Rainer Bohmbach

Beiträge zum Thema Rainer Bohmbach

Blaulicht
Karsten Seifert, neuer Hilfspolizist für Schwertransporte
2 Bilder

Schwertransporte: Hilfspolizisten unterstützen Polizei

(bc). Achtung, das ist kein verspäteter Aprilscherz! Weil die Polizei im Landkreis Stade durch die Begleitung von Schwertransporten zunehmend belastet ist, hat das niedersächsische Innenministerium jetzt reagiert. Hilfspolizisten sollen die Lösung sein. Die ersten Beamten wurden bereits ernannt. Hintergrund: Allein im Jahr 2015 musste die Polizei im Landkreis 611 Transporte mit mindestens einem Streifenwagen eskortieren. In den ersten Monaten dieses Jahres waren es schon 222. Überwiegend...

  • Buxtehude
  • 02.04.16
Blaulicht

Polizei im Landkreis Stade warnt vor "falschen" Polizisten

bm. In den vergangenen Wochen häufen sich im Landkreis Stade Fälle an, bei denen Unbekannte versuchten, überwiegend ältere Mitbürger am Telefon nach ihren finanziellen Verhältnissen auszuhorchen. Die Anrufer gaben sich dabei oft als Kriminalbeamte aus. Sie fragten nach Sparguthaben und Geldbeständen zu Hause. Das könnten Vorbereitungen für den sogenannten "Enkeltrick" oder andere Betrügereien sein, warnt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Er gibt deshalb folgende Tipps: "Wenn Sie ein...

  • Buxtehude
  • 02.03.16
Panorama
Stiftungs-Chef Dieter Kunze an der vom Brand verschonten Scheune
2 Bilder

Zerstörtes Reetdachhaus in Stade: Es war Brandstiftung

Denkmalgeschützte Kate an der Harburger Straße wurde vor Schenkung offenbar mutwillig angezündet / Technischer Defekt im Nachbarhaus tp. Stade. Als Ursache des Feuers, bei dem eine denkmalgeschützte Reetdachkate an der Harburger Straße in Stade am Samstag, 28. November, kurz vor der Schenkung an die Stader Stiftung für Kultur und Geschichte vollständig zerstört wurde (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), wurde laut Polizei-Pressesprecher Rainer Bohmbach Brandstiftung ermittelt. Bei dem...

  • Stade
  • 24.12.15
Blaulicht
In Deutschland hat die Polizei im vergangenen Jahr 152.123 Einbrüche registiert

Einbruchschutz staatlich fördern - das findet die Polizei gut

Innenminister regen Veränderungen an / "Gute Idee", sagt Stades Polizeisprecher tk. Landkreis. Kein Tag vergeht, ohne dass die Polizei in den Landkreisen Stade und Harburg Einbrüche in Häuser und Wohnungen meldet. Im vergangenen Jahr hat die Polizei 152.123 Einbrüche in Deutschland registriert. Die Aufklärungsquote lag deutschlandweit bei nur 16 Prozent. Die Innenministerkonferenz regt daher an, den Einbruchschutz zu verbessern. Der Anstoß kam von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius...

  • Buxtehude
  • 12.12.15
Politik
Polizeichef Uwe Lehne

Vorgabe: Defensive Informationspolitik!

Richtlinie für die Polizei aus dem Innenministerium bei Problemen mit Flüchtlingen (os). Polizeimeldungen von Einbrüchen, Unfällen, Parkplatzremplern sowie Alkohol- und Drogenfahrten erreichen die WOCHENBLATT-Redaktion beinahe täglich, Meldungen zu Polizeieinsätzen in und um Flüchtlingseinrichtungen so gut wie nie. Reiner Zufall? Wohl kaum, wenn man gut unterrichteten Polizeikreisen Glauben schenkt. Demnach gibt es eine Richtlinie des niedersächsischen Innenministeriums für die...

  • Buchholz
  • 30.10.15
Panorama
DLRG-Bezirkschef Rainer Bohmbach (li.) und DRK-Kreisbereitschaftsleiter Frank Burfeindt richteten die Notunterkunft mit ihrem Team ein
2 Bilder

Flüchtlingsunterbringung: Eine logistische Meisterleistung

bc. Stade. Es ist eine der größten Herausforderungen, die Deutschland jemals zu stemmen hatte. Der Flüchtlingszustrom hält ununterbrochen an - und die Menschen in der Region packen an. Dass die ersten Tage in Stades Notunterkunft an der Glücksstädter Straße überaus positiv verliefen, ist vor allem den mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern verschiedener Hilfsorganisationen zu verdanken, die die Berufsbildende Schule III mitsamt ihrer zwei Sporthallen für die Ankunft der rund 450 Flüchtlinge...

  • Stade
  • 20.10.15
Panorama
Die DRK-Mitarbeiter Tobias Weber (li.) und Sebastian Bosse bei der Essensausgabe. Sonntagmittag gab es schweinefleischlose Hackbälle und ein vegetarisches Gericht
7 Bilder

Notunterkunft in Stade: Reibungsloser Ablauf dank Ehrenamtlicher

Es ist eine Herkules-Aufgabe, die die ehrenamtlichen Helfer vom DRK, von den Johannitern, Maltesern, von der DLRG, vom THW und von der Feuerwehr derzeit leisten. Innerhalb weniger Stunden richteten sie in der BBS III und den zwei Sporthallen an der Glücksstädter Straße in Stade eine Notunterkunft für ca. 450 Flüchtlinge ein. Das WOCHENBLATT durfte sich vor Ort umschauen. Es ist Sonntagmittag gegen 12 Uhr: In der Sporthalle, dem sogenannten Ruhebereich, ist es tatsächlich sehr ruhig, die...

  • Stade
  • 20.10.15
Blaulicht
Polizeisprecher Rainer Bohmbach

Überstunden sind bei der Polizei normal

Horrorzahlen aus Hamburg: Wie sieht es in Stade aus? tk. Stade. Die Polizei in Hamburg schiebt mehr als eine Million Überstunden vor sich her. Das hat die CDU beim Hamburger Senat erfragt. Diese Meldung machte in den vergangenen Tagen Schlagzeilen. Wie die Überstunden abgebaut werden, ob es vielleicht zu einer Auszahlung kommt, ist Presseberichten zufolge noch völlig unklar. Das WOCHENBLATT hat bei Rainer Bohmbach, Sprecher der Polizei im Landkreis Stade, nachgefragt: Gibt es eine...

  • Buxtehude
  • 07.08.15
Blaulicht
Schwerer Unfall im Mai 2014 auf den Bundesstraße 73 bei Stade
2 Bilder

Mehr Autos - mehr Crashs

Polizei im Landkreis Stade legt neue Statistik vor: Zahl der Verkehrsunfälle von 3.907 auf 4.105 gestiegen tp. Stade. Die Zahl der Verkehrsunfälle im Landkreis Stade ist drastisch angestiegen. Laut aktueller Verkehrsunfallstatistik 2014, die die Polizei jetzt präsentierte, nahm Zahl der Unfälle von 3.907 im Vorjahr auf 4.105 zu. Als Hauptgrund nennt die Polizei die Zunahme an Autos auf den Straßen im Kreisgebiet: Im Jahr 2014 wurden 3.000 Kraftfahrzeuge mehr als im Vorjahreszeitraum...

  • Stade
  • 13.03.15
Blaulicht
Solch ein Hubschrauber überflog am Samstag, 17. Januar, den Stader Obstmarschenweg

Gefährlich! Irrer blendet Hubschrauber-Besatzung mit Laserpointer

bc. Stade.Das ist kein dummer Jungenstreich mehr! Weil ein Unbekannter die Besatzung eines Hubschraubers der Bundespolizei mit einem Laserpointer blendete, ermittelt nun die Polizei gegen ihn wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. "Das ist kein Bagatelldelikt. Der Täter wird hier im geringsten Fall mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag, 17. Januar, gegen...

  • Stade
  • 28.01.15
Panorama
Willkommen bei "Angel": typischer Eingang zu einer Prostituiertenwohnung
4 Bilder

Die geheimen Stadtgelüste in Stade

Model-Wohnungen statt Sündenmeile: Rund 70 Prostituierte in Stade arbeiten in bürgerlicher Nachbarschaft / Wenig Kriminalität tp. Stade. Kein Bordell weit und breit und auch keine sündige Meile im Bahnhofsviertel, nur hier und da ein rot blinkendes Herz im Fenster: Nach außen wirkt die Stadt Stade fast frei von Prostitution. Doch tatsächlich floriert an der Schwinge das Geschäft mit dem käuflichen Sex. Prostitutionsstätten seien in Stade im Vergleich zu anderen Städten gleicher Größe...

  • Stade
  • 30.12.14
Panorama

Danke für den netten Einsatz!

Dichter Novembernebel blockierte am vergangenen Dienstag die Sicht im Feierabendverkehr. Positiv fiel mir auf, dass Polizisten zwischen der A26 und B73-Anschluss-Stelle in Stade-Süd den Autofahrern mit einem blinkenden Schild vor einem Rückstau warnten. Hinter der Autobahn war zum Glück freie Fahrt. Von Polizeisprecher Rainer Bohmbach erfuhr ich: "Wir wollten verhindern, dass Autofahrer auf den abendlichen Rückstau von der B73 auf die A 26 zu schnell auffahren und es zu Unfällen kommen...

  • Stade
  • 28.11.14
Blaulicht

Achtung, Betrüger: Die Wunderheilung "Taubstummer"

(tk). Sie sind freundlich, adrett angezogen und sammeln angeblich Spenden: Taubstumme, die mit Klemmbrett und Kuli in den Fußgängerzonen zwischen Winsen und Stade unterwegs sind. Doch sobald Passanten sie abwimmeln, mit einem Anruf bei der Polizei drohen, können die Taubstummen plötzlich reden. Diese Wunderheilung haben viele WOCHENBLATT-Leser schon in der spendenfreudigen Zeit vor Weihnachten erlebt. Sie fühlen sich von den dreisten Betrügern bedrängt. "Mit reicht es", sagt eine Frau aus...

  • Buxtehude
  • 26.11.14
Blaulicht
Zeit für Gespräche: Die Polizei suchte am Lühe-Anleger Kontakt zu Motorradfahrern

Verkehrssicherheitstag: Weniger Tote durch Unfälle

tk. Landkreis Stade. Die Zahl der Unfälle mit Toten und Schwerverletzten muss sinken: Daher gibt es die landesweite Verkehrssicherheitsinitiative (VSI) 2020. Die Zahl der Unfälle mit verheerenden Folgen soll bis zum Jahr 2020 um ein Drittel sinken. Diesem Ziel dient auch der landkreisweite Verkehrssicherheitstag, der am vergangenen Samstag stattfand. Im Blick hatte die Polizei unter anderem die Motorradfahrer. Daher wurde am Lühe-Anleger, ein beliebter Biker-Treffpunkt, ein Infostand...

  • Buxtehude
  • 24.06.14
Panorama
Baden auf eigenen Gefahr - das gilt an allen Elbstränden im Landkreis Stade

Nach Unglück mit zwei Toten: Wie gefährlich ist die Elbe?

tk. Landkreis. Zwei Angler (25 und 29) sind am Sonntag in der Elbe ertrunken. Der Fluss gilt in Deutschland nach dem Rhein als zweitgefährlichster Strom, der immer wieder Menschenleben fordert. 2013 sind in der Elbe auf deutscher Seite 15 Menschen ertrunken. Beim Bergen der beiden Toten am Sonntag waren auch DLRG- und Feuerwehrkräfte aus dem Kreis Stade dabei. Ist Baden in der Elbe nur etwas für Menschen, die den besonderen Nervenkitzel suchen? Das WOCHENBLATT hat bei Rainer Bohmbach...

  • Buxtehude
  • 08.06.14
Blaulicht
Begehrtes Diebstahlsobjekt: Ein VW Bus der Baureihe T5

Zahl der Autodiebstähle nimmt drastisch zu

thl. Winsen. Es ist der Schrecken eines jeden Autobesitzers: Man kommt morgens aus dem Haus, geht zu seinem Wagen und sieht - nichts! Denn Unbekannte haben das Auto über Nacht gestohlen. Und dieser Schrecken kommt immer häufiger vor. Nachdem die Zahl der Kfz-Diebstähle im vergangenen Jahren bundesweit um rund acht Prozent zurückgegangen war, ist sie in diesem Jahr wieder sprunghaft angestiegen. In ganz Deutschland verschwinden derzeit täglich rund 100 Autos. Angeführt wird die "Hitliste" von...

  • Winsen
  • 08.11.13
Panorama
Innenminister Boris Pistorius (Mi.) übergab die Fahrzeuge höchstpersönlich in Stade
7 Bilder

"Die Technik muss stimmen"

bc. Stade-Wiepenkathen. Drei brandneue Katastrophenschutzfahrzeuge im Wert von 500.000 Euro hat Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Samstag an die Lebensretter der DLRG und an das Deutsche Rote Kreuz übergeben. "Sehr gut angelegtes Steuergeld", sagte Rainer Bohmbach, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe Horneburg/Altes Land, anlässlich der Feierstunde in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Stade-Wiepenkathen. Der Großteil der Kosten stammt aus Fördertöpfen des Landes und...

  • Stade
  • 16.07.13
Panorama
Isetta-Fans: Hans-Jürgen Noller (li.) und Polizeipressesprecher Rainer Bohmbach am Stader Hafen
3 Bilder

"Rendezvous" der kultigen Polizei-Isettas in Stade

lt. Stade. Zugegeben: Dass die Stader Polizei Anfang der 1960er Jahre mit den winzigen BMW Isettas auf Streife fuhr und auf der Hutablage der grünen Knutschkugeln sogar mal Festgenommene transportierte, kann man sich kaum vorstellen. Dass eine Fahrt in dem geschlossenen Zweisitzer mit Fronttür ein echtes Erlebnis ist, dagegen schon eher. In Stade hatten jetzt die beiden letzten erhaltenen niedersächsischen Kleinststreifenwagen ein "Rendezvous" am Hafen. Die eine Isetta, Baujahr 1957,...

  • Stade
  • 19.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.