Reinhard Riepshoff

Beiträge zum Thema Reinhard Riepshoff

Politik
Linken-Ratsherr Jens Westermann zog seinen Antrag zurück
Foto: archiv bim

Beschlüsse des Tostedter Samtgemeinderates: Ärzteversorgung und Kita-Gebühren

bim. Tostedt. Eine bessere (haus-)ärztliche Versorgung wünschen sich viele Bürgerinnen und Bürger im Landkreis. Linken-Ratsherr Jens Westermann hatte das Thema bereits im März vergangenen Jahres mit einem Antrag auf die politische Agenda in Tostedt gebracht. In der jüngsten Samtgemeinderats-Sitzung sollte auf seinen Antrag hin eine Petition an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages diskutiert und beschlossen werden. Westermann hatte in seinem Antrag u.a. kritisiert, dass ein Numerus...

  • Tostedt
  • 16.10.18
Politik
Verwilderte oder streunende Katzen suchen sich ihr Futter in der freien Natur

Katzenkastrationsverordnung ja, aber ohne Zuschüsse der Samtgemeinde Tostedt

bim. Tostedt. Die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von unkontrolliert freilaufenden Katzen und von Streunern im Gebiet der Samtgemeinde Tostedt kommt. Das hat der Samtgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einhellig beschlossen.  Allerdings wird es dafür keinen finanziellen Anreiz geben, wie von der Verwaltung vorgeschlagen. Den lehnte der Samtgemeinderat mit 15 zu zehn Stimmen ab. Zehn Ratsmitglieder fehlten in der Sitzung entschuldigt. Der Fachausschuss hatte noch mehrheitlich...

  • Tostedt
  • 10.10.17
Panorama
Bürgermeister Reinhard Riepshoff (v. li.), Bauunternehmer Sascha Jungclaus, Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam, Moritz Markhardt vom Bauamt und Gerrit Hellmers vom Ingenieurbüro Stüvel

Gemeindeverbindungsstraße Heidenau-Vaerloh ist wieder für Verkehr freigegeben

bim. Heidenau. Freie Fahrt auf der Gemeindeverbindungsstraße Heidenau-Vaerloh. Diese wurde am Donnerstag von Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam und Heidenaus Bürgermeister Reinhard Riepshoff im Beisein von Moritz Markhardt vom Bauamt, Gerrit Hellmers vom Ingenieurbüro Stüvel aus Hittfeld und Sascha Jungclaus von der beauftragten Baufirma aus Fleestedt für den Verkehr wieder freigegeben. "Vom Verkehr her ist es die bedeutendste Gemeindeverbindungsstraße der Samtgemeinde", so...

  • Tostedt
  • 19.07.16
Politik
Auf freiwilliger Basis Gebühren für privilegierte Parkplätze im Parkhaus am Tostedter Bahnhof zu erheben, wird derzeit diskutiert
  2 Bilder

Freiwillige Parkgebühren für Tostedter Parkhaus?

bim. Tostedt. Wie kann die Finanzsituation der Samtgemeinde Tostedt verbessert werden? Darüber machen sich die Ratsmitglieder viele Gedanken, gerade vor dem Hintergrund großer Investitionen. Unabhängig davon hatte CDU-Ratsherr Andreas Dyck vor einigen Monaten gleich eine ganze Liste mit elf Einsparvorschlägen vorgelegt, die ihn bei vielen Bürgern unbeliebt machten und die nun nach und nach beraten werden. Bisher wurden seine Anträge von den politischen Gremien abgeschmettert. So wie z.B. eine...

  • Tostedt
  • 02.02.16
Politik
Informierten über die Flüchtlingsunterbringung in Heidenau (v. li.): Bürgermeister Reinhard Riepshoff, Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam und Kreissprecher Bernhard Frosdorfer

45 Heidenauer wollen sich im Unterstützerkreis für Asylbewerber engagieren

bim. Heidenau. "Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass wir in Heidenau in der Nordheide sind", begrüßte Heidenaus Bürgermeister Reinhard Riepshoff rund 250 Bürger zur Informationsveranstaltung über die geplante Asylbewerberunterbringung im Heidenauer Hof. Er wollte damit deutlich machen, dass sein Heimatdorf den Flüchtlingen aufgeschlossen gegenüber steht im Gegensatz zum sächsischen Heidenau, wo es von Rechtsextremen angezettelte Randale gab. Doch das war letztlich überflüssing. Die Bürger...

  • Tostedt
  • 08.09.15
Politik
Während im niedersächsischen Heidenau Flüchtlinge willkommen geheißen werden sollen, macht das sächsische Heidenau Negativ-Schlagzeilen wegen rechtsextremer Übergriffe

Heidenau - plötzlich unrühmlich berühmt / Wie sich rechtsextreme Übergriffe in Sachsen bis in die Nordheide auswirken

bim. Heidenau. Heidenau ist nicht gleich Heidenau. Auch wenn der eine oder andere sich in dem 2.200-Seelen-Dorf in der Nordheide vielleicht über den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel oder Vize-Kanzler Sigmar Gabriel gefreut hätte. Die Bewohner beneiden die Menschen in der gleichnamigen 16.000-Einwohner-Stadt in Sachsen, die derzeit unter ausufernder rechter Gewalt leidet, nicht. Doch anders als im sächsischen Heidenau, das bundesweit Schlagzeilen wegen der Krawalle gegen die...

  • Tostedt
  • 28.08.15
Politik
Ist der Sprung ins Tostedter Freibad bald Geschichte? Die Beratungen über die Sanierung ziehen sich weiter in die Länge

Freibad Tostedt - alles wieder auf Anfang?

bim. Tostedt. Geht die Diskussion um die Sanierung des Tostedter Freibades nun wieder von vorne los? Diese Befürchtung haben einige Mitglieder des Bauausschusses und die beiden Schwimmmeister Angelina Dennstedt und Sascha Nieß nach der jüngsten Sitzung. Der Ausschuss konnte sich nicht darauf einigen, ob die Wasseraufbereitung konventionell, biologisch oder kombiniert erfolgen soll. Stattdessen sollen zu einer Sondersitzung die Planungsgruppe Hildesheim, die Architektengruppe Voß und die Firma...

  • Tostedt
  • 29.07.15
Panorama
Informierten über die Unterbringung von Asylbewerbern (v. li.): Reinhard Riephoff, Dr. Peter Dörsam, Hans-Jürgen Scholz und Anja Kämpker

Gemeinde Heidenau informiert, bevor Asylbewerber ankommen

bim. Heidenau. Nicht erst informieren, wenn schon alles beschlossene Sache ist, sondern den Bürgern vorher die Möglichkeit geben, geeignete Flächen für die Unterbringung von Asylbewerbern zu nennen und frühzeitig eine Willkommenskultur aufzubauen. Das machte jetzt die Gemeinde Heidenau. Im "Heidenauer Hof" standen Bürgermeister Reinhard Riepshoff, Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam, Hans-Jürgen Scholz, Leiter der Polizeistation Tostedt, und Anja Kämpker vom internationalen Café in...

  • Tostedt
  • 25.02.15
Politik
Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam (vorne li.) mit den Bürgermeistern der Mitgliedsgemeinden (von vorne links nach oben): Matthias Schuback (Königsmoor), Herbert Busch (Otter), Reinhard Riepshoff (Heidenau) sowie von hinten rechts nach vorne: Heinrich Richter (Handeloh), Samtgemeinderat Stefan Walnsch, Heiko Knüppel (Kakenstorf), Wolfgang Indorf (Wistedt), Rolf Aldag (Dohren) und Gerhard Netzel (Tostedt)
  2 Bilder

Auch die Mitgliedsgemeinden sind bei der Unterbringung von Asylbewerbern gefordert

bim. Tostedt. Sollten dem Landkreis Harburg nicht genügend Grundstücke oder Gebäude für die Unterbringung von Asylbewerbern genannt werden, kann es auch hier sein, dass der Landkreis die Zuständigkeit auf die Samtgemeinden überträgt, wie es in anderen Landkreisen bereits üblich ist. Das machte Tostedts Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam bei einem Treffen der Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden im Rathaus deutlich. "Notunterkünfte lassen sich nicht mehr vermeiden. Und die Unterbringung...

  • Tostedt
  • 25.12.14
Politik

Tostedter SPD bedauert den Austritt von Reinhard Riepshoff

bim/nw. Tostedt. Die Tostedter SPD bedauert den Austritt von Reinhard Riepshoff. Wie berichtet, hat der Heidenauer Bürgermeister, der auch Kreistagsmitglied ist, der Partei den Rücken gekehrt, nachdem er unzufrieden mit dem öffentlichen Umgang des Ortsvereins mit zwei Zeitungsanzeigen von SPD-Mitglied Christine Wüst-Buri war. Diese waren unmittelbar vor der Stichwahl zum Samtgemeindebürgermeister erschieben. "Reinhard Riepshoff ist lange Zeit bei uns Mitglied gewesen und hat in vielen...

  • Tostedt
  • 23.09.14
Politik

+++ WAHLTICKER +++ Bürgermeisterwahl, Samtgemeinde Tostedt: Stichwahl zwischen Dörsam und Bostelmann

(os). Die Bürger der Samtgemeinde Tostedt entscheiden in einer Stichwahl über ihren künftigen Bürgermeister. Im ersten Wahldurchgang am Sonntag setzte sich Dr. Peter Dörsam mit 44 Prozent der Wahlstimmen überraschend gegen Amtsinhaber Dirk Bostelmann (40,0 Prozent) durch. Auch den SPD-Kandidaten Reinhard Riepshoff entfielen 16 Prozent der Wählerstimmen.

  • Tostedt
  • 25.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.