Sicherheitskonzept

Beiträge zum Thema Sicherheitskonzept

Politik
Beliebt bei den Buchholzer Bürgern: der Wochenmarkt, 
der zwei Mal pro Woche in der Innenstadt stattfindet

Sicherheitskonzept: Stadt Buchholz ist kein gutes Vorbild

os. Buchholz. An dem Thema „Sicherheitskonzept für Veranstaltungen“ scheiden sich in Buchholz die Geister. Die einen befürchten durch die Anweisung der Stadt an private und institutionelle Veranstalter, sich detailliert Gedanken über die Sicherheit der Besucher zu machen und dafür ein umfangreiches Konzept zu erstellen, den Tod von ehrenamtlich organisierten Veranstaltungen. Die anderen halten die Forderungen der Verwaltung im Sinne der Sicherheit der Gäste für gerechtfertigt. Wie berichtet,...

  • Buchholz
  • 04.07.17
Politik
Für den Stadtlauf in Buchholz wird ebenfalls ein detailliertes Sicherheitskonzept gefordert

„Leitfaden ist ausreichend“

Streitthema Sicherheitskonzept: Veranstalter sollen sich Gedanken über Gefährdungslagen machen os. Buchholz. Der „Leitfaden Sicherheitskonzept“ der Buchholzer Stadtverwaltung ist so formuliert, dass Veranstalter künftig mit dessen Hilfe ein detailliertes Sicherheitskonzept für ihre Events erstellen können. Zu diesem Fazit kam der Buchholzer Bauausschuss in seiner Sitzung am Mittwochabend mehrheitlich. Den interfraktionellen Antrag, der u.a. einen Vorort-Termin zwischen Veranstalter und...

  • Buchholz
  • 02.06.17
Politik
Auch für den Buchholzer Stadtlauf mit tausenden Läufern und Zuschauern muss der Veranstalter ein Sicherheitskonzept vorlegen

"Veranstaltungsvielfalt ist gefährdet!"

Weiter Streit um Sicherheitskonzept für Veranstaltungen / Debatte im Bauausschuss os. Buchholz. Um die Zukunft von Veranstaltungen in Buchholz geht es, wenn sich der Buchholzer Bauausschuss am heutigen Mittwoch, 31. Mai, ab 18.30 Uhr in der Rathauskantine (Rathausplatz 1) trifft. Auf dem Programm steht u.a. ein interfraktioneller Antrag zur Aufstellung von Sicherheitskonzepten für Veranstaltungen in der Nordheidestadt. Die Verwaltung hält diesen Antrag für entbehrlich und verweist auf den...

  • Buchholz
  • 30.05.17
Politik
Für große Veranstaltungen, wie hier das Stadtfest im vergangenen Jahr, werden in Buchholz jetzt Sicherheitskonzepte verlangt

"Wollen die Vielfalt erhalten"

Interfraktioneller Antrag: Verwaltung soll Richtlinie für Sicherheitskonzepte entwickeln os. Buchholz. In der Diskussion über Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen gibt es jetzt einen Vorstoß des Buchholzer Stadtrates: In einem interfraktionellen Antrag fordern die Lokalpolitiker die zeitnahe Verabschiedung einer zwischen Stadtverwaltung, dem Ordnungsausschuss und den Sicherheitsbehörden, z.B. der Polizei, abgestimmten Richtlinie „Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen“. Wie berichtet,...

  • Buchholz
  • 11.04.17
Politik
"Sicherheitskonzepte für Veranstaltungen ergeben Sinn": Holger Guse (li.) und Wilfried Reinke

"Verantwortung nicht wegalbern!"

Nach WOCHENBLATT-Bericht über Oldtimertreffen: Polizei hält Sicherheitskonzept für Veranstaltungen für wichtig os. Buchholz. Nach dem WOCHENBLATT-Artikel über den Gastronom Heiner Frommann, der für sein Oldtimertreffen in Buchholz-Dibbersen ein detailliertes Sicherheitskonzept vorlegen musste, meldet sich jetzt die Polizeiinspektion (PI) Harburg in Buchholz zu Wort. „Die Sicherheit liegt uns sehr am Herzen. Wir finden es legitim, wenn Veranstalter in die Pflicht genommen werden, sich Gedanken...

  • Buchholz
  • 24.03.17
Politik
Heiner Frommann vor einem Werbeschild für sein Oldtimertreffen in Dibbersen
2 Bilder

Kampf gegen bürokratisches Monster

Buchholz: Veranstalter Heiner Frommann muss erstmals ein Sicherheitskonzept für sein Oldtimertreffen vorlegen os. Dibbersen. Bislang lief es so: Heiner Frommann, Liebhaber alter Fahrzeuge, lud zum Oldtimertreffen rund um sein Gasthaus in Dibbersen, bis zu 3.000 begeisterte Besucher kamen und staunten in gemütlicher Atmosphäre über die 400 automobilen Schätze. Bei der 15. Auflage des Oldtimertreffens, die am 9. April stattfinden soll, ist es mit solch einer Leichtigkeit dahin. Schuld ist die...

  • Buchholz
  • 15.03.17
Politik
"Mehr Lebensqualität durch Sicherheit", fordern Dr. Cornell Babendererde und André Bock

"Videoüberwachung ausweiten" - Winsener CDU will sich verstärkt für mehr Sicherheit einsetzen

thl. Winsen. Die Christdemokraten in Winsen haben ihr Wahlprogramm für die kommende Ratsperiode mit folgenden Zielen verabschiedet. Wesentlicher Punkt ist mehr Sicherheit. „Die Menschen sollen sich in Winsen sicher fühlen, denn Sicherheit bedeutet Lebensqualität", sagt Fraktionsvorsitzender André Bock. "Wir wollen eine sogenannte Schlossprämie als Förderprogramm einführen, so dass die Winsener bei baulichen Maßnahmen an ihren Gebäuden zum Schutz vor Einbrechern finanziell unterstützt...

  • Winsen
  • 02.09.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.