Geflügelpest

Beiträge zum Thema Geflügelpest

Panorama
Wegen der vielen Zugvögel wie diesen Wildgänsen gilt der Landkreis Stade als Vogelgrippe-Risikogebiet

Geflügelhalter müssen ihre Tiere jetzt in den Stall sperren
Vogelgrippe: Jetzt gilt eine Stallpflicht für den gesamten Landkreis Stade

jd. Stade. Der Landkreis Stade ergreift jetzt Maßnahmen zur Eindämmung der Vogelgrippe, die auch unter dem Namen Geflügelpest bekannt ist: Seit Donnerstag müssen alle Geflügelhalter - egal, ob gewerblich oder privat - ihre Tiere in den Stall sperren. Betroffen von der Stallpflicht sind kreisweit mehr als 1.500 Geflügelhalter mit rund 1,9 Millionen Tieren. Die Stallpflicht haben alle Geflügelhalter einzuhalten, ob sie nur ein Huhn im Garten laufen haben oder über Tausende Stück Federvieh...

  • Stade
  • 13.11.20
Panorama

Zugvögel können Tierseuche einschleppen
Tödliche Vogelgrippe: Landkreis Stade warnt vor Ausbruch der Geflügelpest

jd. Stade. Jetzt droht auch noch die Vogelgrippe: Im Landkreis Cuxhaven wurde jetzt der erste Fall der hochansteckenden Tierseuche, die auch als Geflügelpest bezeichnet wird, nachgewiesen. Eine geschossene Stockente war mit dem Virus infiziert. Auch jenseits der Elbe breitet sich die Vogelgrippe aus: Innerhalb weniger Tage wurden in Schleswig-Holstein bereits 30 Fälle gemeldet. Betroffen sind auch die Landkreise Dithmarschen und Steinburg, die vom Landkreis Stade nur durch die Elbe getrennt...

  • Stade
  • 08.11.20
Panorama
Zugvögel wurden damals von vielen als Bedrohung empfunden

Ausbruch der Vogelgrippe in Niedersachsen
Bloß nicht: Zu Corona jetzt auch noch die Geflügelpest

(jd). Als ob das Coronavirus nicht schon reicht: In Niedersachsen ist von ein paar Tagen auch noch die Vogelgrippe ausgebrochen. Betroffen ist bisher nur der Landkreis Aurich. Dort wurde die Vogelgrippe bei einem Putenzuchtbetrieb in der Gemeinde Dornum festgestellt. Das teilte das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit. In dem Betrieb, in dem rund 10.000 Puten gehalten wurden, war das Vogelgrippe-Virus zunächst bei Eigenkontrollen festgestellt worden. Daraufhin...

  • Stade
  • 28.03.20
Panorama
"Ein gutes Ostergeschäft ist in Sicht": Henner Schönecke mit fröhlich gefärbten Ostereiern in seinem Betrieb

Elstorf: Landwirt Henner Schönecke über die Auswirkungen der Geflügelpest

"Das Ei ist ein Trendprodukt" ab. Elstorf. Vor gut vier Wochen wurde die Aufstallungspflicht in einigen Landkreisen Niedersachsens aufgehoben. Auch die Hühner des Geflügelhofs Schönecke in Elstorf sind seitdem wieder "auf freiem Fuß" und dürfen sich erneut in ihren Gehegen im Freien aufhalten. "Die Geflügelpest hat sich in Niedersachsen ganz unterschiedlich ausgewirkt", sagt Landwirt Henner Schönecke. Es sei abhängig gewesen von Region und Geflügeldichte. Am gefährdetsten seien Puten über 14...

  • Neu Wulmstorf
  • 14.04.17
Panorama
Gute Nachricht für viele Geflügelhalter: Die Stallpflicht wurde in weiten Teilen des Landkreises aufgehoben

Geflügelpest: Stallpflicht im Landkreis Harburg weitestgehend aufgehoben

kb. Landkreis. Die Stallpflicht für Hausgeflügel ist in weiten Teilen des Landkreises Harburg seit Mittwoch aufgehoben. Ausgenommen sind die Zugvogelgebiete entlang der Elbe und weitere Bereiche, die wichtige Lebensräume für große Wildvögelbestände bilden: Die Stallpflicht gilt im nördlichen Kreisgebiet weiter auf dem gesamten Gebiet der Samtgemeinde Elbmarsch. In der Stadt Winsen muss Hausgeflügel in den Gemarkungen Gehrden, Hoopte, Laßrönne, Stöckte und Tönnhausen sowie im Stadtgebiet...

  • Seevetal
  • 17.02.17
Panorama
Werden infizierte Vögel gefunden, wird ein Sperr- bzw. Beobachtungsgebiet eingerichtet

Vogelgrippe: Stallpflicht gilt unbefristet

(bc). Geflügelhalter und ihre Tiere müssen sich weiterhin in Geduld üben. In Sachen Vogelgrippe gibt es keine Entwarnung. Im Gegenteil: Damit sich Hausgeflügel nicht bei Wildvögeln mit dem hoch ansteckenden und tödlichen H5N8-Virus anstecken, gilt in den Landkreisen Stade und Harburg nach wie vor eine strenge Stallpflicht - und zwar zunächst unbefristet. Das Gute: Bis auf wenige Ausnahmen halten sich die meisten privaten Tierhalter an die Vorschriften. Die Behörden müssen nur vereinzelt...

  • Buxtehude
  • 06.01.17
Panorama
Der blau umrandete Bereich legt das Beobachtungsgebiet fest

Vogelgrippe: In diesem Gebiet muss Bello jetzt an die Leine

(bc). Am Mittwoch ist eine von Landrat Michael Roesberg unterzeichnete Allgemeinverfügung in Kraft getreten, die die genauen Grenzen des Beobachtungsgebietes zur Vogelgrippe und die dort zu beachtenden Verhaltensregeln festlegt. Wie berichtet, ist erstmals nach Beginn der Vogelgrippe-Epidemie in Europa auch im Landkreis Stade das für Geflügel hoch ansteckende Vogelgrippe-Virus nachgewiesen worden. Zwei infizierte Reiherenten wurden in Sichtweite des Elbufers bei Krummendeich gefunden. Das...

  • Stade
  • 23.12.16
Panorama
Die Zwerghühner  müssen rund um die Uhr im Stall bleiben
2 Bilder

Vogelgrippe: Ach, du dickes Ei!

(bc). Die Vogelgrippe breitet sich weiter aus. Am Donnerstag mussten 16.000 Puten im Landkreis Cloppenburg getötet werden. Jetzt sind auch alle Hobby-Hühnerhalter dazu verpflichtet, weit über die Stallpflicht hinaus zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen - fast genauso wie die großen Betriebe. Ach, du dickes Ei! In den Landkreisen Harburg und Stade gibt es weit über 2.000 Hobby-Geflügelzüchter. Ab sofort dürfen keine fremden Personen mehr ihre Ställe betreten, ohne Schutzkleidung geht gar...

  • Buxtehude
  • 25.11.16
Politik
Nur für das Foto öffnete Julius Ehmann vom Geflügelhof Schönecke noch einmal die Tür zum Hühnerstall. Ab jetzt bleibt diese zu
5 Bilder

Aufstallpflicht fordert die Geflügelzüchter

Tiere müssen ab sofort in den Ställen bleiben / Züchter: Virus H5N8 für Menschen unbedenklich / Tote und kranke Vögel melden (os). Die Anweisung, die die Veterinärämter der Landkreise Harburg und Stade fast zeitgleich herausgaben, gilt ab sofort: Geflügelzüchter dürfen ihre Tiere bis auf Weiteres nicht mehr unter freiem Himmel halten, sondern nur in geschlossenen Ställen oder unter einer Schutzvorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Vogelkot gesicherten dichten Abdeckung...

  • Buchholz
  • 15.11.16
Panorama
Die Hühner müssen in den Stall

Geflügelpest: Stallpflicht im Landkreis Stade angeordnet

(bc/nw). Damit sich Hausgeflügel bei Wildvögeln nicht mit der Vogelgrippe (Geflügelpest) ansteckt, muss das gesamte im Landkreis Stade gehaltene Geflügel spätestens ab Sonntag, 13. November, im Stall untergebracht werden. Das geht aus einer entsprechenden Anordnung von Landrat Michael Roesberg hervor, die am Sonnabend veröffentlicht wurde. „Bei der Aufstallungspflicht handelt es sich – wie in anderen niedersächsischen Landkreisen – um eine rein vorsorgliche Maßnahme. Es ist im Landreis Stade...

  • Buxtehude
  • 12.11.16
Panorama

Geflügelpest: Ministerium gibt Entwarnung

(mum). Geflügelzüchter atmen auf: Nach der Aufhebung des Beobachtungsgebietes im Landkreis Emsland ist der Ausbruch der Geflügelpest in Niedersachsen nunmehr offiziell erloschen. Die hochpathogene Form der Vogelgrippe H5N8 war in Niedersachsen Ende 2014 zunächst in einem Putenmastbetrieb im Landkreis Cloppenburg, später in einem konventionellen Entenmastbetrieb im Landkreis Emsland amtlich bestätigt worden. "Umfangreiche Untersuchungen haben bislang keine weiteren Vogelgrippe-Fälle in...

  • Buchholz
  • 10.02.15
Panorama

Geflügel bekommt Stallpflicht

Vorsorgemaßnahmen werden getroffen / Schutz vor Geflügelpest in Niedersachsen Im Landkreis Stade muss frei gehaltenes Geflügel ab Samstag, 29. November, im Stall untergebracht werden. Auch für den Landkreis Harburg ist eine ähnliche Regelung geplant. "Bei der Aufstallungspflicht handelt es sich um eine rein vorsorgliche Maßnahme", erklärte Kreisveterinärin Dr. Sibylle Witthöft. In einer Putenmastanlage in Mecklenburg-Vorpommern, einer Legehennenbatterie in den Niederlanden und in einem...

  • Neu Wulmstorf
  • 28.11.14
Panorama

Landkreis warnt vor Geflügelpest

(bc). Nachdem auf einem Geflügelhof mit rund 31.000 Puten im Landkreis Vorpommern-Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) die Geflügelpest ausgebrochen ist, bittet Kreisveterinärin Dr. Sibylle Witthöft die Geflügelhalter im Landkreis Stade um besondere Vorsicht. Die Verbände werden gebeten, ihre Mitglieder aufzufordern, bei Kontakten zu Geflügelhaltungen im Landkreis Vorpommern-Greifswald in den vergangenen 21 Tagen das Veterinäramt zu informieren. Witthöft: „Zur Zeit ist ein intensiver...

  • 09.11.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.