Elbe

Beiträge zum Thema Elbe

Service

Reise
Nordische Gänse in Cuxhaven beobachten

(tw/nw). Cuxhaven (Nordseeküste) wird durch seine exponierte geographische Lage im Mündungsbereich von Elbe und Weser und durch das Zusammentreffen gegensätzlicher Naturräume geprägt. Sandstrände und Dünen, Wattenmeer und Heide, Waldgebiete und auch Moor - die Landschaft rund um die niedersächsische Stadt könnte kaum vielfältiger sein. Sie lädt zum Wandern und Radfahren ein, und fordert Besucher geradezu auf, sie zu entdecken. Die faszinierenden Landschaften sind nicht nur Anziehungspunkte für...

  • Buchholz
  • 23.10.20
Service
Die "Peking" auf der Elbe Richtung Hamburg
2 Bilder

Historischer Viermaster ist nach Hamburg zurückgekehrt
Traditionssegler "Peking" auf Heimatkurs

sb. Stade. Majestätisch glitt der Viermaster "Peking" am Motag die Elbe stromabwärts in Richtung Hamburg. Das historische Schiff kehrt nach mehr als 100 Jahren in den Hafen zurück, in dem er 1911 von der Traditions-Schiffswerft Blohm + Voll gebaut wurde.  Selten sind am Schiffsanleger auf der Elbinsel Krautsand so früh am morgen schon so viele Gäste. Zahlreiche Schaulustige machten sich am Montag bereits kurz nach Sonnenaufgang auf den Weg, um eine besondere Schönheit zu bewundern. Der...

  • Stade
  • 08.09.20
Panorama
DLRG-Retter aus dem Landkreis Stade suchten am 13. August einen vermissten Schwimmer auf der Elbe - leider ohne Ergebnis

Tipps vom DLRG-Bezirksverband Stade
Damit Baden in der Elbe nicht tödlich endet

tk. Stade. Heißes Sommerwetter zieht die Menschen an Badeseen und Flüsse. Das hat viel zu oft tödliche Folgen. Die Zahl der ertrunkenen Menschen steigt. In Niedersachsen sind in diesem Jahr schon 24 Menschen in Badeseen und anderen Gewässern ertrunken. Damit belegt das Bundesland im bundesweiten Vergleich nach Bayern (35) und Nordrhein-Westfalen (26) einen traurigen dritten Platz. "Badeverbote müssen unbedingt beachtet werden", sagt Rainer Bohmbach, stellvertretender DLRG-Bezirksleiter in...

  • Stade
  • 21.08.20
Service
Auf dem Tidenkieker die Natur entdecken

Schilfparadiese per Schiff entdecken
Mit dem Tidenkieker in die Haseldorfer Binnenelbe

jab. Stade. Der Tidenkieker macht sich am Sonntag, 23. August, mit seinen Gästen auf den Weg, um die Wasser- und Uferwelten der Region zu entdecken. Von der Stader Altstadt geht es die Schwinge hinunter und dann quer über die Elbe. Auf der Tour "Schilfparadiese - von Röhricht, Reihern und Riesenpötten" geht es vorbei an beeindruckenden Containerschiffen zum ehemals größten Süßwasserwatt Europas, die Haseldorfer Binnenelbe. Los geht es um 9 Uhr am Anleger Stader Stadthafen (Hansestraße). Die...

  • Stade
  • 18.08.20
Blaulicht
Das Boot der DLRG nimmt Kurs auf den Kreuzfahrtriesen Foto: DLRG Stade
2 Bilder

Wieder Einsatz auf der Elbe
DLRG und Feuerwehr holen Herzinfarkt-Patientin von Kreuzfahrtschiff

jab. Stade. Bereits zum zweiten Mal kam es binnen weniger Tage auf der Elbe zu einem Notfall auf einem Kreuzfahrtschiff. Der Grund diesmal: Verdacht auf Herzinfarkt. Während der Fahrt mit dem Kreuzfahrtriesen MEIN SCHIFF 5 von Hamburg in Richtung Southampton alamierten die Mitarbeiter die Stader Rettungskräfte - unklarer medizinischer Notfall lautete die Meldung. Keine 15 Minuten später rückten die Rettungskräfte mitsamt eines Notarztes mit dem DLRG-Motorrettungsboot zum Ozeanriesen aus....

  • Stade
  • 11.05.19
Blaulicht
Das Boot der Retter wirkt wie ein Zwerg gegen den Kreuzfahrtriesen "AIDAluna" Foto: "Knut Hauschildt"
2 Bilder

Spektakuläre Rettung von der "AIDAluna"
Stader Feuerwehr und DLRG docken auf der Elbe an Kreuzfahrtriesen an

tk. Stade. In einer spektakulären Rettungsaktion ist am Montagabend ein Passagier des Kreuzfahrtschiffs "AIDAluna" auf der Elbe von der DLRG und der Feuerwehr Stade gerettet worden. Der verletzte Rentner musste nach einem Treppensturz dringend in eine Klinik. Das Besondere an dieser Aktion: Die "AIDAluna" konnte auf der Elbe nicht stoppen, sonst wäre sie manövrierunfähig geworden. Die beiden Boote von Feuerwehr und DLRG mussten daher bei langsamer Fahrt an den Kreuzfahrtriesen andocken, das...

  • Stade
  • 07.05.19
Panorama
Auf der Elbe sind nicht nur die großen Pötte unterwegs Fotos: Ben Lodemann
2 Bilder

Ganz knappe Sache auf der Elbe
Elblotse informierte über seine Arbeit auf der Brücke / Mehr Rücksicht von Wassersportlern gefordert

jab. Stade. Dass die Arbeit auf den großen Schiffen auf dem Fluss vor Stades Haustür oftmals eine enge Angelegenheit ist, davon berichtete in seinem Vortrag Ben Lodemann, Ältermann der Lotsenbrüderschaft Elbe (LBE). Lodemann referierte unter anderem zu den Themen Arbeitsalltag der Lotsen auf der Elbe und zur Fahrrinnenanpassung. Auch das Verhältnis zu anderen Nutzern des Flusses wie Wassersportlern thematisierte der Ältermann vor rund 60 Zuhörern. Die Elblotsen stehen den Kapitänen an Bord...

  • Stade
  • 02.04.19
Panorama
Diese Biene freute sich über viele 
blühende Krokusse
4 Bilder

Ein Hoch auf Hoch "Dorit"

lt. Landkreis Lange Schlangen vor allen Autowaschanlagen, verstaubte Fahrradluftpumpen, die zum ersten Mal wieder zum Einsatz kamen, Insekten, die sich an Krokuspollen satt schleckten und überall fröhliche Menschen, die sich zum Picknick oder zum Spaziergang aufmachten: Dank Hoch "Dorit" lag am vergangenen Wochenende mehr als nur ein Hauch von Frühling in der rund 15 Grad warmen Luft. Viele Ausflügler zog es an die Elbe. So wie Andreas Schönwälder aus Buxtehude, der seine Frau und seine...

  • Stade
  • 19.02.19
Politik
Die Containerschiffe auf der Elbe werden immer größer - hier die MOL Triumph am Stader Seehafen zwischen dem Dow-Werk (li.) und der Insel Pagensand (Mitte oben)
3 Bilder

Elbvertiefung beginnt planmäßig

Umweltverbände verzichten auf Eilverfahren / Frank Horch: "Balance zwischen wirtschaftlichen und ökologischen Interessen gefunden" tp. Stade. Zwar gab es eine erneute Klage von Umweltverbänden gegen die seit 17 Jahren geplante Elbvertiefung. Dennoch können die Arbeiten zur Fahrrinnenanpassung beginnen. Die Umweltorganisationen Nabu, BUND und WWF haben zwar angekündigt, auch gegen den aktuellen Planergänzungsbeschluss vor das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zu ziehen. Da es wenig Aussicht...

  • Stade
  • 28.09.18
Panorama
Bootsbeauftragter Lennart Köhn am Steuer der "Henry Köpke"   Fotos: tp
5 Bilder

Neues Hilfeleistungs-Löschboot als "Vielzweckwaffe" für die Feuerwehr Stade

Mit Kran und Löschpumpe / Ausbau in Eigenregie tp. Stade. Die Retter der Stader Feuerwehr sind jetzt noch stärker im Einsatz zu Wasser: Seit Freitag ist das neue Hilfeleistungs-Löschboot (HLB) in Betrieb. Das Besondere: Der Umbau zur Brandbekämpfung sowie zur Rettung und Bergung erfolgte in Eigenregie eines Teams fleißiger Freiwilliger aus der Projektgruppe "neues HLB". Beim exklusiven WOCHENBLATT-Ortstermin präsentierte Feuerwehrmann und Bootsbeauftragter Lennart Köhn (26) die neue...

  • Stade
  • 18.09.18
Politik
Die jungen Herdenschutzhunde erleichtern Benjamin Heinz die Arbeit. Sie wachen - meistens alleine - Tag und Nacht über die Schafe
5 Bilder

Stärker als der böse Wolf: Schäfer Benjamin Heinz hält die ersten Herdenschutzhunde in Kehdingen

Bellende Patroullie am Deich: Passanten verunsichert tp. Freiburg. "Wehe, Gevatter Wolf, wenn Du den Schafen zu nahe kommst!" Dann verteidigt das Hunde-Trio aus wachsamen Kangals die Herde unter Einsatz des eigenen Lebens. Als erster Schäfer im Landkreis Stade setzt Benjamin Heinz (35) in Freiburg Herdenschutzhunde ein - ergänzend zu Elektrozäunen. Für Passanten war dies zunächst ein ungewohnter Anblick: Denn die wuscheligen Wächter verbringen die meiste Zeit mit den Schafen alleine auf der...

  • Stade
  • 31.08.18
Blaulicht

Barkasse läuft vor Hanskalbsand auf Steine auf

tk. Landkreis. Einsatz in der Sonntagnacht für die DLRG Horneburg/Altes Land, Buxtehude und die Feuerwehren Grünendeich und Borstel. Vor Hanskalbsand war eine Barkasse auf die Steine im Uferbereich aufgelaufen. Der Skipper des rund zwölf Meter langen Schiffes mit vier Mann Besatzung hatte offenbar die Tiefenverhältnisse falsch eingeschätzt. Nachdem die Retter Kontakt mit der Besatzung aufgenommen hatte, signalisierte die Crew, dass sie trotz Schräglage an Bord bleiben und auf das auflaufende...

  • Buxtehude
  • 20.08.18
Blaulicht
DLRG-Helfer mit der havarierten Jolle
2 Bilder

Jolle auf der Elbe gekentert

Drei Personen gerettet / Boot geborgen tp. Grünendeich. Alarm auf der Elbe! Am Freitagabend wurden Einsatzkräfte der DLRG Horneburg/Altes Land und Buxtehude sowie der Feuerwehr Grünendeich zu einer gekenterten Jolle vor dem Lühe-Anleger gerufen. Das ca. fünf Meter lange Boot war bei böigem Wind außer Kontrolle geraten und umgekippt. Die dreiköpfige Crew befand sich im Wasser. Zwei der Männer wurden vom Motorrettungsboot „Klüten" aufgenommen, während der dritte zusammen mit den Besatzungen...

  • Stade
  • 28.07.18
Blaulicht
3 Bilder

Tödliches Drama in der Elbe: Zwei Erntehelfer sind ertrunken

+++ UPDATE +++ Traurige Gewissheit: beide Männer sind tot.  tk. Hollern-Twielenfleth. Es gibt wohl keine Hoffnung mehr, dass die beiden jungen Männer lebend gefunden werden. Zwei Erntehelfer (23 und 25) sind am frühen Sonntagabend mutmaßlich in der Elbe ertrunken.  Gegen 17.30 Uhr wurde die Leitstelle alarmiert. Drei Männer waren in Bassenfleth in der Elbe schwimmen gewesen, doch nur einer kehrte ans Ufer zurück. Zeugen am Strand hatten gesehen, wie die zwei Männer untergingen und nicht...

  • Buxtehude
  • 16.07.18
Politik
Der Strand von Krautsand

Moment Mal! Krautsand ist keine Hundeinsel

Ignoranz der Halter trotz "tierischer" Luxusverhältnisse am Strand Die einen wollen zwanglos ihre Vierbeiner Gassi führen, die anderen ohne stinkende "Tretminen" und "Urin-Seechen" das Standleben genießen. Der Konflikt zwischen Hundehaltern und den übrigen Erholungsuchenden auf der Elbinsel Krautsand ist ein Dauerproblem. Die Gemeinde hat bereits vor Jahren gegengesteuert und einen Hundestrand ausgewiesen: Wasser und Sand zum Toben für die Hunde so weit das Auge reicht. Dies ist übrigens...

  • Stade
  • 04.05.18
Panorama
Der Riesen-Pott ist 400 Meter lang und 59 Meter breit

Mega-Frachter passiert Elbe

"CMA CGM Antoine de Saint Exupéry" kann fast 21.000 Container laden (bc). Vor gut 50 Jahren kam das erste Vollcontainerschiff in Hamburg an. Damals betrug die Ladekapazität der "American Lancer" knapp 1.200 Container. Wie sich die Zeiten ändern. Am Donnerstagmorgen machte am Burchardkai die "CMA CGM Antoine de Saint Exupéry" fest - das gegenwärtig siebtgrößte Containerschiff der Welt. Maximale Kapazität: 20.776 Standardcontainer (TEU). Der 400 Meter lange und 59 Meter breite Mega-Frachter...

  • Harsefeld
  • 16.03.18
Politik

Borsteler Binnenelbe in der engeren Auswahl

bc. Jork. Die Anbindung der Borsteler Binnenelbe an die Tideelbe hat es im Forum Tideelbe in die engere Auswahl von fünf potenziellen Maßnahmen geschafft. Das berichtete Jorks Bürgermeister Gerd Hubert im Bauausschuss. Das Forum beschäftigt sich mit Maßnahmen zur Reduzierung der Verschlickung in der Elbe. Grundsätzlich sind zwei Varianten einer Anbindung denkbar: Bei der großen Lösung könnte unter Einbeziehung der Obstbauflächen auf rund 180 Hektar der Tideeinfluss wieder hergestellt werden....

  • Buxtehude
  • 13.02.18
Panorama
Im Seehafen in Bützfleth wird regelmäßig Müll umgeschlagen. Wird die Verbrennungsanlage 
wirklich gebaut, wird sich die Menge um ein Vielfaches erhöhen müssen

Müllverbrennungsanlage: Mehr Geld für eine erfolgreiche Klage

bc. Stade-Bützfleth. Klagen kann eine zeitintensive Angelegenheit sein. Man braucht einen langen Atem und meist auch einen dicken Geldbeutel, um letztlich eine Chance zu haben, vor Gericht Recht zu bekommen. Zumal, wenn der Beklagte schweres Geschütz in Form von international tätigen Rechtsanwaltskanzleien auffährt. So wie im Fall der geplanten Müllverbrennungsanlage (MVA) auf Bützflethersand. Dr. Jochen Witt, Sprecher der Bürgerinitiative (BI) für eine umweltverträgliche Industrie in...

  • Buxtehude
  • 09.02.18
Politik
Ein Schild weist den Krautsander Anleger jetzt als internationale Schiffs- und Hafensicherheitszone aus: "Übertrieben", findet Peter Paulsen
3 Bilder

Knast-Flair am Insel-Hafen auf Krautsand

"Wie eine Hochsicherheitszone": Schiffsanleger mit Stacheldrahtzaun gesperrt tp. Krautsand. "Das sieht aus wie in einer Hochsicherheitszone!": Rentner Peter Paulsen (70) war perplex, als er bei seinem jüngsten Besuch des Hafens der Elbinsel Krautsand plötzlich vor einem 2,50 Meter hohen Stahlzaun mit einem breiten Kranz aus Stacheldraht stand. Der Insel-Freund aus Himmelpforten fragt, warum die bislang offene und bei Spaziergängern, Hundehaltern, Anglern und bei Badegästen beliebte Uferzone...

  • Stade
  • 05.01.18
Panorama

Land unter am Lühe-Anleger

lt. Altes Land. Land unter am vergangenen Sonntag am Lühe-Anleger. Nicht nur diese Bank, sondern auch der ganze Spielplatz sowie Parkplatz und Wohnmobilstellplatz wurden überflutet. Der Vier-Jahreszeiten-Grill, der das ganze Jahr an der Elbe die Stellung hält, musste abgebaut werden. Ein Szenario, dass in diesem Jahr schon mehrfach eingetreten ist. Die Möwen brauchten trotzdem nicht auf ihr täglich Brot verzichten. Denn am Lühe-Anleger ist bei jedem Wetter etwas los - und irgendwer hat immer...

  • Stade
  • 21.11.17
Politik
Schlug Leck auf der Elbe: der Gas-Tanker "Bow Guardian"   Fotos: tp/Hemke privat/WGB
4 Bilder

Nach Risiko-Lecks auf Gas-Tanker und in Chemiewaggons in Stade: Umweltaktivisten schlagen Alarm

Silke Hemke BUND: "Sicherheitsmaßnahmen verschärfen!" / Dr. Jochen Witt : "Die Abbenflether Reede stilllegen" tp. Bützfleth. Die Menschen an der Unterelbe sind in größter Sorge: Nachdem in der Nacht auf Freitag, 20. Oktober, aus dem Gas-Tanker "Bow Guardian" auf der Reede bei Bützfleth-Abbenfleth das giftige und leicht entzündliche Propylen entwich und nach Angaben des Ortsbürgermeisters Sönke Hartlef Explosionsgefahr herrschte, sind die Menschen im Alten Land verunsichert und die...

  • Stade
  • 27.10.17
Politik
Warme Wolldecken für Ida und Heinz K. im Feuerwehrdomizil in Bützfleth
4 Bilder

Schiffs-Notfall in Stade-Abbenfleth! "Das war schon hochexplosiv"

Gasaustritt auf der Elbe / Älteste Leidtragende sind 94 Jahre alt tp. Stade. Diesmal war es richtig ernst: In der Nacht auf vergangenen Freitag gegen 22 Uhr herrschte große Gefahr, als aus dem 120 Meter langen Gas-Tanker "Bow Guardian" auf der Elbe bei Stade-Bützfleth das giftige und leicht entzündliche Propylen entwich (das WOCHENBLATT berichtete): "Es war hochexplosiv!", sagt Ortsbürgermeister Sönke Hartlef nach einer nervenaufreibenden Nacht, in der 150 Anwohner aus dem Ortsteil...

  • Stade
  • 24.10.17
Panorama
Kamen von Stade mit dem E-Bike an den Lühe-Anleger: Maria und Alfred Meß aus dem 
Münsterland
2 Bilder

Lieblingsplatz Lühe-Anleger: Saison endet am Wochenende

lt. Grünendeich. Egal, ob die Sonne scheint, ob es regnet oder stürmt - der Lühe Anleger im Alten Land ist an 365 Tagen im Jahr Anziehungspunkt für Touristen genauso wie für Einheimische. In der Woche vor dem offiziellen Saisonende für die Imbissbuden wagten sich trotz Schmuddelwetters einige Hartgesottene an die Elbe. Alfred und Maria Meß aus dem Münsterland verbrachten einen Kurzurlaub in Stade und waren froh, dass sie ihre E-Bikes dabei hatten. "Bei dem Wind hätten wir uns sonst ganz schön...

  • Stade
  • 13.10.17
Panorama
Helfer in Schutzanzügen reinigen der verschmutzten Strandabschnitt
3 Bilder

Notfallszenario am Atomkraftwerk Stade: Tanker schlägt leck

Groß-Aufgebot an Öl-Spezialisten an der Elbe im Einsatz tp. Stade. Das Szenario hatte es in sich: Auf der Elbe bei Stade schlug nachts ein Tankschiff leck und verlor Schweröl, das an den Strand vor dem Kernkraftwerk angespült wurde. Zu einer Öl-Wehrübung rückten unter der Regie des Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) insgesamt 30 Helfer vom Technischen Hilfswerk (THW) sowie 16 Spezialisten der Bundeswehr aus. „Die Helfer des THW übten in...

  • Stade
  • 15.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.