COVID-19

Beiträge zum Thema COVID-19

Panorama
Im Seniorenheim Heidehaus in Jesteburg ist jetzt im Zuge der Corona-Pandemie ein vierter Bewohner verstorben

Zahlen von Donnerstag, 19. November
Weiterer Corona-Toter im Landkreis Harburg

os. Winsen/Jesteburg. Die Zahl der Personen, die im Landkreis Harburg an oder mit dem COVID-19-Virus  verstorben sind, hat sich am heutigen Donnerstag, 19. November, um eine auf 29 erhöht. Betroffen sei ein Bewohner des Seniorenheims Heidehaus in Jesteburg, erklärt Landkreissprecherin Katja Bendig auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Im Heidehaus sind seit Bekanntwerden des Corona-Ausbruchs vor zwölf Tagen vier Menschen verstorben.   Im Landkreis Harburg sind seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1.820...

  • Jesteburg
  • 19.11.20
Panorama

Landkreis Harburg
Bestätigter Corona-Fall in Buchholzer Seniorenheim

as. Buchholz. In einem Seniorenheim an der Steinbecker Straße in Buchholz wurde ein Bewohner positiv auf Corona getestet. Das teilt Katja Bendig, Pressesprecherin des Landkreis Harburg, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage mit. Die Senioreneinrichtung steht jetzt unter Quarantäne. Am Samstag soll überprüft werden, ob sich weitere Bewohner oder Mitarbeiter infiziert haben.

  • Buchholz
  • 13.11.20
Service
Claus und Tina Wilhelm verkaufen Schmalzkuchen in ihrem Stand am Rathaus. Kunde Lukas Schult lässt sich die warmen Delikatessen schmecken

Mit Schmalzgebäck durch die Coronazeit
Schausteller aus der Region verkaufen Leckeres in der Buchholzer Innenstadt

Durch die Buchholzer Innenstadt weht ein Duft von Schmalzgebäck, gebrannten Mandeln und rot-glänzenden Liebesäpfeln. Durch den Ausfall der Weihnachtsmärkte aufgrund der Corona-Pandemie versuchen die Schausteller in verschiedenen Städten in der Region, Einnahmen mit dem Verkauf von Adventssüßigkeiten zu erzielen. Durch einen politischen Antrag im Fachausschuss wurde dies auch in Buchholz ermöglicht. Die Schausteller dürfen ihre Verkaufsstände in der Innenstadt bis Ende des Jahres aufbauen....

  • Buchholz
  • 12.11.20
Sport

Sportvereine wehren sich gegen Corona-Schuldzuweisungen

(bim/nw). In einem offenen Brief wenden sich jetzt die Vorstände des TuS „Jahn“ Hollenstedt-Wenzendorf und des FC Este 2012 an Sozialdezernent Reiner Kaminski sowie die Schulleiter Holger Blenck (IGS Buchholz) und Jörg Berthold (Gymnasium Neu Wulmstorf). Die Genannten hätten in der Öffentlichkeit zum Thema Ansteckungsgefahr im Sport und insbesondere in der Samtgemeinde Hollenstedt "öffentlich Schuldzuweisungen bezüglich des Ursprungs von COVID-19-Infektionen gemacht" und "irreführend...

  • Hollenstedt
  • 06.10.20
Panorama
Am heutigen Dienstag sollen Schüler und Lehrerinnen an der Grundschule Sprötze getestet werden

Auch Lehrerin in Neu Wulmstorf ist infiziert
COVID-19-Fall an der Grundschule Sprötze

os/sla. Sprötze/Neu Wulmstorf. An der Grundschule Sprötze hat sich eine Lehrerin mit dem COVID-19-Virus angesteckt. Daraufhin wurden in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Harburg 17 Kinder sowie zehn Lehrerinnen in Quarantäne geschickt. Am heutigen Dienstag, 8. September, sollen die betroffenen Schüler und Lehrerinnen in der Grundschule Sprötze getestet werden, die Ergebnisse sollen am Donnerstag vorliegen. "Ich kann gut verstehen, dass dies zur Unsicherheit führt und ich...

  • Buchholz
  • 08.09.20
Panorama
Künstlervermittler Uwe Otte hatte das Glück, Siegfried und Roy backstage zu erleben - zur Erinnerung erhielt er ein Foto 
mit persönlicher Widmung
2 Bilder

Uwe Otte aus Dibbersen hat die Magier getroffen
Von Siegfried & Roy persönlich begrüßt

as. Dibbersen. Sie haben mit ihren spektakulären Shows die ganze Welt verzaubert und gelten als "Magier des Jahrhunderts": "Siegfried & Roy". Das Magier-Duo erlangte durch seine Auftritte mit weißen Tigern Weltruhm. Am 8. Mai ist der Zauberkünstler Roy Horn an den Folgen einer COVID-19-Erkrankung gestorben.  Uwe Otte aus Dibbersen war 1986 ganz nah dran an den Magiern: Er konnte nicht nur Karten für die dauerhaft ausverkaufte Show "Beyond Belief" in Las Vegas ergattern, sondern durfte die...

  • Buchholz
  • 15.05.20
Panorama
Hoang Manh Tien, Vorsitzender des Vereins der Vietnamesen im Landkreis Harburg (li.), und einige seiner Landsleute überreichten die Schutzmasken an Chefarzt Dr. Christian Pott (hinten v. re.), Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, sowie DRK-Kreisbereitschaftsleiter Jan Bauer

Spenden für Spenden
Vietnamesen im Landkreis Harburg verschenken Schutzmasken

bim. Buchholz. Die Vietnamesen im Landkreis Harburg haben in den vergangenen Wochen 2.200 selbstgenähte Masken an die Bürger im Landkreis verteilt (das WOCHENBLATT berichtete). Von dem Geld, das die dankbaren Empfänger spendeten, besorgte der Vietnamesenverein unter Vorsitz von Hoang Manh Tien nun vierlagige OP-Mundschutze. 2.000 Stück überreichten er und weitere Mitglieder des Vereins jetzt an Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen, und Chefarzt Dr. Christian...

  • Buchholz
  • 13.05.20
Panorama

Coronavirus im Landkreis Harburg
Corona-Übersicht: Im Landkreis Harburg sind aktuell 130 Personen erkrankt / Nur drei neue COVID-19-Fälle

(mum). Im Landkreis Harburg sind aktuell 130 Personen mit dem COVID-19-Virus infiziert. Die Zahl der Neu-Infizierten ist um drei Personen gestiegen. Am Mittwoch, 6. Mai, zählte der Landkreis insgesamt 508 Corona-Infizierte. Am Dienstag waren es 505 Personen. Insgesamt haben 368 Menschen, bei denen der Virus nachgewiesen wurde, ihre Erkrankung überwunden. Das sind acht Personen mehr, als am Montag. Aktuell befinden sich 222 Menschen in Quarantäne. Am Dienstag waren es noch 249...

  • Buchholz
  • 06.05.20
Panorama
In den Krankenhäusern Buchholz und Winsen stehen ausreichend Beatmungsgeräte bereit
4 Bilder

Exklusiver Einblick in die Intensivstationen
Die Krankenhäusern Buchholz und Winsen sind gut auf Corona-Patienten vorbereitet

In den Krankenhäusern bekommt weiterhin jeder Patient die Therapie, die er braucht (nw). "Wir können der Bevölkerung des Landkreises Harburg versichern, dass derzeit definitiv ausreichend Beatmungsplätze zur Verfügung stehen", das sagen Dr. Maike Höltje, Chefärztin der Anästhesie und Intensivmedizin, und Dr. Wolfgang Wedel, Chefarzt der Medizinischen Klinik in Winsen. „Rund 80 Prozent aller Covid-19-Infektionen verlaufen mild. Die Betroffenen sind in häuslicher Isolation gut aufgehoben....

  • Buchholz
  • 10.04.20
Panorama
„Für die Gesellschaft und mit der Gesellschaft“ lautet das Motto von Correctiv. Auf Veranstaltungen kommt das Team mit Bürgern ins Gespräch Foto: Ivo Mayr / CORRECTIV
2 Bilder

Gemeinsam gegen Falschmeldungen
Der BVDA und das Recherchezentrum Correctiv kooperieren

(as/nw). Ab sofort erscheint im WOCHENBLATT in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) regelmäßig ein Faktencheck des gemeinnützigen Recherchezentrums Correctiv. Es ist zunehmend komplizierter, Fakten von gezielten Fake News zu unterscheiden. Viele Menschen machen sich deswegen Sorgen. Denn Gerüchte und Desinformationen spalten die Gesellschaft und verbreiten Hass. Das preisgekrönte Recherchezentrum Correctiv nimmt das nicht hin und kämpft tagtäglich gegen...

  • Buchholz
  • 03.04.20
Service
Um eine Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, darf im Buchholz Bus nur noch hinten eingestiegen werden. Fahrkarten sind nur noch per App oder am Automaten zu kaufen

Buchholz Bus
Nur noch hinten einsteigen

as. Buchholz. Der Buchholz Bus gibt mit sofortiger Wirkung folgende Änderungen im Busverkehr und Kundenservice bekannt: Die vorderen Türen der Busse bleiben dauerhaft geschlossen. Fahrgäste können nur noch hinten ein- und aussteigen. Der vordere Bereich jedes Busses wird direkt hinter der ersten Sitzreihe mit einem Absperrband versehen. Fahrkarten sind nur noch über die HVV-App oder an Fahrkartenautomaten (z. B. am Bahnhof Buchholz) zu kaufen. Hintergrund: Um die Ausbreitung des...

  • Buchholz
  • 13.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.