Britta Witte

Beiträge zum Thema Britta Witte

Politik
Maximilian Leroux (CDU) möchte, dass der Landkreis auf die Reaktivierung der Bahnstrecke von Buchholz über Jesteburg und Ramelsloh bis mindestens Harburg vorbereitet ist

"Diese Chance muss genutzt werden"

CDU fordert Information zur (noch) stillgelegten Bahnstrecke.  (mum). Maximilian Leroux (CDU), der Vorsitzende des auch für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zuständigen Ausschusses "Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus", hat bei Landrat Rainer Rempe umfangreiche Informationen für die mögliche Reaktivierung der Bahnstrecke "Buchholz-Jesteburg-Ramelsloh-Harburg" im nächsten Fachausschuss beantragt. Der Landkreis Harburg setzt sich seit Jahren für die Reaktivierung der Bahnstrecke von Buchholz...

  • Jesteburg
  • 17.01.20
Politik
Britta Witte (CDU)

Jesteburg hofft auf einen Bahnhof
Samtgemeinde will Planungskosten bereitstellen

Bernd Althusmann (CDU), der niedersächsische Minister für Wirtschaft und Verkehr, hat mit seiner Ankündigung, die Bahn-Infrastruktur im Bereich Maschen zu verbessern, für Hoffnung in Jesteburg gesorgt. Nach der für 2027 vorgesehenen Maßnahme wäre eine Bahnverbindung von Buchholz über Jesteburg und Ramelsloh nach Harburg möglich. Um vorbereitet zu sein, möchten CDU, SPD und Grüne nun Planungskosten in Höhe von 20.000 Euro zur Verfügung stellen. Unter anderem geht es um den Standort eines...

  • Jesteburg
  • 07.01.20
Politik
Der Jesteburger Gemeinderat hat sich jetzt dafür ausgesprochen, dass der Bauhof an seinem aktuellen Standort bleibt

"Gedanke der Samtgemeinde wird bei uns nicht gelebt"

CDU kritisiert Gemeinderats-Entscheidung für den Bauhof-Verbleib in Jesteburg. mum. Bendestorf/Jesteburg. Noch kurz vor Weihnachten hat der Jesteburger Rat mit den Stimmen von SPD, UWG Jes! und den Grünen den möglichen Standort für einen gemeinsamen Bauhof in Bendestorf gekippt - und vermutlich damit auch die gesamte Planung für ein gemeinsames Projekt. Bendestorfs Bürgermeister Bernd Beiersdorf (BWG) kritisierte die Entscheidung bereits scharf im WOCHENBLATT. Nun bekommt er Unterstützung...

  • Jesteburg
  • 03.01.20
Politik
Für eine Teilfläche des Grundstücks von Jürgen Meyer ist 
Jesteburg bereit, 300.000 Euro zu zahlen
3 Bilder

Kommt der Kreisel ohne Meyers Enteignung?

Gemeinderat gibt grünes Licht für Grundstückskauf / Jetzt ist Steffen Lücking am Zug.  Ist das größte Verkehrsproblem in Jesteburg jetzt tatsächlich gelöst? Der Gemeinderat gab am Mittwochabend einstimmig grünes Licht für den Erwerb eines Grundstücksteils mitten im Ort, das für einen Kreisel dringend benötigt wird. 300.000 Euro zahlt die Gemeinde für 622 Quadratmeter. Zuletzt hatte die Gemeinde sogar eine Enteignung in Erwägung gezogen. mum. Jesteburg. Ist das der große Durchbruch? Am...

  • Jesteburg
  • 20.12.19
Politik
Britta Witte (vorn, 3. v. re.) nahm an der "famila"-Eröffnungsfeier teil. Im WOCHENBLATT-Interview wirft sie einen Blick auf die 
lange Planungsphase zurück

"Dalinger hat wieder gegen 'famila' geklagt"

Britta Witte bewertet die "famila"-Neueröffnung im WOCHENBLATT-Interview. mum. Jesteburg. Seit voriger Woche ist "famila" in Jesteburg geöffnet - und die erste Woche macht Lust auf mehr. Nicht nur nahezu alle Jesteburger wollten wissen, wie es in dem neuen Markt aussieht, auch aus den umliegenden Gemeinden zog es Neugierige an die Schützenstraße. Der Weg bis zur Neueröffnung war - auch aufgrund einiger juristischer Ausseinandersetzungen - lang. WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff sprach...

  • Jesteburg
  • 03.12.19
Politik
Britta Witte (CDU) möchte die Bushaltestelle in Itzenbüttel verlegen

Wird die Haltestelle in Itzenbüttel verlegt?

CDU stellt Prüfantrag nach Anwohner-Kritik.  mum. Jesteburg-Itzenbüttel. Die massive Kritik der Itzenbütteler an der Verkehrssituation im Ort (das WOCHENBLATT berichtete) nimmt die CDU zum Anlass für einen Antrag im Straßen-,Wege- und Umweltausschuss des Jesteburger Gemeinderats. "Wir möchten prüfen, ob es Möglichkeiten gibt, die Bushaltestelle in Itzenbüttel in Richtung Buchholz an eine geeignetere Stelle zu verlegen. Am neuen Standort sollte es mehr Platz für die wartenden Fahrgäste...

  • Jesteburg
  • 13.11.19
Politik
Die Skizze zeigt das aktuelle Hotel-Konzept von "Hof + Gut": Im Süden befindet sich das Hotel, der Hofladen im Zentrum des Areals und im Norden ein Gebäude mit Ferienwohnungen

65 statt 82 Zimmer

Hotel-Pläne von "Hof + Gut" nehmen nächste Hürde / Aber keine Ausnahme bei der Firsthöhe.  mum. Jesteburg. Immerhin sind Britta Witte (CDU), Tim Pansegrau (UWG Jes!) und Karl-Heinz Glaeser (Grünen) konsequent: Auch bei den Plänen für ein neues Hotel auf der Hofstelle von "Hof + Gut" in Itzenbüttel halten die drei Politiker an einer Firsthöhe von elf Metern fest. Wie berichtet, hatte Architekt Axel Brauer den Antrag gestellt, die im Masterpan festgehaltene Höhe um einen Meter zu...

  • Jesteburg
  • 08.11.19
Politik
Der Spielplatz an der Straße In der Koppel soll vorerst erhalten bleiben. Steffen Lücking bot an, die Fläche zu erwerben und sie der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen
2 Bilder

Keine Mehrheit für Lücking

KWG soll 31 Wohnungen an der Bredbeekskoppel bauen / Parkplatz-Pläne vom Ausschuss abgelehnt.  mum. Jesteburg. Die Anwohner der Straße In der Koppel in Jesteburg atmen auf: Die Mitglieder des Bauausschusses empfahlen vorige Woche einstimmig, dass der Spielplatz nicht verkauft und zu einem Parkplatz umgewandelt wird. Wie berichtet, hatte das Autohaus Kuhn + Witte sein Interesse hinterlegt. Zwar hatte die Gemeinde diesen Antrag gar nicht selbst auf die Agenda gehoben - das war das Autohaus....

  • Jesteburg
  • 10.09.19
Politik
Frust bei den Anwohnern der kleinen Straße Ginsterkamp in Jesteburg. Am Mittwoch, 28. August, diskutiert die Politik den Ausbau des Wegs. Kostenpunkt: Mindestens 450.000 Euro, die größenteils auf die Anwohner umgelegt werden sollen. Die 14 Eigentümer wünschen sich hingegen nur geringfügige Ausbesserungen, die sie zum Teil auch selbst übernehmen würden.
3 Bilder

"Das will hier niemand!"

Anwohner wollen Ausbau der kleinen Anliegerstraße Ginsterkamp verhindern.  mum. Jesteburg. Ob es ein Zeichen ist? Bei der kleinen Wohnstraße Ginsterkamp (geht von der Itzenbütteler Straße ab) in Jesteburg handelt es sich um eine Sackgasse mit 14 Wohneinheiten. Und irgendwie führte die Diskussion um den möglichen Ausbau des Schotterwegs inzwischen in eine Sackgasse. Am heutigen Mittwoch, 28. August, haben die Mitglieder des Ausschusses für Straßen-, Wege- und Umwelt der Gemeinde Jesteburg...

  • Jesteburg
  • 27.08.19
Politik
In diesem Waldstück mussten aufgrund des Borkenkäferbefalls massiv Bäume gefällt werden
3 Bilder

Der Borkenkäfer setzt Waldbesitzern zu

In Jesteburg mussten Wälder beziehungsweise Waldstücke radikal abgeholzt werden. mum. Jesteburg. Der Anblick macht traurig. In Jesteburg - speziell im Ortsteil Osterberg - mussten zahlreiche Bäume gefällt werden, weil sie vom Borkenkäfer befallen waren. "Die Wälder beziehungsweise Waldstücke mussten radikal abgeholzt werden", sagt Britta Witte, Fraktionschefin der CDU. Sie nimmt das zum Anlass für eine Anfrage an die Jesteburger Verwaltung. "Gibt es eine Zusammenstellung der betroffenen...

  • Jesteburg
  • 23.08.19
Politik
Die Erweiterungspläne von "Hof + Gut" in Itzenbüttel sind im Dorf umstritten - das machen Plakate deutlich

"Positives Stimmungsbild"

Architekt Axel Brauer stellte Ratsmitgliedern überarbeitetes Konzept für "Hof + Gut"-Erweiterung vor.  as/mum. Jesteburg. Ein Hotel mit etwa 70 Betten, ein 400 Quadratmeter großer Hofladen und ein Veranstaltungssaal - die Erweiterungspläne von "Hof + Gut" sorgen bei einigen Nachbarn in Itzenbüttel für heftige Kritik (das WOCHENBLATT berichtete). Architekt Axel Brauer hat seine Entwürfe nun abgeändert und präsentierte den Ratsmitgliedern jetzt bei einem nichtöffentlichen Termin seine neue...

  • Jesteburg
  • 20.08.19
Politik
CDU-Fraktionsvorsitzende Britta Witte

"Reden - nicht Banner aufhängen!"

Britta Witte (CDU) kritisiert Plakat-Aktion von Öko-Landwirt Jan Meyer.  (mum). "Ich bin in meiner Existenz bedroht", so Jan Meyer, Eigentümer des Minkenhofs in Jesteburg-Itzenbüttel. Bereits seit 1792 bewirtschaftet seine Familie den traditionsreichen Hof, auf dem Produkte in ökologischer, nachhaltiger Landwirtschaft produziert werden. Für Meyer steht außer Frage, dass die Hotelpläne die Zukunft seines Betriebes bedrohen. Aus diesem Grund hat er Plakate aufhängen lassen. "Landruhe statt...

  • Jesteburg
  • 20.08.19
Politik
Vorige Woche kamen die Mitglieder des Jesteburger Samtgemeinderates in der Schützenhalle zusammen

14 Millionen Euro sind das Limit

Samtgemeinderat gibt sich für fünf Projekte einen Investitionsrahmen / Zehn Millionen Euro stehen für den Ganztag zur Verfügung. mum. Jesteburg. Der Rat der Samtgemeinde Jesteburg hat vorige Woche einen Investitionsrahmen beschlossen. 14 Millionen Euro stehen für die kommenden fünf Großprojekte Schulneubau in Bendestorf und Jesteburg, gemeinsamer Bauhof in Bendestorf (Neubau), Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Bendestorf und Rathaus-Erweiterung in Jesteburg zur Verfügung (das...

  • Jesteburg
  • 02.07.19
Politik
Die Montage zeigt den Kreuzungsbereich Haupt-, Lüllauer und Brückenstraße. Für einen Kreisel müsste die Gemeinde Teile des Grundstücks von Jürgen Meyer (gelb unterlegt) erwerben

Jürgen Meyer droht sein Wohnhaus zu verlieren
Obdachlos wegen eines Kreisels

Jesteburger Rat will Jürgen Meyer enteignen lassen / Seit mehr als zehn Jahren scheitern sämtliche Verhandlungen. mum. Jesteburg. "Irgendwann müssen wir die Folterwerkzeuge aus dem Schrank holen und sie auch anwenden!" SPD-Ratsherr Hans-Jürgen Börner wählte drastische Worte für eine Maßnahme, die es so im Landkreis Harburg wohl noch nicht gegeben hat. Der Gemeinderat beschloss am Mittwochabend mit den Stimmen von SPD, UWG Jes! und FDP, dass die Gemeinde einen Anwalt beauftragt, ein...

  • Jesteburg
  • 28.06.19
Politik
Eine Skizze der Erweiterungspläne. Unten im Bild zu erkennen ist der neue Wirtschaftsweg, der zum Radweg Richtung Osterberg führt und die Flächen von Jan Meyer ("Minkenhof") und "Hof + Gut" erschließt.
2 Bilder

Nächste Hürde genommen

Ausschuss empfiehlt frühzeitige Beteiligung für Erweiterungspläne von "Hof + Gut" in Itzenbüttel.  mum. Jesteburg. Weiterhin für eine kontroverse Diskussion sorgen die Erweiterungspläne von "Hof+Gut" in Jesteburg-Itzenbüttel. Jetzt empfahl der zuständige Ausschuss für Bauen und Planen mit den Stimmen von Britta Witte (CDU) und Steffen Burmeister (SPD) die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit. Cornelia Ziegert (SPD) und Marcus Dorn (Grüne) enthielten...

  • Jesteburg
  • 28.05.19
Politik
Hans-Jürgen Börner scheiterte mit seinen zwei Anträgen
2 Bilder

Doppelt-Pleite für Börner
Kunsthaus und WTK-Beisitzer: Gemeinderat lehnt zwei Anträge des SPD-Politikers ab

mum. Jesteburg. SPD-Urgestein und TV-Veteran Hans-Jürgen Börner war mit zwei eigenwilligen Anträgen am Mittwochabend im Gemeinderat angetreten - und beide scheiterten. Fast emotional wurde es bei der Abstimmung, wer künftig als Beisitzer die Interessen der Bürger im Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus und Kultur vertreten soll. Börner, der den Ausschuss leitet, hatte paradoxerweise mit Christiane Kremer-Stöckl die zurückgetretene Vorsitzende des Bürger- und Gewerbevereins favorisiert. Die CDU...

  • Jesteburg
  • 09.04.19
Politik
Bei ihrem Vortrag auf dem Parteitag: 
Europawahl-Kandidatin Lena Düpont
2 Bilder

"EU nicht kaputtmachen!": Europawahl-Kandidatin Lena Düpont auf CDU-Kreisparteitag

Christdemokraten wollen Mitgliederrückgang entgegenwirken ce. Kakenstorf. "Die Europäische Union steht seit fast 70 Jahren für Frieden und Freiheit. Sie darf nicht durch angstgetriebene populistische und nationalistische Strömungen kaputtgemacht werden." Das betonte Lena Düpont aus Gifhorn, Europawahl-Kandidatin für den Bezirksverband Nordostniedersachsen, am Samstag bei einem Vortrag in Kakenstorf. Dort war sie Gastrednerin auf dem Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Harburg-Land. "Auch...

  • Winsen
  • 24.03.19
Politik
Necdet Savural (2. v. li.) führt weiterhin den Hanstedter CDU-Ortsverband. Ihm gratulierten Axel Dierksen (v. li.), Britta Witte, Michael Grosse-Brömer und Olaf Wirth

Einstimmiges Votum für Necdet Savural

Brackeler Unternehmer führt CDU-Ortsverband. mum. Hanstedt. Das war keine große Überraschung: Necdet Savural bleibt Vorsitzender des Hanstedter CDU-Ortsverbands. Während der Jahreshauptversammlung sprachen sich die Mitglieder einstimmig für den Brackeler Unternehmer aus. Savurals Stellvertreter ist Olaf Wirth. Außerdem wurden Axel Dierksen (Schatzmeister) und Dieter Bisping (Mitgliederbeauftragter) gewählt. Beisitzer sind Joachim Bartsch, Dieter Bisping, Christian Blecken, Katja Bodis, Bernd...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Panorama
Freuen sich über den ersten Spatenstich (v. li.): Joachim Thurmann (KWG), Landrat Rainer Rempe, Sven Oelkers (Schlüter Bauregie), Anja Rienow (KWG), Arne Lindemann (Schlüter Bauregie), 
Vize-Bürgermeisterin Kerstin Witte und Gemeindedirektor Henning Oertzen
2 Bilder

Soziales Wohnen mit Seeveblick

Langsam, aber immerhin: Wohnungsbaugesellschaft feiert Spatenstich für neun weitere Wohnungen / Bezug im Januar 2020? mum. Jesteburg. Irgendwie passte das Wetter zum Anlass: In strömendem Regen luden Landrat Rainer Rempe und Joachim Thurmann, der Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugesellschaft (KWG), am Freitagnachmittag zum Spatenstich für das nächste KWG-Projekt ein: Am Jesteburger Pfarrweg entsteht auf einem Grundstück mit Blick auf die Seeve ein 620 Quadratmeter großes...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Politik
Auf der Hofstelle sollen insgesamt 
20 neue Wohneinheiten entstehen Fotos: Lücking/mum
2 Bilder

Grünes Licht für Lücking

Bauausschuss stimmt für Entwicklung mit 20 neuen Wohneinheiten auf dem Hof von Robert Böttcher. mum. Jesteburg-Itzenbüttel. Gute Nachrichten für Investor Steffen Lücking! Am Mittwochabend empfahl der Jesteburger Bauausschuss mit den Stimmen von CDU und SPD die Umsetzung seines Projektes auf der Hofstelle von Robert Böttcher ("Jappens Hof") in Itzenbüttel. Dagegen stimmten UWG Jes! und Grüne. Wie berichtet, hatte Lücking das etwa 11.800 Quadratmeter große Areal von Böttcher gekauft. Konkret...

  • Jesteburg
  • 15.03.19
Politik
Christoph Heitmann

Itzenbüttel wächst weiter

Bauausschuss-Mitglieder stimmen für Neubaupläne von Christoph Heitmann. mum. Jesteburg-Itzenbüttel. Das WOCHENBLATT hatte es bereits Anfang Januar vermutet - jetzt liegen die Pläne auf dem Tisch: Nachdem der Jesteburger Gemeinderat grünes Licht für die Hotel- und Erweiterungvision von "Hof + Gut" (etwa 65 Hotelzimmer und ein 400 Quadratmeter großer Hofladen) gegeben, und Steffen Lücking seine Pläne für 20 neue Wohneinheiten auf "Jappens Hof" (Robert Böttcher) vorgestellt hatte, folgte nun...

  • Jesteburg
  • 08.02.19
Panorama
Steffen Lücking zeigt auf seine Bauvoranfrage. Er möchte auf dem Grundstück im Herzen Jesteburgs 15 Wohneinheiten bauen
2 Bilder

Aus für den Kreisel?

Steffen Lücking möchte mit Bauvoranfrage für "Kreisel-Grundstück" Druck auf die Gemeinde erhöhen. mum. Jesteburg. Investor Steffen Lücking hat vorige Woche eine Bauvoranfrage für das Grundstück von "Baden & Meyer" an der Kreuzung Lüllauer Straße, Brückenstraße und Hauptstraße gestellt. Zwar habe er das Grundstück noch nicht erworben, handele aber im Auftrag des Eigentümers. Lücking, der allein in den vergangenen fünf Jahren 250 Wohneinheiten - darunter unter anderem 72 Eigentumswohnungen in...

  • Jesteburg
  • 25.01.19
Politik
Der Jesteburger Bauhof ist derzeit im alten Gebäude der 
Feuerwehr an der Schützenstraße untergebracht Fotos: mum/SPD
3 Bilder

"Neuer Bauhof ist rational nicht nachvollziehbar"

Jesteburger SPD spricht sich gegen Neubau in Bendestorf aus - votiert aber für die Zusammenlegung. mum. Jesteburg/Bendestorf. "Ein betriebsbereiter Samtgemeinde-Bauhof steht bereits an der Schützenstraße in Jesteburg und muss nicht für zwei Millionen Euro an der Kleckerwaldstraße in Bendestorf neu gebaut werden", bringt Cornelia Ziegert, die Vorsitzende der SPD-Fraktion im Samtgemeinderat Jesteburg, die Position ihrer Partei auf den Punkt. Derzeit wird in den kommunalen Gremien die...

  • Jesteburg
  • 18.12.18
Politik
Auf dem Areal des Reitvereins Nordheide wollte ein Investor nachhaltiges, emissionsarmes Wohnen und Fahren der Zukunft entwickeln. Allerdings gab es dafür keine Mehrheit Fotos: mum
3 Bilder

"Den Investor verprellt!"

CDU und UWG kritisieren SPD und Grüne für die Absage zur Entwicklung des Reitverein-Areal. mum. Jesteburg. Das Konzept klingt zukunftsweisend! Adler SPR aus Hamburg - laut eigener Beschreibung ein innovativer Systemanbieter im Bereich Elektromobilität und Erneuerbare Energien - wollte das 20.100 Quadratmeter große Areal, auf dem sich noch der Reit- und Fahrverein Nordheide befindet, entwickeln (das WOCHENBLATT berichtete). "Am Standort Jesteburg möchten wir exemplarisch umsetzen, wie wir...

  • Jesteburg
  • 20.11.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.