Clement-Areal

Beiträge zum Thema Clement-Areal

Panorama
Kaum zu glauben: Eigentlich sollte dieser Weg die beiden Hälften des ehemaligen Clement-Grundstücks verbinden. Doch nun trennt sie ein Zaun. Hier die Perspektive vom Gesundheitszentrum aus.
7 Bilder

Salehmanesh vs. Brauer
Ein ganz besonderer Nachbarschaftsstreit

In Jesteburg ist auf dem attraktivsten Grundstück mitten im Dorfzentrum ein Nachbarschaftsstreit entbrannt: Hossein Salehmanesh hat einen Zaun zwischen seinem "Försters Hus" und dem Gesundheitszentrum von Axel Brauer ziehen lassen. Der im Masterplan vorgegebene Weg, der die beiden Flächen verbinden sollte, endet an einem grünen Gitterzaun. Salehmanesh wirft Brauer vor, sich nicht an Absprachen zu halten.  mum. Jesteburg. "Würde ich noch für das Satiremagazin 'Extra3' Beitrage auswählen,...

  • Jesteburg
  • 29.10.19
Panorama
Sind zuversichtlich, dass die Arbeiten noch im Juni beginnen können: Hossein Salehmanesh und Architektin Franziska Sluyterman von Langeweyde. Im Hintergrund links befindet sich die Fläche, auf der der "Markt der Möglichkeiten" entstehen soll

Baubeginn noch im Juni?

Hossein Salehmanesh möchte den "Markt der Möglichkeiten" realisieren / Eröffnung schon Anfang 2019. mum. Jesteburg. "Ich halte mein Wort", sagt Hossein Salehmanesh. Dass der von ihm angekündigte "Markt der Möglichkeiten" so lange hat auf sich warten lassen, sei nicht seine Absicht gewesen. Zuletzt wäre es sogar fast zu einem Rechtsstreit mit einem Nachbarn gekommen. "Es ging um Parkplätze", so Salehmanesh. Doch dank der Unterstützung aus dem Rathaus hätte man eine gute Lösung gefunden....

  • Jesteburg
  • 29.05.18
Panorama
Ein echter Hingucker: Das komplett restaurierte "Försters Hus" im Herzen Jesteburgs
6 Bilder

Kaffee, Schuhe und Mode

Nach zwei Jahren Leerstand: "Försters Hus" ist endlich vermietet / SHG Ruhr plant neues Shop-Konzept. mum. Jesteburg. Hossein Salehmanesh atmet erleichtert auf. Der Eigentümer des "Försters Hus" im Herzen Jesteburgs hat am Dienstag den Pachtvertrag für das wunderschöne Fachwerkhaus unterschrieben. Fast zwei Jahre stand das Gebäude nach seiner Fertigstellung Anfang 2016 leer (das WOCHENBLATT berichtete). "Ich bin sicher, dass die Entscheidung zu warten, richtig war", sagt der Jesteburger....

  • Jesteburg
  • 02.02.18
Politik
UWG-Chef Hansjörg Siede

„Es liegt kein Gutachten vor“

UWG Jes! kritisiert Grundstückskauf des Reitverein-Areals. mum. Jesteburg. Gleich für drei Grundstückskäufe gab der Jesteburger Gemeinderat noch im alten Jahr grünes Licht (das WOCHENBLATT berichtete). Für 90 Euro pro Quadratmeter sicherte sich die Gemeinde unter anderem zwei Flächen von Hermann Kröger. Das Areal, auf dem sich derzeit noch der Reitverein Nordheide befindet, misst 20.100 Quadratmeter. Dafür zahlt Jesteburg 1,8 Millionen Euro. „Ein gutes Geschäft“, sagte Gemeindedirektor...

  • Jesteburg
  • 16.01.18
Politik
Der Jesteburger Gemeinderat stimmte am Mittwochabend in der Schützenhalle für den Kauf von drei Grundstücken

Auf Shopping-Tour

Jesteburg kauft für 2,4 Millionen Euro drei Grundstücke / Nur UWG Jes! stimmt dagegen. mum. Jesteburg. Gleich für drei Grundstückskäufe gab der Jesteburger Gemeinderat am Mittwochabend grünes Licht. Für 90 Euro pro Quadratmeter sicherte sich die Gemeinde zwei Flächen von Hermann Kröger. Das Areal, auf dem sich derzeit noch der Reitverein Nordheide befindet, misst 20.100 Quadratmeter. Dafür zahlt Jesteburg 1,8 Millionen Euro. „Ein gutes Geschäft“, sagt Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper....

  • Jesteburg
  • 22.12.17
Politik
Verantwortlich für das Gesundheitszentrum: Architekt Axel Brauer

Gesundheitszentrum: Bald Startschuss?

mum. Jesteburg. Wann beginnen endlich die Arbeiten am Gesundheitszentrum auf dem ehemaligen Clement-Grundstück? Viele WOCHENBLATT-Leser treibt diese Frage bereits seit Monaten um. Wie bereits mehrfach berichtet, möchte dort der Jesteburger Architekt Axel Brauer unter anderem eine Apotheke und Arztpraxen unterbringen. Zusätzlich entstehen bis zu elf barrierefreie Wohnungen. Bauausschuss-Vorsitzende Britta Witte (CDU) klärt auf: „Es fehlen nur noch kleine Details, damit die Baugenehmigung...

  • Jesteburg
  • 07.02.17
Panorama
Das schmucke „Förster‘s Hus“ steht mitten im  Dorfzentrum von Jesteburg. Es steht noch immer leer.
15 Bilder

Leerstand trotz Top-Lage

In Jesteburg gibt es wohl kaum ein schöneres Gebäude für ein Restaurant wie das neue „Förster‘s Hus“ auf dem ehemaligen Clement-Areal. Fast zwei Millionen Euro hat Investor Hossein Salehmanesh in den Neuaufbau des historischen Gebäudes investiert. Doch obwohl das Fachwerkhaus bereits seit dem Frühjahr komplett fertig ist, steht es noch immer leer. Salehmanesh findet einfach keinen geeigneten Gastronomen. Jetzt hat ein Makler die Vermittlung übernommen. mum. Jesteburg. „Im Ortskern von...

  • Jesteburg
  • 25.10.16
Politik
Mit dieser Broschüre geht die SPD auf Stimmen-Jagd

„Udo kann Jesteburg!“ - Wirklich?

Auf ein Wort: Warum die SPD-Broschüre ein Flopp ist. Leere Floskeln und große Versprechungen sind im Wahlkampf leider tägliches Brot. Keine Ausnahme bildet da das jüngst verteilte Heftchen der SPD. „Udo kann Jesteburg!“ steht auf dem Titel. Gemeint ist Bürgermeister Udo Heitmann, den die Genossen auch gern nach dem 11. September als Gemeindeoberhaupt sehen wollen. Doch „Wahlprogramm kann Udo nicht“ - leider. Ein paar Beispiele: „Wo andere Parteien einen Supermarkt bauen wollten, entwickelt...

  • Jesteburg
  • 23.08.16
Politik
So stellt sich Architekt Axel Brauer das neue Gesundheitszentrum in Jesteburg auf dem Clement-Areal vor. Bei der UWG stößt das Projekt auf wenig Gegenliebe
4 Bilder

Belebte Dorfmitte oder monströser Klotz?

Ärzte-Zentrum: UWG Jes! hilft, Einwendungen gegen den Bebauungsplan zu erheben mum. Jesteburg. Gegen den Neubau für ein Gesundheitszentrum „inmitten des sonst eigentlich beschaulichen Jesteburgs“ will die Unabhängige Wählergemeinschaft Jesteburg (UWG Jes!) jetzt noch kurzfristig die Notbremse ziehen. „Von unseren Mitgliedern und aus der Bevölkerung erhalten wir nahezu ausschließlich skeptische bis negative Reaktionen auf einen geplanten Großbau, wie ihn sich die Investoren vorstellen“, warnt...

  • Jesteburg
  • 01.03.16
Panorama
Einen Strauß Blumen zum Richtfest (v. li): Investor Hossein Salehmanesh freut sich gemeinsam mit Andreas Rath und Architektin Franziska Sluyterman von Langeweyde über den Baufortschritt in Jesteburg
5 Bilder

„Hier entsteht Jesteburgs neues Herz!“ - Hossein Salehmanesh investiert Millionen in den Wiederaufbau des historischen Ortskerns

mum. Jesteburg. Hossein Salehmanesh strahlte mit der Sonne um die Wette. Am Freitag vor einer Woche feierte der seit vielen Jahren in Jesteburg wohnende Investor das Richtfest des „Försters Hus“ auf dem ehemaligen Clement-Areal (das WOCHENBLATT berichtete). Salehmanesh möchte im Herzen des Heidedorfes ein neues Zentrum mit Restaurant, „Markt der Möglichkeiten“ und Büros schaffen. Der erste Schritt ist das denkmalgeschützte Haus. Dort soll vielleicht schon zum Jahresende ein neues Restaurant...

  • Jesteburg
  • 24.07.15
Panorama
So stellt sich Architekt Axel Brauer das Ärztehaus auf dem Clement-Areal vor

„Alles ist im vorgesehen Zeitplan“ - Ärztehaus auf dem Clement-Areal: Der Grundstücksverkauf bringt 620.000 Euro

mum. Jesteburg. Während die Arbeiten am „Försters Hus“ von Hossein Salehmanesh deutlich voranschreiten - der Jesteburger Investor möchte auf dem unteren Teil des Clement-Areals ein neues Zentrum mit Restaurant, „Markt der Möglichkeiten“ und Büros schaffen - hat sich auf der Fläche, wo später ein Ärztehaus entstehen soll, noch nicht viel getan. Schon gab es Gerüchte, dass sich das Investoren-Duo Axel Brauer (Architekt) sowie Ole Bernatzki (Inhaber des Ambulanten Hauspflege Dienstes - AHD) von...

  • Jesteburg
  • 23.06.15
Politik
Vergangenheit: Das alte Clement-Haus ist längst verschwunden. Wie soll Jesteburgs Zukunft aussehen?
2 Bilder

Was wollen die Bürger? Der Ortskern und seine Perspektive: Gemeinde lädt zu einer Informationsveranstaltung ein

mum. Jesteburg. Dieses Thema bewegt die Jesteburger bereits seit Jahren - die Ortsmitte. Seit 2007 war das „Herz des Dorfes“ mehrfach Gegenstand intensiver politischer Diskussionen. Zu nennen sind vor allem die Debatten zur Verkehrsberuhigung im Bereich der Haupt- und Lindenstraße und zur Zukunft des so genannten Clement-Areals. „Im Zuge der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes wurde deutlich, dass es an einer abgestimmten städtebaulichen Gesamtplanung für die Ortsmitte mangelte“, sagt...

  • Jesteburg
  • 19.05.15
Politik
Nimmt Stellung zur WOCHENBLATT-Berichterstattung: Bürgermeister Udo Heitmann

„Wir haben in die Zukunft investiert!“ - Bürgermeister Udo Heitmann nimmt Stellung

mum. Jesteburg. Bürgermeister Udo Heitmann (SPD) ist verärgert über die WOCHENBLATT-Berichterstattung zum Thema Steuererhöhung. Seine Kritik und Rechtfertigung - gekürzt - im Wortlaut: „Das WOCHENBLATT vergleicht sämtliche Investitionsmaßnahmen der letzten Jahre mit den Auswirkungen der Kreisumlagen-Erhöhung, die unseren Haushalt mit mindestens 180.000 Euro pro Jahr mehr belasten wird und assoziiert damit gleichzeitig, dass die daraus resultierenden Auswirkungen unsere Bürger nicht belastet...

  • Jesteburg
  • 21.04.15
Panorama
Das Clement-Haus aus dem Jahr 1855 ist abgebaut
3 Bilder

Hossein Salehmanesh hält Wort - Ehemaliges Clement-Haus ist komplett demontiert / Investor steckt 2,5 Millionen Euro in das Projekt

mum. Jesteburg. „Am Montag geht es endlich los!“ Hossein Salehmanesh hatte Ende Februar angekündigt, dass die Arbeiten am ehemaligen Clement-Haus beginnen werden. Und - der Jesteburger Unternehmer hat Wort gehalten. Mit einem Kran wurde der Dachstuhl abgetragen. Inzwischen ist das Gebäude komplett abgebaut. Wie mehrfach berichtet, möchte Salehmanesh auf dem Grundstück ein neues Zentrum mit Restaurant, „Markt der Möglichkeiten“ und Büros schaffen. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, er würde...

  • Jesteburg
  • 25.03.15
Panorama
„Am Montag beginnen die Arbeiten!“ - davon sind Investor Hossein Salehmanesh (li.), Andreas Rath und Architektin Franziska Sluyterman von Langeweyde überzeugt
2 Bilder

Clement-Areal in Jesteburg: „Am Montag kommt der Kran!“

Hossein Salehmanesh ist sich sicher, dass die Arbeiten am „Försters Hus“ jetzt endlich beginnen werden. mum. Jesteburg. „Am Montag geht es endlich los!“ Hossein Salehmanesh wirkt erleichtert. Mit einem Kran werde der Dachstuhl abgetragen. Für den Jesteburg Unternehmer endet dann eine lange Phase des Wartens. Wie bereits mehrfach berichtet, möchte Salehmanesh auf dem ehemaligen Clement-Grundstück mitten im Ort ein neues Zentrum mit Restaurant, „Markt der Möglichkeiten“ und Büros schaffen....

  • Jesteburg
  • 27.02.15
Service
Zahlreiche Gäste kamen zum Auftakt der Kunst- und Kulturwoche vor zwei Jahren
4 Bilder

Das bringt das Jahr 2015: Jesteburg vor dem Wandel

mum. Jesteburg. Das Jahr 2015 wird in Jesteburg ganz sicher eines nicht: langweilig! Der Gemeinderat ebnete mit vielen wichtigen Entscheidungen den Weg für eine spannende Zukunft. Ein paar Beispiele: • Erst vor ein paar Tagen sprach sich der Rat für das Investoren-Duo Axel Brauer (Architekt) sowie Ole Bernatzki (Inhaber des Ambulanten Hauspflege Dienstes - AHD) aus. Sie dürfen ein Ärztezentrum auf einer Teilfläche des ehemaligen Clement-Grundstücks mitten im Herzen Jesteburgs bauen. Einigen...

  • Jesteburg
  • 27.01.15
Politik
Mit diesem Entwurf hat sich das Duo Brauer/Bernatzki durchgesetzt

Neues Ärztehaus in Jesteburg: Investoren-Duo Axel Brauer/Ole Bernatzki bekommen den Zuschlag

mum. Jesteburg. Die Entscheidung ist gefallen! Das Investoren-Duo Axel Brauer (Architekt) sowie Ole Bernatzki (Inhaber des Ambulanten Hauspflege Dienstes - AHD) dürfen ein Ärztezentrum auf einer Teilfläche des ehemaligen Clement-Grundstücks mitten im Herzen Jesteburgs bauen. Mittwochabend stimmte der Gemeinderat mit deutlicher Mehrheit für die Pläne der beiden in Jesteburg wohnenden Unternehmer. Ungewöhnlich: Die Abstimmung war geheim. 15 Ratsmitglieder stimmten für den...

  • Jesteburg
  • 15.01.15
Panorama
Veranstalteten gemeinsam den Jesteburger Neujahrsempfang im „Heimathaus“(v. li.): Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper, GeWerbekreis-Vorsitzender Henning Erdtmann, Pastorin Ellen Kasper und Georg Marschall (Kirchenvorstand)
5 Bilder

Soziale Verantwortung fördern: Neujahrsempfang von Kirchengemeinde, politische Gemeinde und GeWerbekreis in Jesteburg

mum. Jesteburg. „Famila-Pleite, Steuererhöung und Clement-Stillstand - Jesteburg hat seinen Glanz verloren“ - Jesteburgs Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper zitierte WOCHENBLATT-Schlagzeilen anlässlich des Neujahrsempfangs am Sonntagabend im „Heimathaus“. „Wer möchte da schon gern in Jesteburg wohnen?“ lautete seine rhetorische Frage. Die Antwort der knapp 100 Gäste war deutlich: „Wir“. Aber das war auch wenig überraschend, denn obwohl der Neujahrsempfang traditionell von...

  • Jesteburg
  • 13.01.15
Politik
Investor Steffen Lücking
10 Bilder

Wer baut Jesteburgs neues Ärztezentrum?

Showdown im „Heimathaus“! Am Mittwoch, 14. Januar, geht es für Steffen Lücking auf der einen Seite und Architekt Axel Brauer sowie Ole Bernatzki (Inhaber des Ambulanten Hauspflege Dienstes - AHD) auf der anderen Seite ums Ganze. Die beiden Investoren-Gruppen wollen die verbleibende Clement-Fläche im Jesteburger Ortszentrum kaufen, um dort jeweils ein Ärztezentrum zu bauen. Der Gemeinderat entscheidet ab 19 Uhr, wer das zurzeit wohl attraktivste Grundstück Jesteburgs bekommt. Zuletzt hatten die...

  • Jesteburg
  • 13.01.15
Politik
Im Blog wird bereits der „Abbau“ des ehemaligen
Clement-Hauses angekündigt
2 Bilder

Gute Nachrichten um jeden Preis? - In Jesteburg verliert sogar Bauausschuss-Mitglied Steffen Burmeister den Überblick!

mum. Jesteburg. Nur schlecht informiert oder absichtliche Falschinformation - diese Frage stellt sich derzeit beim Blick in den Online-Blog der SPD Jesteburg (gemeindenachrichten.wordpress.com). Dort ist zu lesen: "Tschüss Försterhus - können wir bald rufen, das alte Haus wird in den nächsten Tagen abgebaut. Aber natürlich ist das kein endgültiges Ende, die Einzelteile werden sortiert und eingelagert. Anschließend restauriert oder - da wo Teilstücke unrettbar sind, wie zum Beispiel der...

  • Jesteburg
  • 20.12.14
Politik
Die Fotomontage zeigt einen Blick auf das Ärztezentrum, wie es sich Investor Steffen Lücking vorstellt
6 Bilder

Wer bekommt den Zuschlag? - Zwei Investoren-Gruppen wollen ein Ärztezentrum in Jesteburg bauen

Famila gegen Edeka war gestern - heute heißt es Lücking gegen Brauer/Bernatzki. Bekommt Jesteburg ein weiteres Bau-Duell mit Bürgerentscheid? Statt um das Festhallen-Grundstück geht es nun um den noch verbliebenen Teil des ehemaligen Clement-Areals im Herzen des Dorfes. Zwei Investoren-Gruppen wollen die Fläche haben, um dort ein Ärztezentrum zu bauen. Dabei galt es schon als sicher, dass Architekt Axel Brauer und Ole Bernatzki (Inhaber des Ambulanten Hauspflege Dienstes - AHD) den Zuschlag...

  • Jesteburg
  • 16.12.14
Politik
Das Clement-Areal in Jesteburgs Ortsmitte: Hier soll ein Ärztehaus gebaut werden

Der Jesteburger Ärzte-Haus-Schlamassel

mum. Jesteburg. „So etwas habe ich noch nicht erlebt“, sagt Investor Steffen Lücking. Aus dem WOCHENBLATT hatte der Rosengartener erfahren, dass sein Kaufangebot für eine Teilfläche des Clement-Areals für jedermann öffentlich im Internet als Ratsunterlage nachzulesen ist (das WOCHENBLATT berichtete). Außerdem verriet die Verwaltung, dass es derzeit zwei Interessenten für die Fläche gibt und wer wie viel Geld geboten hat. Außer Lücking, der zuletzt 600.000 Euro investieren wollte, will das Duo...

  • Jesteburg
  • 05.12.14
Politik
Das Duo  Brauer und Bernatzki setzt auf einen massiven Baukörper mit Klinkerfassade
3 Bilder

Jesteburg pfeift auf den Datenschutz! Clement-Areal: Kaufangebote für jeden einsehbar

Die Jesteburger Verwaltung setzt neue Zeichen in puncto Transparenz. Auf der Gemeinde-Homepage ist nachzulesen, dass es derzeit zwei Interessenten für eine Teilfläche des ehemaligen Clement-Areals gibt. Zudem erfahren Interessenten detailliert, wie viel Geld jeweils geboten wurde. Verwaltungsexperten sehen darin eine Datenschutz-Verletzung. Außer dem Duo Axel Brauer und Ole Bernatzki will auch Steffen Lücking die Fläche kaufen. Beide Investoren wollen dort ein Ärztezentrum bauen. Pikant: In...

  • Jesteburg
  • 02.12.14
Panorama
Hier wird gebaut! Architektin Franziska Sluyterman von Langeweyde und Investor Hossein Salehmanesh vor der mit Folie verdeckten Fassade des ehemaligen Clement-Hauses
4 Bilder

"Ich lasse das Clement-Haus nicht verfallen!" / Investor Hossein Salehmanesh wehrt sich gegen Gerüchte

Das ist ein großer Schritt für Jesteburg! Seit Freitag liegt Investor Hossein Salehmanesh die Baugenehmigung für das ehemalige Clement-Areal vor. Der Jesteburg Unternehmer möchte auf dem Grundstück mitten im Ort für 1,5 Millionen Euro ein neues Zentrum mit Restaurant, „Markt der Möglichkeiten“ und Büros schaffen. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, er würde das denkmalgeschützte Objekt absichtlich verfallen lassen. Ob auf der angrenzenden Fläche zusätzlich noch ein Ärztehaus entsteht, ist...

  • Jesteburg
  • 28.10.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.