Arbeitskreis Naturschutz Tostedt

Beiträge zum Thema Arbeitskreis Naturschutz Tostedt

Panorama
Die "Lese-Helden" mit (hinten, v. li.) Miriam van Radecke, Uwe Quante und Stefan Peters am Regenrückhaltebecken
2 Bilder

"Lese-Helden"
Hand in Hand für den Naturschutz

bim. Tostedt. Mit „Bienen und andere Insekten“ beschäftigten sich jetzt junge "Lese-Helden" im Rahmen einer Veranstaltungsreihe der Tostedter Bücherei. Unterstützt vom Arbeitskreis Naturschutz (AKN) in der Samtgemeinde Tostedt trafen sich 14 Kinder im Alter von neun bis elf Jahren mit der Bücherei-Mitarbeiterin Miriam van Radecke und Uwe Quante vom AKN an vier Montagen im September, um etwas über Insekten zu erfahren. Zu Beginn eines jeden Treffens las Stefan Peters vom Hermannshof in Wümme...

  • Tostedt
  • 09.10.19
Politik
Zeigen auf die Kranichschäden (v. li.): die Landwirte Marc Behrens, Jens-Peter Gröngröft, Gerd Kusel und Dirk Dresen
6 Bilder

Schäden im vierstelligen Euro-Bereich
Kranich-Invasion auf dem Maisacker

bim. Heidenau. Dem Kranich werden in vielen Kulturen nur positive Eigenschaften zugeschrieben - er gilt als wachsam, weise und als Symbol des Glücks. Überhaupt nicht glücklich mit dem, was Hunderte von Kranichen in den vergangenen Tagen auf ihren Maisfeldern angerichtet haben, sind allerdings Landwirte aus Heidenau, Wüstenhöfen und Halvesbostel. Auf rund 30 Hektar Fläche wurde ihre Maisaussaat von den langbeinigen Vögeln ausgerupft - ein wirtschaftlicher Schaden, der in die Tausende Euro...

  • Tostedt
  • 17.05.19
Panorama
Eine Dohle im Anflug auf eine 
der Turmspitzen der 
Tostedter Johanneskirche
7 Bilder

WOCHENBLATT-Sommerserie: Rund um den Kirchturm

Der Tostedter Kirchturm ist fest in Dohlen-Krallen: Altehrwürdiges Gebäude dient Vögeln und Fledermäusen als Brutplatz (bim). Kirchen und Kapellen bieten Ruhesuchenden abseits des hektischen Alltags Möglichkeiten, zu sich zu kommen - auf Friedhöfen, mitten im Ort oder in Nähe der Autobahn. In der WOCHENBLATT-Sommerserie stellen wir Ihnen, liebe Leser, einige Bauwerke mit ihren Besonderheiten vor. Zum Auftakt: die Tostedter Johanneskirche, die Dohlen, Falken und Zwergfledermäusen als Brut-...

  • Tostedt
  • 29.06.18
Politik
Auf dem Gebiet der Samtgemeinde Tostedt unkontrolliert freilaufende Katzen und Kater sollen kastriert werden (Symbolfoto)

Tostedt will finanzielle Anreize für Katzen-Kastration schaffen

bim. Tostedt. Auf dem Gebiet der Samtgemeinde Tostedt soll eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht eingeführt werden für wild lebende Katzen und solche, denen unkontrollierter freier Auslauf gewährt wird. Das hat jüngst der Umwelt- und Planungsausschusses der Samtgemeinde einhellig empfohlen. Bei einer Gegenstimme wurde auch den 6.000 Euro zugestimmt, mit denen Katzenhaltern ein finanzieller Anreiz zur Umsetzung gewährt werden soll, und der Begrenzung der Maßnahme auf zunächst zwei...

  • Tostedt
  • 12.09.17
Panorama
Am Insektenhotel vor dem Buchholzer "Futterhaus" (v. li.): Günther Knabe vom AKN, "Futterhaus"-Inhaberin Anke Kressin-Pulla und Uwe Quante vom AKN mit Spendendose

Insektenhotel am Buchholzer "Futterhaus" eingeweiht

bim. Buchholz. Das große Insektenhotel mit vier Etagen und zwölf "Appartements" für Wildbienen wurde jetzt am "Futterhaus" in der Buchholzer Maurerstraße von "Futterhaus"-Inhaberin Anke Kressin-Pulla sowie Uwe Quante und Günther Knabe vom Arbeitskreis Naturschutz Tostedt (AKN) eingeweiht. Wie berichtet, hatten die AKN-Mitglieder das Insektenhotel in rund100 Stunden Arbeit angefertigt. In den vergangenen Jahrzehnten hat es nach AKN-Angaben ein regelrechtes Insektensterben mit Verlusten von bis...

  • Buchholz
  • 09.05.17
Panorama
Bohrten eifrig für die Appartements (v. li.): Uwe Quante, Eckhard Miersch, Günther Neubauer und Günther Knabe

Das "Futterhaus" bekommt ein Insektenhotel

bim. Tostedt/Buchholz. Über 550 Wildbienen-Arten gibt es hierzulande. Doch mehr als die Hälfte sind in ihrem Bestand bedroht. Nicht nur, weil manche Arten auf bestimmte Pollen als Futter spezialisiert sind, sondern auch, weil ihnen Nistmöglichkeiten fehlen. Eine sinnvolle Art, die summenden Insekten zu unterstützen, ist der Bau von Insektenhotels. Ein solches "Bauwerk" wird am kommenden Mittwoch, 3. Mai, um 9.30 Uhr am Buchholzer "Futterhaus", Maurerstraße 42,...

  • Tostedt
  • 29.04.17
Politik
Der Windpark nahe der Schulstraße in Königsmoor bekommt drei neue Windenergieanlagen (in Weiß-Rot)
2 Bilder

Windkraftanlagen Königsmoor: Den Windpark vor der Tür

bim. Königsmoor. In unmittelbarer Nähe der Gemeinde Königsmoor „sprießen“ Windenergieanlagen (WEA) seit einigen Jahren buchstäblich wie Pilze aus dem Boden. Allerdings: Keine der Anlagen steht auf Königsmoorer Boden, sondern auf Gebiet der angrenzenden Kreise Rotenburg und Heidekreis. Bislang regte sich dagegen kein Protest. Doch nun sollen es noch mehr Anlagen werden: Neben den sechs Anlagen im Heidekreis sollen am Standort der fünf bisherigen WEA an der Schulstraße im Windpark Stell bis Ende...

  • Tostedt
  • 24.01.17
Politik
Heidenaus Bürgermeister Reinhard Riepshoff vor einer der vier bestehenden Windenergie-Anlagen

Samtgemeinderat Tostedt beschließt Bürgerbeteiligung bei Windkraftanlagen, aber die Baugenehmigung ist bereits erteilt

bim. Tostedt. Beteiligung erwünscht, aber sinnlos. So könnte man die abstruse Situation beschreiben, die sich beim Thema Windkraftanlagen in Heidenau ergeben hat. Nördlich der A1 bei Hollinde möchte die MB Energy GmbH drei Windenergie-Anlagen (WEA) errichten. Der Samtgemeinderat Tostedt hat jetzt beschlossen, die Bürger und Behörden im Verfahren der dafür notwendigen Flächennutzungsplan-Änderung zu beteiligen. Allerdings hat der Landkreis Harburg als Baugenehmigungsbehörde Fakten geschaffen und...

  • Tostedt
  • 04.10.16
Panorama
Der spatzengroße Steinschmätzer ist vom Aussterben bedroht
2 Bilder

Lebensraum für den Steinschmätzer geschaffen

bim. Tostedt. Er ist so groß wie ein Spatz, ähnelt vom Aussehen her dem Raubwürger und ist vom Aussterben bedroht: der Steinschmätzer. In Niedersachsen leben nur noch 400 Brutpaare des seltenen Vogels. Die Naturschutzabteilung des Landkreises Harburg sorgte nun gemeinsam mit dem Arbeitskreis Naturschutz (AKN) Tostedt und der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) auf einer 28 Hektar großen Fläche bei Otter (Samtgemeinde Tostedt) für ideale Lebensbedingungen für den Steinschmätzer. Der Vogel...

  • Tostedt
  • 21.02.15
Panorama
Hof-Idylle war beim Wörmer Hoffest zu erleben
6 Bilder

Die Idylle auf dem Hof Wörme genossen

bim. Wörme. Land-Idylle pur, dazu viele Informationen und Spielmöglichkeiten für Kinder - das wurde den Besuchern auf dem Wörmer Hoffest geboten. Die jüngeren Gäste konnten sich zum Beispiel im Strohsack-Kampf messen, Kisten stapeln, im Heu herumtoben oder ein Puppentheaterstück anschauen. Hofchef Hubertus von Hörsten lud zu Kutschfahrten ein. Außerdem wurde über den biologisch-dynamischen Anbau auf dem Hof Wörme No. 2 informiert. Der Arbeitskreis Naturschutz Tostedt warb für sein...

  • Tostedt
  • 24.06.14
Panorama

Info-Heft des Arbeitskreises Naturschutz ist erschienen

bim. Tostedt. Über seine vielfältigen Projekte informiert der Arbeitskreis Naturschutz (AKN) Tostedt in seinem Mitteilungsheft "Naturschutz in der Samtgemeinde Tostedt". Nähere Infos dazu gibt es unter www.aknaturschutz.de Außerdem ist der AKN derzeit dabei, die Fledermausaufkommen in der Samtgemeinde Tostedt zu erfassen und zu dokumentieren. Dazu ist die Mithilfe der Bürger erforderlich, die dem AKN die Sommer- und Winterquartiere von Fledermäusen in Gebäuden und Gärten melden. Meldungen...

  • Tostedt
  • 17.09.13
Panorama
"Dienstleister für Naturschutzverbände": der neue Arbeitskreis-Sprecher Holger Mayer

"Eine große Herausforderung"

ce. Eyendorf. Als "große Herausforderung" betrachtet Holger Mayer (48) aus Eyendorf sein neues Amt: Er ist Sprecher des Arbeitskreises der Naturschutzverbände im Landkreis Harburg und damit Nachfolger von Ingo Wolde, der den Posten kürzlich aus gesundheitlichen Gründen abgab (das WOCHENBLATT berichtete). "Ihn zu ersetzen ist eine Aufgabe, die wir nur alle gemeinsam schaffen können. Es ist unglaublich, was er alles in den vergangenen drei Jahrzehnten für den Naturschutz im Landkreis bewegt hat",...

  • Salzhausen
  • 26.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.