Beiträge zum Thema Jörg Renken

Panorama
Einsatzkräfte am Güterbahnhof, wo der Tankwaggon (hi.) leckgeschlagen war

Chemie-Waggon in Stade hatte Risse im Tank

Nach Giftaustritt: Erster TÜV-Check abgeschlossen tp. Stade. Durch Risse im Tank ist Anfang August die giftige Chemikalie Dichlormethan aus einem Kesselwaggon am Güterbahnhof in Stade (das WOCHENBLATT berichtete) ausgetreten. Das ergab jetzt die Untersuchung des defekten Chemiewaggons durch einen unabhängigen TÜV-Experten in Stade. Die Begutachtung hatte das Stader Unternehmen Olin, Zulieferer des Chemie-Werks Dow, beauftragt, von der die Chemikalie stammt. Weitere technische Checks, bei denen...

  • Stade
  • 08.09.17
  • 109× gelesen
Panorama
Der VTG-Waggon (hi. li.) in Stade wurde nach dem Austritt des Dichlormethan leergepumt. Ein Tanklastwagen (re.) transportierte die Chemikalie ab

Olin bestellt unabhängigen Gutachter nach Stade

Nach Chemie-Zwischenfällen: TÜV-Experte soll Kesselwaggon prüfen tp. Stade. Bei der Aufklärung der jüngsten Chemiezwischenfälle mit defekten Kesselwaggons auf den Gleisen in Stade ziehen die Chemie-Unternehmen Olin und Dow nun unabhängige Gutachter zu Rate. Wie berichtet, waren innerhalb von rund zwei Wochen im Stadtgebiet aus defekten Kesselwaggons die giftigen und entzündlichen Substanzen Epichlorhydrin und zuletzt Dichlormethan ausgetreten und riefen jeweils ein Großaufgebot an...

  • Stade
  • 11.08.17
  • 551× gelesen
Blaulicht
Feuerwehrleute legten schweren Atemschutz an
5 Bilder

Gift-Leck am Chemie-Waggon in Stade

Zweiter Zwischenfall innerhalb von zwei Wochen: 100 Retter am Güterbahnhof tp. Stade. Hoffentlich nur ein unglücklicher Zufall: Die giftige Chemikalie Dichlormethan ist am Mittwochvormittag aus einem Leck geschlagenen Kesselwaggon am Güterbahnhof in Stade ausgetreten. Es ist der zweite Vorfall dieser Art innerhalb von zwei Wochen. Ein Großaufgebot von rund 100 Helfern, darunter Notfallmanager der Deutschen Bahn, des städtischen Ordnungsamtes, Experten aus der Chemie-Industrie, Rettungskräfte...

  • Stade
  • 04.08.17
  • 320× gelesen
Panorama
Fahren gemeinsam nach Polen (v. li.): Johanna Klindworth, Aleksandra Szymanska-Minkus, Peter Sommer, Petra Minkus, Anke Stresow, Erwin Rolf, Ruth Uhlendorf, Ewa Schmidt, Ilse Wienberg und Friedrich Dammann

Zehn Jahre Städtepartnerschaft mit Kolbuskowa: Apenser fahren zur Feier nach Polen

Die Vorfreude ist groß, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am Donnerstag, 4. Juni, bis Dienstag, 9. Juni, machen sich 13 Apensener in zwei Kleinbussen auf die Reise nach Kolbuszowa in Polen, um dort die zehnjährige Städtepartnerschaft zu feiern. Geplant und organisiert wird die Fahrt von den Mitgliedern des Arbeitskreises Kolbuszowa. Dazu gehören neben der Leiterin Johanna Klindworth Erwin Rolf, Ewa Schmidt, Ilse Wienberg, Jörg Renken, Ruth Uhlendorf, Anke und Siegfried Stresow sowie...

  • Apensen
  • 19.05.15
  • 550× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.