Kopenkamp

Beiträge zum Thema Kopenkamp

Wirtschaft

Steinmetz Bartels in Stade
Moderner Betrieb für Steinarbeit

sb. Stade. Der Meisterbetrieb Steinmetz Bartels im Stader Stadtteil Kopenkamp ist bekannt für seinen innovativen Service im Bereich der Steinarbeit. Frank Bartels ist der Inhaber des modernen Steinmetzfachbetriebs in Stade (Thunerstr / Am Ärztehaus 1, Tel. 04141-9913920, www.steinmetz-bartels.de). Das Team des Meisterbetriebs ist in der Lage, eine Grabstätte nach den Wünschen und Vorstellungen des Kunden zu gestalten. In dem Meisterbetrieb Steinmetz Bartels wird großer Wert auf fachgerechte und...

  • Stade
  • 17.02.21
Wirtschaft

Umfassendes Sortiment bei Blumentritt in Stade

sb. Stade. Viel mehr als ein Fachgeschäft ist die Firma Blumentritt, die u.a. im Stader Stadtteil Kopenkamp, Thuner Straße 85 (Tel. 04141-660512), einen Laden hat. Hier trifft man sich auch auf einen Klönschnack mit Nachbarn und dem freundlichen Team und tauscht das Neueste aus dem Quartier aus. Zum vielseitigen Sortiment bei Blumentritt gehören Zeitungen und Zeitschriften, Schreib- und Tabakwaren, Grußkarten und vieles mehr. Zudem ist das Fachgeschäft Toto-Lotto-Annahmestelle und hat eine...

  • Stade
  • 17.02.21
Panorama
Das Mehrfamilienhaus für die Wohngemeinschaft "GWIS" wurde Anfang Februar bezugsfertig

Einzug der Gemeinschaft
Mitglieder des Vereins "GWIS" beziehen Wohnstätte-Neubau im Stader Kopenkamp

sb. Stade. In Gemeinschaft und doch eigenständig wohnen - das ist das Ziel des Vereins "Gemeinschaftliches Wohnen in Stade" (GWIS). Jetzt hat ein Großteil der Mitglieder sein neues Domizil bezogen. Die Wohnungsbaugenossenschaft Wohnstätte Stade hat dem Verein dafür ein Mehrfamilienhaus an der Dankersstraße 3 im Stadtteil Kopenkamp gebaut. Das Gebäude mit einer Gesamtwohnfläche von zirka ca. 780 Quadratmetern hat zwölf Wohnungen, davon sind sieben Zweizimmer- und fünf Dreizimmerapartments. Die...

  • Stade
  • 16.02.21
Panorama

Im Stadtteil Kopenkamp war Herbstputz statt Frühjahrsputz angesagt
In Stade waren fleißige Müllsammler unterwegs

jd. Stade. Seine Frühjahrs-Müllsamlung hatte der Verein "Nachbarn im Kopenkamp" (NiK) wegen Corona abgesagt. Jetzt wurde die Aktion nachgeholt - auf Wunsch etlicher Kopenkamper. "Zu unserer Überraschung wurde dieser Wunsch aus den Reihen der Mitglieder an den Vorstand herangetragen", berichtet Vereinssprecher Gerhard Dinter. Da es sich bei der Wildmüllsammlung in dem Stader Stadtviertel um eine Outdoor-Veranstaltung handelte, bei der die einzelnen Sammelgruppen vorwiegend von Familien gebildet...

  • Stade
  • 27.10.20
Panorama
Die Collage gibt einen Eindruck von der Vielfalt an Bildern, die von den Kopenkampern eingereicht wurden

Nachbarschaftsverein freute sich über große Resonanz
Rege Beteiligung am Fotowettbewerb: Tolle Bilder aus dem Stader Kopenkamp

jd. Stade. Wie betreibt man in Corona-Zeiten Vereinsarbeit und hält Kontakt zu den Mitgliedern? Vor dieser Frage stand wie viele andere Vorstände das Leitungsteam des Stader Vereins "Nachbarn im Kopenkamp" (NiK). So kam die Idee, einen Fotowettbewerb auszurichten. Das Motto lautete: "Mein Kopenkamp". Jetzt wurden die Siegerfotos prämiert. Zur Teilnahme am Wettbewerb waren alle Kopenkamper aufgerufen. "Gefragt waren aussagekräftige und attraktive Fotografien aus unserem wundervollen...

  • Stade
  • 14.10.20
Wirtschaft
Neues Siedlungshaus der Wohnstätte Stade in der Reiner-Lange-Straße 16
2 Bilder

Wohnstätte Stade investierte 8,3 Mio. Euro
48 neue Wohnungen in Kopenkamp Stade

sb. Stade. Mit acht neuen Mehrfamilienhäusern hat die Wohnstätte Stade im Stadtteil Kopenkamp ein deutliches Statement für mehr bezahlbaren Wohnraum gesetzt. Insgesamt entstanden hier 48 Wohnungen zu einem Quadratmeter-Mietpreis von nur 9 Euro. Mittlerweile sind sieben Häuser bezogen, das achte wird zum Jahresende bezugsfertig. Entstanden sind die sogenannten Siedlungshäuser in der Teichstraße und der Reiner-Lange-Straße. Die jeweilige Wohnfläche der Apartments liegt zwischen 50 und 60...

  • Stade
  • 02.09.20
Service
Geselligkeit beim ersten Kopenkamper Quizabend
4 Bilder

Der Verein "Nachbarn im Kopenkamp" lässt sich auch in Zeiten von Corona Neues einfallen
Nachbarschaftspflege wird im Kopenkamp Stade großgeschrieben

sb. Stade. Das nachbarschaftliche Miteinander im Stadtteil Kopenkamp fördern und pflegen - das hat sich der 2017 gegründete Verein "NiK - Nachbarn im Kopenkamp" auf die Fahne geschrieben. Dafür wurden zahlreiche Aktivitäten ins Leben gerufen. "Und es hat funktioniert", freut sich der Vereinsvorsitzende Harald Widera. "Bei unseren Events konnte ich beobachten, dass sich sowohl alte Bekannte wiedergetroffen haben als auch neue Kontakte geknüpft wurden. Leider hat uns Corona in diesem Jahr in...

  • Stade
  • 02.09.20
Panorama
Am Güterbahnhof wird der Parkplatz als Müllabladeplatz genutzt
2 Bilder

Das WOCHENBLATT auf Abfallsuche
Wie vermüllt ist Stade?

jab. Stade. Vermüllte Plätze und Wege, Bauschutt in der Natur und überfüllte Abfallbehälter sind Bilder, die die Gemüter der Stader erhitzen. Doch ist es in der Hansestadt wirklich so schlimm um die Sauberkeit bestellt oder sind solche Müllbilder doch eine Ausnahme? Das WOCHENBLATT hat sich an diversen Orten einmal umgesehen. In der Innenstadt lassen sich bei näherem Hinsehen einige Überbleibsel der zahlreichen Besucher finden - von Zigarettenstummeln bis hin zu Bonbonpapier ist einiges...

  • Stade
  • 04.02.20
Panorama
Auf diesem Grundstück an der Römerstraße könnte das neue Parkdeck entstehen

Erweiterung im Stader Kopenkamp geplant
Lösung für Parkproblem?

jab. Stade. Wer in Stade ein Auto hat, der hat es oftmals schwer, einen Parkplatz zu finden. Ein wenig Abhilfe schaffen möchte da die Wohnstätte Stade in der Siedlung Kopenkamp. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt stellte Wohnstätte-Vorstand Dr. Christian Pape mögliche Umsetzungen vor. "Jüngere Mieter haben heutzutage meist mehr als nur ein Fahrzeug", so Pape. Durch den demografischen Wandel liege der prozentuale Anteil der Mieter über 70 Jahre im Kopenkamp bei nur 30, so Pape....

  • Stade
  • 18.10.19
Panorama
Offizielle Einweihung mit Dr. Christian Pape (v. li.), Henrik Gerken, Marian Lüthje und Dr. Wolfgang Kurtze Foto: Frank Meyer

Wildhecken für den Kopenkamp
Wohnstätte unterstützt mit Heimat für Insekten den Artenschutz

jab. Stade. Der Natur- und Artenschutz ist derzeit in aller Munde. Auch die Wohnstätte Stade möchte ihren Teil dazu beitragen. Dazu weihten der Biologe Dr. Wolfgang Kurtze, der 1. Vorsitzende des Vereins "Nachbarn im Kopenkamp" (NiK) Marian Lüthje, Ideengeber Henrik Gerken sowie Dr. Christian Pape und Frank Meyer von der Wohnstätte eine Wildhecke im Kopenkamp ein. Solche Wildhecken geben Insekten, Vögeln, Amphibien und kleinen Säugetieren sowohl einen Schutz- als auch einen Lebensraum. Außerdem...

  • Stade
  • 09.06.19
Panorama
Susanne Thielker testet schon mal das neue Lastenrad Foto: Frank Meyer

Bike-Sharing im Kopenkamp
Ein Vorbildprojekt: Wohnstätte testet Angebot für Lastenfahrräder

jab. Stade. Mobilität ist in Wohnquartieren, ganz besonders in den verdichteten Siedlungen, immer ein großes Thema. Viele Familien besitzen nicht nur ein Auto, sondern meist zwei. Neben der zusätzlichen Umweltbelastung ergibt sich zudem das Problem der knappen Stellplatzkapazitäten. Die Wohnstätte Stade testet mit Hinblick auf diese Punkte ein neues Angebot. Die Genossenschaftsmitglieder und Mieter der Wohnstätte im Kopenkamp haben die Möglichkeit, ein Bike-Sharing für Lastenfahrräder zu...

  • Stade
  • 07.05.19
Wirtschaft
Der Spatenstich stand symbolisch für den Beginn von insgesamt sechs Neubauten im Stadtteil Kopenkamp

Wohnstätte: Neue Wohnungen am Kopenkamp

Wohnstätte baut sechs Häuser mit insgesamt 48 Wohnungen sb. Stade. Mit einem symbolischen Spatenstich hat die Wohnstätte Stade im Stader Stadtteil Kopenkamp den Baubeginn von 48 Wohnungen eingeläutet. Insgesamt werden an der Teichstraße und an der Reiner-Lange-Straße acht Mehrfamilienhäuser mit jeweils sechs Wohnungen zwischen 50 und 60 Quadratmetern entstehen. "Damit entsprechen wir der großen Nachfrage nach kleinen Wohnungen", sagt Wohnstätte-Vorstand Dr. Christian Pape. In die Neubauten...

  • Stade
  • 19.09.18
Panorama
Wohnt seit 2009 am Kopenkampp: NiK-Vorsitzender Marien Lüthje an der Friedrich-Ebert-Straße
3 Bilder

Gut leben am Kopenkamp in Stade

Neuer Nachbarschaftsverein mit tollen Ideen und Aktivitäten: Sommerfest, SOS-Dosen und Wildblumen-Aussaat tp. Stade. Der Ehrenamtliche Marian Lüthje (70) aus Stade ist seit vergangenem Herbst Vorsitzender des neuen Vereins "Nachbarn im Kopenkamp" (NiK) in dem gleichnamigen Stader Stadtteil. Mit weiteren Vorstandsmitgliederrn hat der Rentner tolle Veranstaltungen und Aktionen auf die Beine gestellt, durch die das Leben in dem in den Nachkriegsjahren errichteten Quartier mit den charmanten...

  • Stade
  • 27.07.18
Panorama
19 fleißige Helfer sammelten Wildmüll

Stade: Kopenkamp ist wieder sauber

Müllsammelaktion in Stader Stadtteil bc. Stade. Viele fleißige Helfer haben kürzlich im Stader Stadtteil Kopenkamp aufgeräumt. 19 Mitglieder des Vereins "Nachbarn im Kopenkamp" (NIK) haben öffentliche Rasenflächen, Büsche und Hecken von Wildmüll befreit. "Die Beteiligung war sehr gut", befand der Vereinsvorsitzende Marian Lüthje. Innerhalb von dreieinhalb Stunden wurde soviel Abfall im vom Landkreis gestiften Müllcontainer gesammelt, dass dieser fast randvoll gefüllt war. Die Sammelaktion fand...

  • Stade
  • 10.04.18
Wirtschaft
Prämiert: Mehrfamilienhäuser an der Hahler Höhe
3 Bilder

Mieter stehen in Stade Schlange

Mega-Nachfrage nach günstigem Wohnraum: Bau-Offensive der Wohnstätte tp. Stade. In Stade sind erschwingliche Mietwohnungen knapp und heiß begehrt. Dem Trend folgend, schafft die Wohnungsgenossenschaft Wohnstätte Stade in einer groß angelegten Offensive neuen Wohnraum insbesondere für Menschen mit mittlerem und niedrigem Einkommen. In dem Bauprogramm sollen laut Wohnstätten-Geschäftsführer Dr. Christian Pape jährlich 70 bis 80 neue Wohnungen errichtet werden. Dabei gelte weiterhin das Motto der...

  • Stade
  • 16.01.18
Panorama
Gründungsmitglieder um Pastor Dr. Wilfried Behr (3. v. re.) und Wohnstätten-Chef Dr. Christian Pape (3. v. li.) vor der Skulptur  "Kopenkerl" Foto: NiK

"Auf gute Nachbarschaft" in Stade

Neuer Verein im Kopenkamp / Wohnstätte als Förderer tp. Stade. Seit April gibt es den Verein "Nachbarschaft im Kopenkamp" (NiK) im gleichnamigen Stader Stadtteil. Ziel ist es, das nachbarschaftliche Miteinander in dem traditionellen Wohngebiet weiter zu verbessern. Von Nachbarn für Nachbarn soll damit eine Plattform geschaffen werden, um gemeinschaftliche Aktivitäten vorzubereiten und durchzuführen. Nachbarschaftscafé, kulturelle Veranstaltungen, ehrenamtliches Engagement - das sind nur einige...

  • Stade
  • 08.08.17
Politik
Die Kita der Johannis-Kirchengemeinde ist marode
3 Bilder

Stade: Diskussion über Neubau der Johannis-Kita und Elternproteste

bc. Stade. Im Prinzip sind sich alle politischen Parteien in Stade einig, dass es einen Ersatz für den maroden Stader Johannis-Kindergarten geben muss. Erheblicher Diskussionsbedarf herrscht jedoch darüber, wer die Kita wohin bauen soll. Die Stadt plant einen Neubau im Stadtteil „Kopenkamp“ an der Teichstraße. Als Investor wurde die „Wohnstätte“ gewonnen, die das Gebäude in einem sogenannten Public-Private-Partnership-Modell (PPP) errichten soll. Die Stadt mietet nach Fertigstellung die Kita...

  • Stade
  • 08.04.15
Politik

So soll das mit der Kita im Kopenkamp laufen

bc. Stade. Jetzt sind weitere Details zum geplanten Neubau der Johannis-Kindertagesstätte an der Teichstraße im Stader Stadtteil Kopenkamp bekannt geworden. Als Investor ist die Wohnstätte Stade vorgesehen. Der Aufsichtsrat der Genossenschaft hat dem Bau bereits zugestimmt. In einer Absichtserklärung wollen Wohnstätte und Stadt Stade die Einzelheiten zur Finanzierung regeln. Über einen Zeitraum von 25 Jahren mit Option auf eine Verlängerung sollen die neuen Räumlichkeiten an die Stadt vermietet...

  • Stade
  • 05.11.14
Politik

Träger für die neue Kita am Kopenkamp

Stader Rat passt Haushaltsansatz für 2015 an tp. Stade. Der evangelisch-lutherische Kindertagesstättenverband Stade wird auf eigenen Wunsch als Träger der neu entstehenden Kindertageseinrichtung am Kopenkamp beauftragt, die die jetzige Johannis-Kindertageseinrichtung ersetzen wird. Entsprechend muss der Haushaltsansatz der Stadt Stade für das Jahr 2015 angepasst werden. Mit dem Thema befasst sich der Stadtrat auf seiner nächsten Sitzung am Montag, 12. Mai, um 18 Uhr im Ratssaal des historischen...

  • Stade
  • 06.05.14
Panorama
Ein Klassiker im Stadtteil Kopenkamp: Doppelhäuser. Dieser moderne Bau ist einer von fünf einer Typenhaus-Serie der Wohnstätte Stade
2 Bilder

Kopenkamp: Ein Stadtteil mit langer Tradition

sb. Stade. Ein beliebtes Wohnviertel mit langer Tradition ist der Stader Stadtteil Kopenkamp. Er wird eingegrenzt durch die Talstraße, die Wilhelm-Sietas-Straße, die Frommholdstraße, die Thuner Straße und die B 73. Entstanden ist der Kopenkamp zwischen 1920 und 1955. Die Wurzeln der Siedlung reichen jedoch bis ins 17. Jahrhundert. Damals durften die sogenannten „Kopenführer“, die als Wasserfahrer die Stadt mit Wasser versorgten und bei Bränden Löschwasser herbeischafften, auf dem Gelände ihre...

  • Stade
  • 26.06.13
Panorama
Volles Haus beim Kopenkamp-Fest
4 Bilder

Kopenkamp: Ein ganzes Stader Viertel feiert

tk. Stade. Ein ganzes Viertel feiert: Das war am Samstag beim Kopenkamp-Fest einmal mehr der Fall. Musik und Unterhaltsames für Kinder standen ebenso auf dem Programm, wie Party am Abend und tagsüber ein Flohmarkt. Beim Stöbern dort ließen sich manche Schätzchen entdecken. Etwa das Ballkleid, das Getrud Schmidt ihrer Enkelin genäht hatte. Ein Traum in Gelb. "50 Euro und da lass' ich auch nicht mit mir handeln", sagte die ehemalige Inhaberin eines Kostümverleihs.

  • Stade
  • 08.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.