Alles zum Thema Jugend forscht

Beiträge zum Thema Jugend forscht

Panorama
Stolze Preisträger: Die Schülerinnen und Schüler der Halepaghen-Schule konnten auch in diesem Jahr beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" bzw. "Schüler experimentieren" überzeugen
2 Bilder

Junge Forscher aus Buxtehude wieder erfolgreich

Schüler der Halepaghen-Schule bringen aus Lüneburg neun Preise mit ab. Buxtehude. Erfreulich war der Ausgang des Regionalwettbewerbs "Jugend forscht" für die Schülerinnen und Schüler der Buxtehuder Halepaghen-Schule in Lüneburg: Sie erzielten dort zwei erste Preise, drei zweite, einen dritten und zwei Sonderpreise.  Auch ein Schüler des Goethegymnasiums aus Weimar (Thüringen) war dabei: Adrian Seyfarth (18) entwickelte gemeinsam mit Franziska-Sophie Göttsch (17) von der Halepaghen-Schule...

  • Buxtehude
  • 19.02.19
Panorama
Herausragende Forscher: die Wettbewerbsteilnehmer des Gymnasiums am Kattenberge

Herausragende Jungforscher

Buchholzer Gymnasium am Kattenberge sahnt bei "Jugend forscht" ab / 1.000 Euro Extraprämie os. Buchholz. Beim Regionalentscheid des Wettbewerbs "Jugend forscht" in Celle hat das Buchholzer Gymnasium am Kattenberge (GAK) groß abgesahnt: Elf Mal traten die GAK-Schüler an, zehn Mal landeten sie unter den ersten Drei, drei Mal holten sie den Sieg. Bei der Siegerehrung wurde das Buchholzer Gymnasium als beste Schule ausgezeichnet, was mit einer Extraprämie in Höhe von 1.000 Euro belohnt wurde....

  • Buchholz
  • 10.03.18
Panorama
Platzierten sich bei „Jugend forscht“-Wettbewerb in Celle - dennoch üben die Schüler und der verantwortliche Lehrer Kritik an der Veranstaltung
3 Bilder

Buxtehude: "Jury-Besetzung war nicht in Ordnung"

Halepaghen-Schule unzufrieden: Kritik an „Jugend forscht“-Wettbewerb ab. Buxtehude. Enttäuschung bei fast allen Teilnehmern: Satte 13 Projekte hatten Schülerinnen und Schüler der Buxtehuder Halepaghen-Schule bei den Jungforscher-Wettbewerben „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ eingereicht - trotz der jetzt in Celle erzielten Preise üben sie Kritik. Zum ersten Mal war die Halepaghen-Schule zum Regionalwettbewerb nach Celle gefahren, bisher hatten sie immer in Lüneburg...

  • Buxtehude
  • 07.03.18
Panorama

Jugend forscht: Mehr als 12.000 Anmeldungen

ab. Landkreis. Gymnasien aus dem Landkreis Stade nehmen regelmäßig mit Erfolg an Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb "Jugend forscht" teil. Für das Jahr 2018 haben sich jetzt wieder 12.069 Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme angemeldet. Der Wettbewerb verzeichnet damit seine drittgrößte Anmeldezahl seit seiner Gründung im Jahr 1965. In der 53. Wettbewerbsrunde melden acht Bundesländer Zuwächse bei interessierten MINT-Jungforschern: Brandburg legt eine Steigerung von 39 Prozent...

  • Buxtehude
  • 22.12.17
Panorama
Philipp Burghart experimentierte gemeinsam mit Lara Kohls - das Duo landete im Landesentscheid auf Rang drei

Erfolgreiche Jungforscher

"Doch Licht im Dunkeln": Buchholzer Gymnasiasten holen dritten Platz bei „Jugend forscht“ os. Buchholz. „Die Jungforscherinnen und Jungforscher begeisterten auch in diesem Jahr wieder durch ihren Einfallsreichtum bei der Bearbeitung ihrer Projekte. Sie haben Probleme kreativ mit einfachen Mitteln gelöst.“ Mit diesen Worten lobte Dr. Daniel Osewold, Leiter des Landeswettbewerbs von „Jugend forscht - Schüler experimentieren“, bei der Preisverleihung an die Landessieger. 71 Schülerinnen und...

  • Buchholz
  • 25.03.17
Panorama
Seiger Mauritz Fethke (re.) erklärt, wie der technische Rüssel (unten) computergesteuert einen Ball greift

Erfolg bei "Jugend forscht"

Zwei erste Plätze für Stader Gymnasiasten tp. Stade. Erneut nahmen Schüler des Stader Gymnasiums Athenaeum mit großem Erfolg am Regionalwettbewerb "Jugend forscht" teil. Die cleveren Gymnasiasten um den von der Jury als "Talentförderer" ausgezeichneten Lehrer Dr. Hans-Otto Carmesin nahmen nach der zweitägigen Veranstaltung an der Leuphana-Universität in Lüneburg elf Preise entgegen. Zwei Teams qualifizierten sich mit dem ersten Platz in ihrer Rubrik für den Landeswettbewerb in...

  • Stade
  • 15.02.17
Panorama
Belegten mit ihrem Säure-Basen-Test den vierten Platz beim Landesentscheid von „Jugend forscht“: Merdisa (li.) und Helen

GAK ganz vorn dabei: Schüler des Gymnasiums am Kattenberge erfolgreich in drei Landesentscheiden

as. Buchholz. Das Gymnasium am Kattenberge (GAK) in Buchholz räumt zur Zeit reihenweise Preise ab. In drei verschiedenen Wettbewerben belegten die GAK-Schüler auf Niedersachsen-Ebene vordere Plätze, zwei Wettbewerbe konnten sie für sich entscheiden und vertreten das Land Niedersachsen im Bundesfinale. Gegen 10.000 Schülerinnen aus 65 niedersächsischen Schulen setzte sich GAK-Schülerin Merle Paulick im Landesfinale von „Jugend debattiert“ durch. Die Neuntklässlerin wird im Juni beim...

  • Buchholz
  • 06.04.16
Panorama
Sie waren die einzigen Grundschülerinnen beim Wettbewerb: Lea Prozeske (re.) und Charlotte Röper
2 Bilder

Wie viel Strom leitet eine Zitrone?

Zwei Buxtehuder Grundschülerinnen stellen ihr Projekt bei "Schüler experimentieren" vor ab. Buxtehude. Das wissen selbst manche Studenten nicht: Obst leitet Strom! Bei dem Pendant des „Jugend forscht“-Wettbewerbs „Schüler experimentieren“ für Teilnehmer bis 14 Jahre stellten kürzlich zwei engagierte Grundschülerinnen aus Buxtehude die Leitfähigkeit verschiedener Früchte unter Beweis: Lea Prozeske (9) und Charlotte Röper (10), Viertklässlerinnen der Buxtehuder Rotkäppchenschule, zeigten beim...

  • Buxtehude
  • 06.04.16
Panorama
Wiebke Albers mit einem Spektogramm von der Sonne

Bei Minusgraden die Sterne analysiert

"Jugend forscht": Buchholzer Gymnasiastinnen siegen beim Regionalwettbewerb os. Buchholz. Wieviel Metall sind in der Sonne und in vergleichbaren Sternen enthalten? Mit dieser Frage haben sich Wiebke Albers (16) und Hannah Sundermann (15) vom Buchholzer Albert-Einstein-Gymnasium auseinandergesetzt. Mit großem Erfolg: Das Duo hat beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ den ersten Preis in der Kategorie „Geo- und Raumwissenschaften“ gewonnen. Die Teenagerinnen haben sich für den Landeswettbewerb...

  • Buchholz
  • 11.03.16
Panorama
Erzielte mit seinem „Bionischen Elefantenrüssel“ den ersten Platz: Mauritz Fethke
2 Bilder

Schlaue Schüler aus dem Landkreis Stade sahnten ab

„Jugend forscht“-Teilnehmer überzeugten die Jury ab. Landkreis. Sie kamen, sahen - und siegten: Die Teilnehmer am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ aus dem Landkreis Stade, die am Montag und Dienstag in Lüneburg die Ergebnisse ihrer Experimente vorstellten, punkteten auf ganzer Linie. Das Stader Gymnasium Athenaeum siegte mit insgesamt drei Arbeiten, darunter der „Autonom navigierende Traktor im Obstbau“ von David Berschauer, Philipp Rolfes und Tjark Abe (Fachgebiet Arbeitswelt),...

  • Stade
  • 08.03.16
Panorama
Das Geländer ist morsch
2 Bilder

Forschungsmühle in Stade ist marode

Bauwerk am Schiffertor wird um fassend saniert tp. Stade. Die Sanierung der Schiffertorswindmühle (Baujahr 1856) an der Schiffertorsstraße in Stade dauert länger als erwartet. Es war lediglich geplant, das Außengeländer aus Holz, die sogenannte Galerie (Baujahr 1992), nach ca. zehn Jahren neu zu streichen und kleinere Reparaturen durchzuführen. Doch zu Beginn der Arbeiten traten weitere Mängel zutage: Teile der Holztragkonstruktion wiesen erhebliche Feuchtigkeitsschäden auf. Die Stadt als...

  • Stade
  • 30.09.15
Panorama
Svenja Henning fährt zum Bundesentscheid "Jugend forscht".
3 Bilder

Halepagenschule: Tolle Erfolge bei "Jugend forscht"

tk. Buxtehude. Ein allergenfreies Shampoo, Schnittmuster, die individuell auch im allerkleinsten Detail mit dem PC verändert werden können, Qualitätskriterien für Olivenöl und eine profunde Untersuchung, wann der künstliche Reifungsprozess Bananen ungenießbar macht: Das sind die spannenden Forschungsprojekte, mit denen Schülerinnen und Schüler der Halepaghenschule bei "Jugend forscht" Landessiege eingefahren haben. Was haben die hohe Mathematik und das Nähen von modischen Outfits...

  • Buxtehude
  • 26.05.15
Panorama
Jungforscher Alexander Brosig kann mit seinem fußbgesteuerten Greifarm ein Glas nehmen und daraus trinken
5 Bilder

Landessieger bei "Jugend forscht": Alexander Brosig aus Beckdorf entwickelte fußgesteuerten Roboterarm

Der niedersächsische Landessieger für "Jugend forscht" im Fachbereich "Arbeitswelt" stammt aus Beckdorf. Alexander Brosig (17), Schüler am Gymnasium Süd in Buxtehude, hat einen fußgesteuerten Roboterarm erfunden. Etwa ein halbes Jahr hat der Elftklässer getüfftelt und programmiert, um den Roboter zu entwickeln. Ursprünglich wollte Alexander mit dem Greifarm seiner Großmutter helfen, die ihren Arm wegen eines Schulterbruchs ein halbes Jahr lang in der Schlinge tragen musste. "Ich habe nach etwas...

  • Buxtehude
  • 27.03.15
Panorama

"Jugend forscht": Anmeldung noch bis 30. November möglich

(os). Noch bis zum 30. November können sich Jugendlich und junge Erwachsene bis 21 Jahre für die 50. Ausgabe des Wettbewerbs "Jugend forscht" anmelden. Teilnehmer ab der vierten Klasse bis zum Alter von 15 Jahren starten in der Kategorie "Schüler experimentieren". Der 50. Wettbewerb steht unter dem Motto "Es geht wieder los!" Für die Anmeldung reicht es aus, zunächst ein Forschungsthema festzulegen. Es kann frei gewählt werden, muss aber in eines der sieben Fachgebiete passen: Arbeitswelt,...

  • Buchholz
  • 10.11.14
Panorama
Lilian Sophie Szych (r.) und Liesa Eickhoff nehmen am Bundeswettbewerb "Jugend foraxht" teil.

Buxtehuder Wissenschafts-Nachwuchs: Was sie erforschen, könnte Leben retten

tk. Buxtehude. Was Lilian Sophie Szych (18) und Liesa Eikhoff (19) erforschen, könnte im Ernstfall Leben retten. Die beiden Jungforscherinnen suchen einen Weg, um die Zahl der Antibiotika-Resistenzen zu verringern. ihr Ziel: Einen Test zu entwickeln der zeigt, ob eine Krankheit von Viren oder Bakterien ausgelöst wurde. Das ist notwendig, denn ein Antibiotikum wirkt nur Bakterien. "Wenn man weiß ob Viren oder Bakterien im Spiel sind, muss kein Antibiotikum vorsorglich verabreicht werden",...

  • Buxtehude
  • 01.04.14
Panorama
Schulleiter Hans-Ludwig Hennig (li.) und Lehrer Martin Falk (re.) nehmen die erfolgreichen Schüler in die Mitte: (v. re.) Leah Schönhofen, Wiebke Albers, Malte Lauritzen und Paul Braemer

Sonderpreis für leistungsstarke Astronomen

Sonnenflecken vermessen und Tempo von Sternen bestimmt: Buchholzer Schüler holen erste Plätze beim Wettbewerb "Jugend forscht" os. Buchholz. Warmer Geldregen für die "Nachtaktiven" des Buchholzer Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG): In der ersten Runde des Wettbewerbs "Jugend forscht" haben Wiebke Albers und Leah Schönhofen (beide Klasse 9) sowie Malte Lauritzen (Klasse 11) und Paul Braemer (Klasse 12) erste Plätze belegt. Das AEG erhielt für die herausragenden Leistungen einen Sonderpreis in...

  • Buchholz
  • 25.03.14
Panorama
Erstplatzierte im Fachgebiet Technik: Merle Prößdorf führte Versuche mit Modellwindrädern durch
6 Bilder

Zehn Preise eingeheimst

Riesen-Erfolg für Athenaeum-Schüler beim Regionalwettbewerb "Jugend forscht" in Lüneburg tp. Stade. Stolz auf seine Schüler ist Lehrer Dr. Hans-Otto Carmesin vom Gymnasium Athenaeum in Stade: Am Regionalwettbewerb "Jugend forscht", der jetzt an der Universität in Lüneburg stattfand, nahmen 14 Teams der schulübergreifenden "Jugend forscht"-AG des "Athe" teil und heimsten zehn Preise ein. Carmesin: "Ein überdurchschnittliches Ergebnis." Merle Prößdorf (Klasse 12) führte Versuche mit...

  • Stade
  • 10.03.14
Service

Jugend forscht: Jetzt anmelden

(kb). Unter dem Motto "Verwirkliche Deine Idee!" startet "Jugend forscht" in eine neue Runde. Ab sofort können sich Jugendliche mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Teilnehmen können junge Menschen bis 21 Jahre, Schüler müssen mindestens die 4. Klasse besuchen. Zugelassen sind sowohl Einzelpersonen als auch Zweier- und Dreierteams. Teilnahmebedingungen, das Formular zur Onlineanmeldung und...

  • 19.07.13
Panorama
Das Gymnasium Athenaeum, hier der Erweiterungsbau, wurde mit dem "Jugend forscht"-Schulpreis 2013 ausgezeichnet

Stader Gymnasium Athenaeum gewinnt "Jugend forscht"-Schulpreis 2013

lt. Stade. Das Stader Gymnasium Athenaeum ist eine von bundesweit 80 Schulen und die einzige in ganz Niedersachsen, die für ihr besonderes Engagement mit dem "Jugend forscht"-Schulpreis 2013 ausgezeichnet wurden. Mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro würdigt die Stiftung "Jugend forscht" mit der Auszeichnung Schulen, die ihre Schüler im naturwissenschaftlich-technischen Bereich fördern und den so genannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) einen hohen...

  • Stade
  • 17.06.13
Panorama
Bekamen den ersten Preis für ihre Forschungen zum Urknall: Jan-Oliver Kahl (re.) und Marvin Ruder

Erster Preis für Urknall-Forschung

lt. Stade. Mit einem tollen Erfolg sind Jan-Oliver Kahl (18) und Marvin Ruder (14) vom "Jugend forscht"-Landeswettbewerb in Clausthal-Zellerfeld zurück gekehrt. Die beiden Schüler des Stader Gymnasiums Athenaeum erhielten für ihre innovative Urknallbeobachtung mit Kleinteleskopen den ersten Preis im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften und qualifizierten sich damit für den Bundeswettbewerb in Leverkusen. Die Jungforscher berechneten mit der Schulsternwarte die Geschwindigkeiten, mit denen...

  • Stade
  • 14.03.13
Panorama
Lennert Sprenger (li. 11) und Ben Joshua Helmcke (11) entwickelten eine Tageslichtlampe, mit der sie einen Raum passend zum Biorhythmus beleuchten können
9 Bilder

Erfolgreiche Jungforscher räumen ab

lt. Stade. Große Erfolge erzielten Schüler des Stader Gymnasiums Athenaeum jetzt beim Regionalwettbewerb Jugend forscht in Lüneburg. Die insgesamt 14 Teams holten drei erste, vier zweite und einen dritten Platz sowie einen Sonderpreis. Die jungen Forscher im Überblick: Lennert Sprenger (11) und Ben Joshua Helmcke (11) entwickelten eine Tageslichtlampe, mit der sie einen Raum passend zum Biorhythmus beleuchten können. Morgens geht es mit gelblichem Licht ruhig los, während weißes Licht...

  • Stade
  • 06.03.13
Panorama

Athenaeums-Schüler mit zehn Projekten bei Jugend forscht

(lt.) Mit zehn eingereichten Projekten ist das Stader Gymnasium Athenaeum - zusammen mit dem Johanneum Lüneburg - am stärksten vertreten beim Jugend forscht Regionalwettbewerb Nordostniedersachsen, der am 1. und 2. März in Lüneburg stattfindet. Knapp 100 Jungforscher (67 Jungen und 30 Mädchen) von 17 Schulen nehmen mit insgesamt 54 Arbeiten daran teil. Der Anteil der Mädchen hat sich gegenüber dem Vorjahr um ein Fünftel erhöht. Das beliebteste Fach ist mit 17 Projekten Chemie, gefolgt von...

  • Stade
  • 23.01.13