Flecken Harsefeld

Beiträge zum Thema Flecken Harsefeld

Wirtschaft
Herr der Zahlen: Kämmerer Ulrich Pergande Foto: sc

Samtgemeinde und Flecken Harsefeld stellen ihre Haushaltspläne für 2020 vor
Investitionen in die Schulen

sc. Harsefeld. "Die Haushaltspläne für die Samtgemeinde sowie für den Flecken sind in bewährter Manier ausgeglichen", sagte Harsefelds Kämmerer Ulrich Pergande. Mit einem Haushaltsvolumen von 23,3 Millionen Euro geht die Samtgemeinde in das Jahr 2020. Der Flecken steht mit seinem Haushaltsvolumen von 23,1 Millionen Euro für das kommende Jahr nur knapp hinter der Samtgemeinde. Viele Investitionen sind besonders im Bereich Schule und Gewerbegebiet geplant. "Das Thema Schule bleibt uns im...

  • Harsefeld
  • 20.11.19
Politik

Harsefelder Politik ebnet Weg für geplantes Seniorenheim

sc. Harsefeld. Die Genossenschaft Seniorenhaus Horneburg plant einen Ableger in Harsefeld. Das Seniorenwohnhaus soll auf dem Eckgrundstück Buxtehuder Straße / K26 neu entstehen. Kürzlich beschloss der Verwaltungsausschuss des Fleckens Harsefeld, die zur Errichtung des Gebäudes erforderlichen planungsrechtlichen Änderungen vorzunehmen. Da der bisher geltende Bebauungsplan "Südlich der Buxtehuder Straße" den gesamten Grundstücksbereich, auf dem das Seniorenhaus gebaut werden soll, als private...

  • Harsefeld
  • 06.11.19
Politik
Das sind die drei Stellvertreter des Harsefelder Bürgermeisters: Helma Deden, Jürgen Deden und Andrea Truchel (v.li.) Foto: sc

Helma Deden ist stellvertretende Bürgermeisterin
Im zweiten Anlauf gewählt

sc. Harsefeld. Nachdem bei der vorherigen Wahl der drei Vize-Bürgermeister von Harsefeld ein Fehler passierte, war die Wahl von CDU-Ratsherrin Helma Deden im Nachhinein ungültig und die Wahl des fehlenden Stellvertreterpostens musste vom Rat des Flecken Harsefelds wiederholt werden. Aufgrund von Hans-Joachim Pankels (CDU) Rückzuges aus der Politik gab es aus formalrechtlichen Gründen eine Neuwahl aller drei Bürgermeister-Stellvertreter. Bei dem ersten Wahlgang im Juli wurden Jürgen Deden...

  • Harsefeld
  • 18.09.19
Panorama
Die Siegermannschaft vom Stadtradeln: das Team Grüne Radler  Foto: Stadtmarketing/Lea Zimmermann

Bewohner des Fleckens Harsefeld machen beim Stadtradeln mit / Siegerehrung in der Ortsmitte
1,2-mal um den Äquator

sc. Harsefeld. Zum ersten Mal beteiligte sich der Flecken Harsefeld an der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnisses. Vom 25. Mai bis zum 14. Juni legten insgesamt 335 Radfahrer und 15 Mitglieder des Kommunalparlamentes 48.461 Kilometer zurück. Mit diesen gefahrenen Kilometern sparten die Teilnehmer 6.881 kg CO₂ im Vergleich zu Autofahrten ein. Nun zeichnete die stellvertretende Bürgermeisterin des Fleckens, Andrea Truchel, das beste Team sowie die aktivsten Radelnde bei einer Siegerehrung...

  • Harsefeld
  • 09.07.19
Politik

Moderne Radwege und Bushaltestellen

sc. Harsefeld. Der Bauausschuss des Fleckens Harsefeld beschloss einstimmig zum einen, die Lücke im Radweg in Klein Hollenbeck zu schließen und zum anderen, mehrere Bushaltestellen in Harsefeld und Hollenbeck barrierefrei auszubauen. Die von den Anwohnern gewünschte Verschiebung der Bushaltestelle in Richtung Süden, um mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer zu gewährleisten, wird im Zuge der Radwegebaumaßnahme "Klein Hollenbeck" realisiert. Die Umsetzung erfolgt, da ein Anlieger bereit...

  • Harsefeld
  • 08.05.19
Panorama
Einige Bäume und Sträucher sind komplett abgeholzt Foto: sc

Ärger über Baumfrevel

Gruppe Grüne/Linke und FWG kritisieren "unsachgemäßen" Kahlschlag von Grünflächen in Harsefeld sc. Harsefeld. Der Kahlschlag der Bäume und Büsche am Seitenrandstreifen in der Verlängerung der Straße "Auf dem Klingenberg" bis hin zum Weißenfelder Forst war der Auslöser für einen Antrag der Gruppe Grüne/Linke und Freie Wählergemeinschaft (FWG) im Rat der Samtgemeinde Harsefeld. In ihrem Antrag forderten sie Antworten ein, warum das Gehölz den Motorsägen zum Opfer fiel. Laut Antrag seien...

  • Harsefeld
  • 27.03.19
Panorama
Wegen der Straßenschäden gilt in der Herrenstraße Tempo 30   Foto: jd

Harsefeld packt selbst an: Ab dem kommenden Frühjahr wird die Herrenstraße saniert

jd. Harsefeld. Jetzt nimmt Harsefeld die Sache selbst in die Hand: Die marode Herrenstraße wird ab dem kommenden Frühjahr saniert. Zuständig für Straße ist eigentlich die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Doch beim Land fehlt offenbar die "Manpower", um die längst überfällige Baumaßnahme in Angriff zu nehmen. Daher hat sich der Flecken Harsefeld bereit erklärt, die Federführung bei der Planung und der Ausführung der Arbeiten zu übernehmen. "Der schlechte Zustand der Herrenstraße...

  • Harsefeld
  • 21.12.17
Politik
Hat sich als radikale(r) Feminist(in) geoutet: der Grünen-Politiker oder besser die Grünen-Politikerin Ralf Poppe

Grüne(r) gibt sich als Feminist(in): Geschäftsordnung des Harsefelder Rates soll nur weibliche Begriffe enthalten

(jd). „Wir befassen uns nur mit Sachthemen“: Dieser Spruch ist von Kommunalpolitkern oft zu hören. Aber manchmal werden in Ratssitzungen Debatten geführt, bei denen man sich als Zuhörer fragt: Haben unsere Volksvertreter nichts Wichtigeres auf dem Zettel? Eine solche Diskussion gab es kürzlich im Harsefelder Rat: Die Grünen hatten beantragt, dass in der Geschäftsordnung des Rates künftig ausschließlich die weibliche Sprachform verwendet wird. Der Antrag aus der Mottenkiste des radikalen...

  • Harsefeld
  • 06.01.17
Politik
Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann (li.) und Bürgermeister Michael Ospalski (re.) überreichen Friedrich Dammann die Medaille

Ehrenmedaille für Harsefelder Ex-Bürgermeister: Friedrich Dammann saß 30 Jahre im Rat

jd. Harsefeld. Mit der Ehrenmedaille des Fleckens Harsefeld wurde kürzlich der ehemalige Bürgermeister und CDU-Ratspolitiker Friedrich Dammann geehrt. Mit der Medaille, die bisher lediglich zweimal vergeben wurde , werden Dammanns Verdienste um die Gemeinde gewürdigt. Gleichzeitig ernannte ihn Bürgermeister Michael Ospalski zum "Ehrenratsmitglied". Dammann gehört dem neugewählten Rat nicht mehr an. Der bisherige CDU-Fraktionschef verzichtete auf eine Kandidatur. Der Geehrte engagierte sich...

  • Harsefeld
  • 15.11.16
Politik
Ein Riss geht zwischen CDU und SPD auf der einen Seite und der FWG auf der anderen Seite

Wahlsieger ist jetzt der Verlierer - In Harsefeld gehen SPD und CDU auf "Kuschelkurs" / FWG fühlt sich ausgebootet

jd. Harsefeld. Hinter den Kulissen ist bereits alles gelaufen: In der Samtgemeinde Harsefeld sowie in deren größter Mitgliedskommune - dem Flecken Harsefeld - sind die wichtigen Posten in der Kommunalpolitik weitgehend verteilt. Dabei dürfen sich die Freien Wähler (FWG), die sich nach der Wahl auf Samtgemeinde-Ebene noch als großer Wahlsieger feierten, nun als großer Verlierer fühlen: SPD und CDU haben sich darauf geeinigt, im neuen Samtgemeinderat gemeinsam eine Gruppe zu bilden. Beide...

  • Harsefeld
  • 01.11.16
Politik
Ist glücklich über sein Ergebnis und will Bürgermeister bleiben: Michael Ospalski
2 Bilder

Freie Wähler legen am stärksten zu: FWG stellt künftig größte Fraktion im Harsefelder Samtgemeinderat / Gute Stimmung auch bei der SPD

jd. Harsefeld. Die Freien Wähler können jubeln: Sie gehen als deutlicher Sieger aus der Kommunalwahl in der Samtgemeinde Harsefeld hervor. Sowohl in der Samtgemeinde als auch in den Mitgliedskommunen verzeichnete die Freie Wählergemeinschaft Stimmenzuwächse. Im Samtgemeinderat stellt die FWG erstmals die größte Fraktion. In Ahlerstedt holte sie unter ihrem Zugpferd Uwe Arndt zwei Drittel der Wählerstimmen. Auch die SPD darf sich freuen: Sie ist die stärkste Partei im Flecken Harsefeld. Dort...

  • Harsefeld
  • 13.09.16
Panorama
Derzeit vefügt das Haus über zwei Eingänge (Pfeile). Nun sollen vier hinzukommen

"Schwarzbau" in Harsefeld: Bewohner müssen umbauen - Politiker stimmen Befreiung vom B-Plan gegen Auflagen zu

jd. Harsefeld. Sie leben in einem Haus, das so hätte gar nicht gebaut werden dürfen: Die Bewohner des viel zu lang geratenen Mehrfamilienhauses in Harsefeld, das als "Schwarzbau" für Schlagzeilen sorgte, sind seit mehr als einem Jahr hin- und hergerissen zwischen Bangen und Hoffen. Dem Gebäude drohte der Teilabriss, weil der Bauunternehmer sich nicht an die Höchstmaße des Bebauungsplans (B-Plan) hielt. Die Leidtragenden waren die Wohnungskäufer. Damit ihr Geld nicht in den Sand gesetzt ist,...

  • Harsefeld
  • 10.11.15
Sport
Passen gerade eben auf das Foto: die vielen geehrten Sportler

Viele Urkunden und jede Menge bunte Handtücher

jd. Harsefeld. Die Gemeinde Harsefeld ehrte mehr als 120 Sportler. Unter den rund 12.000 Harsefeldern gibt es jede Menge fitte Leute und der Anteil der Super-Sportskanonen an der Bevölkerung ist so hoch wie nie zuvor: Auf einhundert Einwohner kommt ein Sportler, der im vergangenen Jahr eine Spitzenleistung erzielte - als Einzelkämpfer oder im Team. Jetzt ernteten die Top-Leistungsträger der Vereine - nachdem sie 2013 als Erst-, Zeit- oder Drittplatzierte auf dem Treppchen standen - ein zweites...

  • Harsefeld
  • 13.05.14
Politik
Bürgermeister und Tankstellenpächter: Michael Ospalski

"Werden Sie im Rathaus nicht gut genug bezahlt?"

jd. Harsefeld. Ein peinlicher Irrtum: Ehrenamtlicher Harsefelder Bürgermeister muss sich ungerechtfertigten Vorwurf anhören. Um Worte ist Michael Ospalski, ehrenamtlicher Bürgermeister des Flecken Harsefeld, eigentlich nie verlegen. Doch kürzlich verschlug es dem SPD-Politiker, der seine Brötchen als Tankstellenpächter und Campingplatz-Betreiber verdient, die Sprache: Er sortierte gerade die Eistruhe in seiner "Tanke", als ein älterer Herr auf ihn zusteuerte. "Werden Sie etwa nicht gut genug...

  • Harsefeld
  • 13.05.14
Politik
Ortstermin am Trampelpfad: Die Nutzer freuen sich, dass der Weg künftig wieder offen steht

"Kein Interesse an Sperrung"

jd. Harsefeld. Landkreis will künftig das Betreten des umstrittenen Trampelpfades in Harsefeld zulassen.Ist der Harsefelder Trampelpfad-Streit damit beigelegt? Der Landkreis Stade hat im monatelangen Zoff zwischen Anwohnern und Nutzern des umstrittenen Pfades entlang der Ortsumgehung jetzt eindeutig Position bezogen. "Gegen eine Nutzung der Verbindung auf eigene Gefahr spricht aus Sicht der Kreisverwaltung nichts", heißt es in der Stellungnahme auf eine Anfrage des Grünen-Politikers Ralf Poppe....

  • Harsefeld
  • 03.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.