Jugend forscht

Beiträge zum Thema Jugend forscht

Panorama
Sie waren bei "Jugend forscht" für die Halepaghenschule erfolgreich (v.li.): Niklas, Minke, 
Paula, Nisa und Elias

Erfolge für Teilnehmer der Halepaghen-Schule
Feinstaub, Feinstimmer und Bauernregeln als Thema bei "Jugend forscht"

tk. Buxtehude. Stimmen Bauernregeln überhaupt, wie kann ein Cello extrem genau mit digitaler Hilfe gestimmt werden und wie lassen sich kleine und mobile Messstationen für Feinstaub entwickeln? Das sind Fragen, die sich Schülerinnen und Schüler der Buxtehuder Halepaghen-Schule gestellt und für die sie Antworten gefunden haben. Damit haben sie erfolgreich bei "Jugend forscht" bzw. "Schüler experimentieren" auf regionaler Ebene teilgenommen.  Elias (13) hat jede Menge Wetter-Messwerte in seine...

  • Buxtehude
  • 25.02.20
Panorama
Stolze Preisträger: Die Schülerinnen und Schüler der Halepaghen-Schule konnten auch in diesem Jahr beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" bzw. "Schüler experimentieren" überzeugen
2 Bilder

Junge Forscher aus Buxtehude wieder erfolgreich

Schüler der Halepaghen-Schule bringen aus Lüneburg neun Preise mit ab. Buxtehude. Erfreulich war der Ausgang des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht" für die Schülerinnen und Schüler der Buxtehuder Halepaghen-Schule in Lüneburg: Sie erzielten dort zwei erste Preise, drei zweite, einen dritten und zwei Sonderpreise.  Auch ein Schüler des Goethegymnasiums aus Weimar (Thüringen) war dabei: Adrian Seyfarth (18) entwickelte gemeinsam mit Franziska-Sophie Göttsch (17) von der Halepaghen-Schule...

  • Buxtehude
  • 19.02.19
Panorama
Platzierten sich bei „Jugend forscht“-Wettbewerb in Celle - dennoch üben die Schüler und der verantwortliche Lehrer Kritik an der Veranstaltung
3 Bilder

Buxtehude: "Jury-Besetzung war nicht in Ordnung"

Halepaghen-Schule unzufrieden: Kritik an „Jugend forscht“-Wettbewerb ab. Buxtehude. Enttäuschung bei fast allen Teilnehmern: Satte 13 Projekte hatten Schülerinnen und Schüler der Buxtehuder Halepaghen-Schule bei den Jungforscher-Wettbewerben „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ eingereicht - trotz der jetzt in Celle erzielten Preise üben sie Kritik. Zum ersten Mal war die Halepaghen-Schule zum Regionalwettbewerb nach Celle gefahren, bisher hatten sie immer in Lüneburg...

  • Buxtehude
  • 07.03.18
Panorama

Jugend forscht: Mehr als 12.000 Anmeldungen

ab. Landkreis. Gymnasien aus dem Landkreis Stade nehmen regelmäßig mit Erfolg an Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb "Jugend forscht" teil. Für das Jahr 2018 haben sich jetzt wieder 12.069 Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme angemeldet. Der Wettbewerb verzeichnet damit seine drittgrößte Anmeldezahl seit seiner Gründung im Jahr 1965. In der 53. Wettbewerbsrunde melden acht Bundesländer Zuwächse bei interessierten MINT-Jungforschern: Brandburg legt eine Steigerung von 39 Prozent...

  • Buxtehude
  • 22.12.17
Panorama
Sie waren die einzigen Grundschülerinnen beim Wettbewerb: Lea Prozeske (re.) und Charlotte Röper
2 Bilder

Wie viel Strom leitet eine Zitrone?

Zwei Buxtehuder Grundschülerinnen stellen ihr Projekt bei "Schüler experimentieren" vor ab. Buxtehude. Das wissen selbst manche Studenten nicht: Obst leitet Strom! Bei dem Pendant des „Jugend forscht“-Wettbewerbs „Schüler experimentieren“ für Teilnehmer bis 14 Jahre stellten kürzlich zwei engagierte Grundschülerinnen aus Buxtehude die Leitfähigkeit verschiedener Früchte unter Beweis: Lea Prozeske (9) und Charlotte Röper (10), Viertklässlerinnen der Buxtehuder Rotkäppchenschule, zeigten beim...

  • Buxtehude
  • 06.04.16
Panorama
Erzielte mit seinem „Bionischen Elefantenrüssel“ den ersten Platz: Mauritz Fethke
2 Bilder

Schlaue Schüler aus dem Landkreis Stade sahnten ab

„Jugend forscht“-Teilnehmer überzeugten die Jury ab. Landkreis. Sie kamen, sahen - und siegten: Die Teilnehmer am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ aus dem Landkreis Stade, die am Montag und Dienstag in Lüneburg die Ergebnisse ihrer Experimente vorstellten, punkteten auf ganzer Linie. Das Stader Gymnasium Athenaeum siegte mit insgesamt drei Arbeiten, darunter der „Autonom navigierende Traktor im Obstbau“ von David Berschauer, Philipp Rolfes und Tjark Abe (Fachgebiet Arbeitswelt),...

  • Stade
  • 08.03.16
Panorama
Svenja Henning fährt zum Bundesentscheid "Jugend forscht".
3 Bilder

Halepagenschule: Tolle Erfolge bei "Jugend forscht"

tk. Buxtehude. Ein allergenfreies Shampoo, Schnittmuster, die individuell auch im allerkleinsten Detail mit dem PC verändert werden können, Qualitätskriterien für Olivenöl und eine profunde Untersuchung, wann der künstliche Reifungsprozess Bananen ungenießbar macht: Das sind die spannenden Forschungsprojekte, mit denen Schülerinnen und Schüler der Halepaghenschule bei "Jugend forscht" Landessiege eingefahren haben. Was haben die hohe Mathematik und das Nähen von modischen Outfits...

  • Buxtehude
  • 26.05.15
Panorama
Jungforscher Alexander Brosig kann mit seinem fußbgesteuerten Greifarm ein Glas nehmen und daraus trinken
5 Bilder

Landessieger bei "Jugend forscht": Alexander Brosig aus Beckdorf entwickelte fußgesteuerten Roboterarm

Der niedersächsische Landessieger für "Jugend forscht" im Fachbereich "Arbeitswelt" stammt aus Beckdorf. Alexander Brosig (17), Schüler am Gymnasium Süd in Buxtehude, hat einen fußgesteuerten Roboterarm erfunden. Etwa ein halbes Jahr hat der Elftklässer getüfftelt und programmiert, um den Roboter zu entwickeln. Ursprünglich wollte Alexander mit dem Greifarm seiner Großmutter helfen, die ihren Arm wegen eines Schulterbruchs ein halbes Jahr lang in der Schlinge tragen musste. "Ich habe nach etwas...

  • Buxtehude
  • 27.03.15
Panorama

"Jugend forscht": Anmeldung noch bis 30. November möglich

(os). Noch bis zum 30. November können sich Jugendlich und junge Erwachsene bis 21 Jahre für die 50. Ausgabe des Wettbewerbs "Jugend forscht" anmelden. Teilnehmer ab der vierten Klasse bis zum Alter von 15 Jahren starten in der Kategorie "Schüler experimentieren". Der 50. Wettbewerb steht unter dem Motto "Es geht wieder los!" Für die Anmeldung reicht es aus, zunächst ein Forschungsthema festzulegen. Es kann frei gewählt werden, muss aber in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt,...

  • Buchholz
  • 10.11.14
Panorama
Lilian Sophie Szych (r.) und Liesa Eickhoff nehmen am Bundeswettbewerb "Jugend foraxht" teil.

Buxtehuder Wissenschafts-Nachwuchs: Was sie erforschen, könnte Leben retten

tk. Buxtehude. Was Lilian Sophie Szych (18) und Liesa Eikhoff (19) erforschen, könnte im Ernstfall Leben retten. Die beiden Jungforscherinnen suchen einen Weg, um die Zahl der Antibiotika-Resistenzen zu verringern. ihr Ziel: Einen Test zu entwickeln der zeigt, ob eine Krankheit von Viren oder Bakterien ausgelöst wurde. Das ist notwendig, denn ein Antibiotikum wirkt nur Bakterien. "Wenn man weiß ob Viren oder Bakterien im Spiel sind, muss kein Antibiotikum vorsorglich verabreicht werden",...

  • Buxtehude
  • 01.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.