Eckhard Schröder

Beiträge zum Thema Eckhard Schröder

Panorama
"Ich bin meine eigene Sekretärin": Eckhard Schröder bei der Arbeit im Gemeindebüro
2 Bilder

Politik-Urgestein geht von Bord: Eckhard Schröder tritt nach 25 Jahren als Bürgermeister von Gödenstorf nicht mehr zu Wahl an

ce. Gödenstorf. "Ich wollte die Entwicklung vor Ort mitgestalten. Das ist nur möglich, wenn man sich politisch engagiert", sagt Eckhard Schröder (63) aus Gödenstorf. Dort sitzt er seit 30 Jahren im Gemeinderat - und ist mit 25 Amtsjahren als Bürgermeister eines der dienstältesten Gemeindeoberhäupter im Landkreis Harburg. Schröder, im Hauptberuf Betriebsinspektor beim Zoll, wurde 1991 zum Bürgermeister in seinem Geburts- und Wohnort Gödenstorf gewählt. "Mir kam es sehr entgegen, dass es hier...

  • Winsen
  • 02.09.16
Politik
Der Entwurf für den Umbau des Gemeinschaftshauses: Der Haupteingang wird an die Westgiebel-Seite verlegt, der Hintereingang als Terrasse ausgebaut

100.000 Euro als Zuschuss von der Gemeinde Gödenstorf für Umbau- und Sanierungsmaßnahmen der Landeskirchlichen Gemeinschaft

ce. Gödenstorf. Großer Jubel bei der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) Gödenstorf: Der Gemeinderat beschloss am Mittwochabend, die notwendigen Umbau- und Sanierungsarbeiten im LKG-Domizil an der Hauptstraße (das WOCHENBLATT berichtete) mit 100.000 Euro zu bezuschussen. "Die LKG öffnet sich - wie jetzt wieder beim Public Viewing während der Fußball-EM - immer mehr für die Menschen aus dem Dorf und der Umgebung. Auch die von der Gemeinschaft geleistete Flüchtlingsarbeit ist hoch anzuerkennen",...

  • Winsen
  • 10.06.16
Panorama
Am instandgesetzten Schachtofen: (vorne, v. li.) Dr. Jochen Brandt, Eckhard Schröder und Daniel Fachet sowie (hi., v. li.) Wolfgang Küchenmeister, Wolfgang Krause und Jörg Kraus
3 Bilder

Uraltes Technik-Denkmal in neuem Glanz: Ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaft renoviert Schachtofen bei Gödenstorf

ce. Gödenstorf. In Gödenstorf wird Zeitgeschichte wieder lebendig: In der ehemaligen Gemeindekieskuhle wurde ein einst zu einer Siedlung gehörender Schachtofen jetzt als technisches Denkmal "wiederhergestellt". Zu verdanken ist dies insbesondere der ehrenamtlichen Arbeitsgemeinschaft Praktische Archäologie, die zum Archäologischen Museum Hamburg gehört. Angestoßen wurde die Aktion von Daniel Fachet (46), Diplom-Ingenieur der Landschafts- und Freiraumplanung aus Salzhausen, für den der Einsatz...

  • Winsen
  • 13.05.16
Politik
Dank für das Engagement: UWG-Vorsitzender Sven Kraft (re.) verabschiedet den scheidenden Kassenwart Wolfgang Buhr

Wechsel im Vorstand der UWG Samtgemeinde Salzhausen

ce. Tangendorf. Wechsel im Vorstand der UWG Samtgemeinde Salzhausen: Auf der kürzlich in Tangendorf stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde nach 15-jähriger Amtszeit Wolfgang Buhr als Kassenwart verabschiedet. Mit einem Präsent bedankte sich UWG-Vorsitzender Sven Kraft im Namen aller Mitglieder bei Buhr für dessen präzise Arbeit. Zum neuen Kassenwart wählte die Versammlung Heinrich Nottorf. Der zur Kommunalwahl im September scheidende UWG-Fraktionsvorsitzende im Samtgemeinderat, Eckhard...

  • Salzhausen
  • 20.04.16
Panorama
Gratulation zur Ehrung (v. li.): Ute Heuschkel, Klaus Voigts und Heinrich Dierßen

Ausgezeichnete Vereinstreue beim F.C. Hohe Heide

ce. Gödenstorf. Zahlreiche Ehrungen gab es auf der jüngsten Jahreshauptversammlung des Fußball-Clubs (F.C.) Hohe Heide Gödenstorf. Bei der mit anwesenden 30 Mitgliedern - so Vorsitzender Klaus Voigts - "gut besuchten" Versammlung war auch Bürgermeister Eckhard Schröder dabei. Klaus Voigts und Kassenwartin Ute Heuschkel zeichneten für 20-jährige Vereinszugehörigkeit Waltraud Otten, Manfred Nienstedt, Sascha Willwok, Torben Petersen, Joachim Meyer und Jens Holst aus. Für 40 Jahre Treue wurden...

  • Salzhausen
  • 23.03.16
Panorama
Bei der Siegerehrung (v. li.): Christian Richter, Patrick Lübberstedt, Timo Weselmann, Eckhard Schröder, Jan-Ole Sellhorn und Klaus Voigts
3 Bilder

Gödenstorfer F.C. Hohe Heide feierte 40-jähriges Bestehen

ce. Gödenstorf. Großer Bahnhof rund um die Gaststätte "Zum alten Bahnhof" in Gödenstorf: Vor der Kulisse ihrer Gründungsstätte feierten die Kicker des F.C. Hohe Heide kürzlich mit zahlreichen Gästen ihr 40-jähriges Bestehen in Form eines Sommer-Straßenfestes. Ein Höhepunkt war die Siegerehrung zum Abschluss eines mehrwöchigen Turniers. Der begehrte Pokal ging dabei bereits zum dritten Mal an den BSV Gödenstorf, der den F.C. Hohe Heide im Finale geschlagen hatte. Überreicht wurde die Trophäe vom...

  • Salzhausen
  • 11.08.15
Panorama
Beim Infoabend (v. li.): Reiner Kaminski und Wolfgang Krause referierten vor Zuhörern aus Eyendorf und Umgebung

"Gemeinsam um Flüchtlinge kümmern!": Infoabende zu neuen Asylbewerber-Unterkünften in Samtgemeinde Salzhausen starteten in Eyendorf

ce. Eyendorf. "Wir sind ein Dorf mit 1.200 Einwohnern. Gemeinsam sollten wir in der Lage sein, uns gut um Asylbewerber hier im Ort zu kümmern." Das betonte eine Zuschauerin jetzt in Eyendorf beim ersten Infoabend zu den neuen Flüchtlingsunterkünften in der Samtgemeinde Salzhausen. Die Aussage der Frau spiegelte gleichzeitig die grundsätzlich positive Einstellung der zahlreich erschienenen Eyendorfer zu den erwarteten Neubürgern wider. Zur Infoveranstaltung eingeladen hatten die Samtgemeinde,...

  • Salzhausen
  • 20.02.15
Politik
Plädierte für eine fünfprozentige Umlageerhöhung: Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause
2 Bilder

Salzhäuser Samtgemeindeumlage wird zur Kostendeckung aufgestockt

ce. Salzhausen. Die Samtgemeinde Salzhausen hat mit Jahresbeginn ihre Umlage um drei Prozentpunkte auf 43 Prozent erhöht. Vorausgegangen war ein mehrheitlich gefasster Beschluss des Samtgemeinderates. Abgelehnt wurde die Empfehlung des Finanzausschusses, die Umlage um fünf Prozentpunkte anzuheben, um insbesondere die gestiegenen Kosten in der Kinderbetreuung decken zu können. Die Umlage bildet eine der Haupteinnahmequellen der Samtgemeinde. Deren acht Mitgliedsgemeinden entrichten sie aus den...

  • Salzhausen
  • 06.01.15
Panorama
Verstarb mit 75 Jahren: Cord Cordes

Abschied vom Politik-"Urgestein": Trauer um Cord Cordes

ce. Lübberstedt. Der Landkreis Harburg trauert um ein Politik-"Urgestein": Cord Cordes, der unter anderem als langjähriger Salzhäuser Samtgemeindebürgermeister und CDU-Kreistagsmitglied das Geschehen in der Region mit prägte, verstarb jetzt im Alter von 75 Jahren nach schwerer Krankheit. Der Landwirt aus Lübberstedt hinterlässt Ehefrau Margret, zwei erwachsene Söhne und zwei Enkel. Der 1938 in Lübberstedt geborene Cord Cordes war nach seiner Ausbildung ab 1958 selbstständiger Landwirt auf dem...

  • Salzhausen
  • 21.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.