angst um ihre Insekten tp. Kutenholz. Im Idealfall pflegen Imker und Bauern eine Koexistenz zum beiderseitigen Nutzen und tauschen Nektar gegen Blüten. Anders im Geest-Dorf Kutenholz: Dort haben sich die Fronten zwischen Imkerin Tatjana Spät (43) und einem Landwirt verhärtet. Tatjana Spät behauptet, der Bauer habe mehrfach illegal giftige Pflanzenschutzmittel in der Nähe ihrer Imkerei versprüht. Daran seien die nützlichen Insekten...

  • Fredenbeck
  • 17.05.13
Blaulicht
Die gestohlenen Bienenstöcke sind aus grünem Holz

Drei Bienenvölker in grünen Holzkisten gestohlen

tk. Agathenburg. Bienendiebe haben im Landkreis Stade zugeschlagen: Zwischen Montag und Dienstagnachmittag verschwanden insgesamt drei Bienenvölker mit zusammen rund 100.000 Bienen. Die Bienenstöcke wurden in den Agathenburger Moorwettern sowie von einer Waldlichtung im Rüstjer Forst gestohlen. Die Bienen befinden sich in so genannten Dadant-Beuten. Das sind dunkelgrüne Holzkisten. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 600 Euro.

  • Horneburg
  • 24.04.13
Panorama
Die Gewinner Jannick Ratzke (v. li.) und Bastian Oellrich (mit Tochter Luisa) sowie (v. re.) der Kreissparkassen-Vorstandsvorsitzende Ralf-Achim Rotsch, Imker-Ausbilder Hans-Heinrich von Holleuffer-Kypke und Sabine Washof vom BUND

Geld für die Nachwuchs-Imker

Umweltfonds der Kreissparkasse fördert angehende Bienenzüchter tp. Landkreis Stade. "Bienen sind Leben": Unter diesem Motto schrieb die Kreissparkasse Stade einen Förderwettbewerb aus. Insgesamt 75 Interessierte bewarben sich. Nun wurden die Gewinner per Losverfahren ermittelt. Bastian Oellrich (37) aus Hollern-Twielenfleth, Jannick Ratzke (15) aus Burweg und die Freie Waldorfschule Apensen erhalten eine Anschubfinanzierung für eigene Imkereien. Neben der Grundausbildung bekommt jeder...

  • Stade
  • 03.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.