Missionshaus

Beiträge zum Thema Missionshaus

Panorama
Katharina macht es sich auf ihrem neuen Sessel bequem
  3 Bilder

Cooles Haus, tolle WG: Junge Frauen mit Handicap wohnen im alten Harsefelder Missionshaus

jd. Harsefeld. Wohngemeinschaften liegen voll im Trend - in Städten angesichts galoppierender Mietpreise ohnehin, aber auch auf dem platten Land ist die WG groß im Kommen. Eine ganz besondere WG besteht seit Kurzem in Harsefeld: Dort sind vier junge Frauen mit geistiger Behinderung in das ehemalige Gemeindehaus der katholischen Kirche gezogen. Das Gebäude gehört den Rotenburger Werken, die Menschen mit geistigem und/oder körperlichem Handicap betreuen. WGs haben in dem mehr als 100 Jahren altem...

  • Harsefeld
  • 28.07.18
Panorama
Heike Papa freut sich über die alten Türen...
  2 Bilder

Alles klar für die Frauen-WG: Wohngruppe der Rotenburger Werke in Harsefeld startet im März

jd. Harsefeld. "Dieses Haus hat Charakter", sagt Heike Papa. Die Mitarbeiterin der Rotenburger Werke ist für die Planung des zweiten Wohnprojektes der Behinderten-Einrichtung in Harsefeld zuständig. Mit dem Haus meint Papa die ehemalige Missionsstation der Steyler Schwestern direkt neben der katholischen Kirche. Als "spirituelle Wohngemeinschaft" hatte eine der Ordensschwestern einmal deren Zusammenleben in dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude bezeichnet. Nun wird dort eine neue...

  • Harsefeld
  • 31.01.18
Panorama
Im ehemaligen katholischen Gemeindehaus richten die Rotenburger Werke eine Wohngruppe ein
  2 Bilder

Rotenburger Werke richten in Harsefeld eine weitere Wohngruppe für Behinderte ein

jd. Harsefeld. Die Rotenburger Werke bauen ihre Präsenz im Landkreis Stade aus: Nachdem die Behinderten-Einrichtung der evangelischen Diakonie im November in Harsefeld eine Wohnstätte für 24 Menschen mit schweren körperlichen und/oder geistigen Handicaps eingeweiht hat, soll nun ein weiteres Wohnangebot folgen. Die Rotenburger Werke kaufen von der katholischen Kirchengemeinde das ehemalige Gemeindehaus, um darin eine Wohngruppe für sechs Personen einzurichten. Das Haus diente zuletzt den...

  • Harsefeld
  • 24.02.17
Politik
Bürgermeister Dieter Tomforde hat mehrere Ideen für das ehemalige Freizeitheim. Zunächst sollen dort aber Asylbewerber wohnen

Asylbewerber im alten Freizeitheim? Gebäude in Reith soll Flüchtlingsunterkunft werden

jd. Brest-Reith. In das ehemalige christliche Freizeitheim Reith ziehen womöglich bald Flüchtlinge ein. Der Gemeinderat Brest hat kürzlich beschlossen, das seit rund zehn Jahren leerstehende Gebäude der Samtgemeinde als Asylbewerber-Unterkunft anzubieten. Nach dem Willen der Politiker soll das knapp 90 Jahre alte und sanierungsbedürftige Haus von höchstens zehn Personen bewohnt werden - und zwar möglichst von Familien. Diese seien einfacher in die Dorfgemeinschaft zu integrieren, so...

  • Harsefeld
  • 05.01.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.