Festhallengelände

Beiträge zum Thema Festhallengelände

Politik
Soll jetzt abgerissen werden: Jesteburgs Festhalle
2 Bilder

Jesteburgs Festhalle: Jetzt kommt sie weg! - „Famila“ übernimmt Kosten für den Abriss

mum. Jesteburg. Haben die letzten Stunden der Jesteburger Festhalle geschlagen? Es sieht danach aus. Bauamtschef Thomas Burmester hat auf WOCHENBLATT-Nachfrage bestätigt, dass die Halle am Ortsausgang in Richtung Asendorf im kommenden Jahr abgerissen werden soll. „Wir haben den Stromanschluss zum 15. Dezember gekündigt“, so Burmester. Zudem hätten die Schützen als ehemalige Nutzer der Festhalle eine Frist erhalten, dort ihr Eigentum auszuräumen. Die Kosten für den Abriss trage „Famila“, so...

  • Jesteburg
  • 27.11.15
Panorama
Da war die Welt noch in Ordnung: Bürgermeister Udo Heitmann (3. v. li.) sowie Schützen-Präsident Thorsten Lange (li.) und sein Vize Sven Hatesuer (2. v. li.) unterzeichneten im April 2013 bei Famila in Kiel die entsprechenden Verträge

Jesteburg: Und die Schützen schweigen

Nach dem vorläufigen Famila-Aus: Am Mittwoch entscheidet der Rat über den 1,5 Millionen-Euro-Kredit. mum. Jesteburg. Das vorläufige Aus für den Famila-Markt in Jesteburg trifft vor allem den Schützenverein hart. So lange Famila nämlich nicht das Geld für das Grundstück am Ortsausgang an die Gemeinde Jesteburg überweist, bekommen sie wohl auch kein Geld für ihren Schützenhaus-Neubau. Wie berichtet, hatte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg den „Famila“-Bebauungsplan vorläufig kassiert. Das...

  • Jesteburg
  • 11.11.14
Politik
Nach dem Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes rückt der Bau eines Famila-Marktes in Jesteburg in weite Ferne

Jesteburg: War es das mit Famila? - Oberverwaltungsgericht bestätigt Hanstedter Klage gegen Supermarkt-Pläne

Das ist eine schallende Ohrfeige für Politik und Verwaltung in Jesteburg! Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat jetzt den „Famila“-Bebauungsplan vorläufig kassiert. Das heißt, es wird aktuell keine Baugenehmigung für den Supermarkt geben. Wie berichtet, hatte Hanstedt eine Klage gegen die Famila-Ansiedlung in Jesteburg beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingereicht. Zudem die Bedeutung mit einem Eilantrag unterstrichen. Das Gericht kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass die Kritik berechtigt...

  • Jesteburg
  • 07.10.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.