Carsharing

Beiträge zum Thema Carsharing

Panorama
  3 Bilder

Carsharing-Modell auf Erfolgskurs
Dorfstromer in Hollern-Twielenfleth nimmt Fahrt auf

sla. Hollern-Twielenfleth. Im Mai 2019 nahm der Verein Dorfstromer e.V. sein erstes vollelektrisches Carsharing-Fahrzeug, einen Renault Zoe, in Steinkirchen in Betrieb. Das Projekt startete mit 35 Mitgliedern und nahm ziemlich schnell Fahrt auf. Im August 2019 schaffte der Verein bereits zwei weitere Zoe für Horneburg und Jork an, im Januar 2020 außerhalb des Alten Landes auch ein weiteres Fahrzeug für Drochtersen. Auch die Mitgliederzahl wuchs stetig auf aktuell über 100. Die vier Zoe...

  • Buxtehude
  • 26.05.20
Panorama
Die "Dorfstromer" Edgar Schmidt (v.li.), Anna-Katharina Poppe, Hans-Joachim Raydt, Sonja Zinke, Oliver Nickels und Margaret Schindler möchten einen Verein gründen, der E-Carsharing im Alten Land und Horneburg anbietet

Carsharing mit Elektro-Fahrzeugen im Alten Land und Horneburg

lt. Altes Land/Horneburg. Wer auf dem platten Land mobil sein und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun will, hat es nicht leicht. Da Busse und Bahnen nicht überall und auch nicht häufig genug fahren, sind die meisten auf ein Auto - ein Großteil der Familien sogar auf zwei Autos - angewiesen, um ihren Alltag bewältigen zu können. Eine relativ neue Form der Mobilität auf dem Land ist neben Mitfahrbänken und Bürgerbussen auch das Carsharing, bei dem sich mehrere Personen ein Auto teilen....

  • Stade
  • 10.08.18
Panorama
Die Carsharing-Station am Bahnhof in Buxtehude

Carsharing in der Region - ein Erfolgsmodell?

mi. Buchholz/Buxtehude. Carsharing ist ein wichtiger Beitrag zur Mobilität der Zukunft! So wird es immer wieder betont. Das Auto als Statussymbol und gesellschaftlicher Fetisch habe demnach ausgedient. Das Auto der Zukunft ist ein „geteiltes“, betonen Zukunftsforscher immer wieder. In Metropolen gibt es schon heute diverse Carsharing-Anbieter. Doch lässt sich das Konzept so einfach aufs „platte Land“ übertragen? Die Idee ist simpel: Mehrere Nutzer teilen sich ein Auto. Das spart Kosten und...

  • Hollenstedt
  • 13.10.17
Panorama
Das Öffnen mit der Chipkarte funktioniert auf Anhieb
  4 Bilder

Unterwegs im "geteilten" Auto - WOCHENBLATT-Redakteur Mitja Schrader testet das neue Carsharing-Angebot in Buxtehude

mi. Buxtehude. Ein Novum: Als eine der ersten Kleinstädte in Niedersachsen bietet Buxtehude ein Carsharing-System an. Die Idee: Bürger verzichten auf den eigenen Pkw und leihen sich bei Bedarf einfach ein Auto aus, das schont Umwelt und Geldbeutel. Seit Kurzem gibt es das „geteilte Auto“ in der Hansestadt. Ob das Ganze funktioniert? WOCHENBLATT-Redakteur Mitja Schrader hat es ausprobiert. Sein Fazit: Super Service, durchdachtes System mit kleinen Schönheitsfehlern. Zu Beginn des großen...

  • Rosengarten
  • 09.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.